StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 INTER ASTRUM AC ABYSSUS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: INTER ASTRUM AC ABYSSUS   So Sep 27 2009, 14:36
























Ein lautes Krachen. Schreie. Menschen die sich versuchen in Sicherheit zu bringen. Doch was hatte dies zu bedeuten? Beim genauen hinsehen erkannte man es. Das Krachen war eine Explosion, bei welcher alle Häuser die in der Nähe standen zerstört worden sind. Die Schreie stammen von den Menschen die sich in diesem Umfeld befanden und nun versuchten sich in Sicherheit zu bringen. Niemand wusste woher es auf einmal kam, wer dafür verantwortlich war. Jedoch war in einem äußeren Stadtteil Londons das reinste Chaos los.
Der Stadtteil war beinahe völlig Zerstört. Egal wohin man sah, lagen Steine herum von den Häusern, Splitter, zerbrochenes Glas. Menschen die dabei umgekommen sind und welche die schwer verletzt da lagen und um die man sich kümmerte.Doch wer war dafür verantwortlich? Wer legte es darauf an, so viele Menschen zu verletzen und diese in Panik zu versetzen ? Das war vermutlich eine der Fragen die den Leuten im Kopf herum gingen. Eine Antwort sollte jedoch nicht so schnell gefunden werden, denn jene die es waren hatten das Ganze zweifelsohne geplant. Sie wurden weder gesehen noch haben sie Spuren hinterlassen, damit man darauf kommen könnte wer es gewesen war.

Liebe Leserinnen und Leser,

etwas Schreckliches hat sich in später Stunde im dem Stadtkreis Richmond ereignet. Nachdem man einen Knall vernommen hatte, wurden zugleich etliche Häuser zerstört und viele Menschen schwer verletzt oder gar getötet. Das Ministerium ist ratlos und weiß nicht wer dahinter steckt. Es ist äußerste Vorsicht gefordert. Sollten sich irgendwelche Hinweise ereignen so bittet das Ministerium jeden diesen zugleich zu melden damit man diesem nachgehen kann.

Über weitere Ereignisse werde ich Sie selbstverständlich sofortig informieren.
Ihre Rita Kimmkorn.


Es war eine Sonderausgabe des Tagespropheten, die noch an demselben Abend verfasst worden war, sodass alle gleich informiert waren. Mit dieser Tatsache das ein Stadtteil Londons zerstört worden war, war nicht zu Spaßen. Noch weniger wenn man nicht wusste wer dafür verantwortlich war und was der Grund dafür war.


Auch Minerva McGonagall erreichte dieser Artikel, von dem sie nicht genau wusste was sie davon halten sollte. Sollte das etwa das Werk der Todesser gewesen sein? Wenn dies tatsächlich so war, so mussten sie dringend etwas unternehmen. Denn so konnte es nicht weitergehen. Immerhin standen tausende von Menschenleben auf dem Spiel. Geschweige denn davon, dass das Ganze endlich ein Ende haben sollte. Doch die Vermutung Minervas bestätigte sich nicht. Beim genaueren Hinsehen, entdeckte man, das dies unmöglich das Werk der Todesser gewesen sein konnte. Wenn die Todesser es allerdings nicht waren, wer dann?

Nach einem solchen Angriff auf einen Stadtteil, bleibt dies natürlich auch in Hogwarts kein Thema über das nicht gesprochen wird. Da Hogwarts jedoch selbst auch noch nicht betroffen ist, beschließt Minerva McGonagall die Schule weiterhin geöffnet zu halten, um den Schülern weiterhin den Stoff zu vermitteln den sie für ihren Schulabschluß benötigen. Dennoch sind in Hogwarts nun immer wieder andere Personen an zu treffen die weder Schüler noch Lehrer sind. Einige Davon sind Auroren und andere wiederum vom Orden selbst, die nach dem Rechten sehen. Dieser Anschlag auf die Stadt darf nicht unterschätzt werden. Vielleicht war es ja nur eine Vorwarnung und das Schlimmste würde noch kommen? Was auf jeden Fall sicher ist, ist das sie vorbereitet sein müssen und so bieten die Auroren und Ordensmitglieder den besten Schutz aller in Hogwarts.


Das Voldemort das Ganze nicht entgehen würde, war natürlich klar. Jedoch konnte auch dieser sich keinen Reim auf das Ganze machen. Denn er hatte ausnahmsweise mal nichts damit zu tun und stand ebenfalls wie alle anderen vor dem Rätsel wer dies verursacht haben könnte. Sollte nun etwa der dunkelste und bösartigster Magier den die Welt je gesehen hatte Konkurrenz bekommen? Sollte es tatsächlich jemanden geben der sich Lord Voldemort in den Weg stellt, und noch mehr Angst und Schrecken verbreitete als er selbst?











  • Wir spielen 1997. Also in Harrys 7. Jahr.
  • Die Ruhe in der Zaubererwelt wird durch eine weitere Gruppierung gestört, die sich Illuminaten nennt.
  • Alle die tot sind, bleiben tot.
  • Minerva McGonagall ist Schulleiterin
  • Remus Lupin leitet den Orden des Phönix



Nach oben Nach unten
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 23391

BeitragThema: Re: INTER ASTRUM AC ABYSSUS   Sa Nov 28 2009, 02:36

Forum nicht mehr vorhanden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
INTER ASTRUM AC ABYSSUS
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Partnerforen-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren