StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gemeinschaftsraum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16496

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   So Dez 12 2010, 22:21

James riss die Augen auf. Was denn, äffte sie ihn nach? Was glaubte sie denn eigentlich...?
"Ja doch, ich weiß was ein Kinderbuch ist!", rief er und ärgerte sich, dass er auf sie einging. Der Zorn war aber nicht groß genug, um ihm sein Grinsen auszutreiben. "Allerdings hab ich mich schon länger anderen Büchern zugewendet. Ist ja interessant, wenn das bei dir anders ist."

"Woher willst du wissen, dass Butterbier mich fröhlich macht?! Soll es mir Witze erzählen?"
James schüttelte tadelnd, aber lächelnd den Kopf.
"So gewitzt wie du tust, müsstest du sie ja alle schon kennen."
Er war sich sicher, dass das Bier Lily gute Laune zaubern konnte. Sie musste nur genug davon trinken.
"Du fürchtest dich doch nicht etwa, in meinem Beisein die Nüchternheit zu verlieren, oder?", fragte er und klang nun durchaus etwas provokativ. "Es wäre sicher unterhaltsam. Ich könnte Sirius mal fragen, ob er ein paar Ideen hat, wie wir die Situation ausnutzen könnten."
Oh ja, wenn sie Lily dazu bringen könnten, mal bei ihnen mitzuziehen, das wäre großartig. Utopisch, aber großartig. Er würde sie natürlich sofort dazu verleiten, Schniefelus eins auszuwischen. Obwohl sie das ja eigentlich schon dadurch taten, dass Lily mit James auf dem Ball ging, nicht mit diesem fettsträhnigen Versager.

Da wollte Lily plötzlich tanzen üben. James war es, als hätte jemand einen Erstarrungszauber auf ihn gewirkt. Die Miene entgleiste ihm und er wurde panisch.
"Was?", rief er, eine Nummer zu hoch.
"Na komm schon, steh auf, sonst musst du dich für mich schämen!"
"Aah..ääh..." Er lachte leise und war froh, als das Thema kurz wechselte.
"Was heißt da Gaylord? Ich heirate den Prinzen von Spanien, und dann wird er dir zeigen was Gaylord ist, du super toller Macho!"
"Den Prinz von Spanien schaff ich mit links!", behauptete er tollkühn. "Wer soll das überhaupt sein. Das ist doch garantiert irgendwo ein faltiger Typ."
Dass sie verletzt spielte, als er vermeintlich für Shakespeare schwärmte, schmeichelte ihm. Auch wenn er wusste, dass ihre Darbietung genauso gespielt war wie seine Schwärmerei.
"Ja, meine Eltern kommen", bestätigte er dann noch, etwas angespannt. Er hoffte, die würden sich zusammenreissen. Irgendwie hatte er momentan das Gefühl, da wären unsichtbare Reibungen zwischen ihnen. Aber sie sprachen ja natürlich nicht mit ihm über sowas.

"Wir haben noch genug Zeit, sicher 3 Stunden oder so ... und jetzt steh endlich auf und bring mir tanzen bei, James"
"Nein", wehrte er verzweifelt ab und hob schützend die Hände vor sich, als sie kam.
"Man lässt eine Lady nicht warten"
Sie zerrte an ihm und James versuchte, auf seinem Sitz zu bleiben. Auch er musste lachen, selbst wenn er panisch war wie ein Tier, das um sein Leben bangte. Als sie behauptete, sie könne ihn nicht hochheben, stieß er sich erstrecht zurück gegen den Sessel. "Zum Glück", rief er und zog seinen Arm dann so fest zu sich zurück, dass er sie prompt mitriss und direkt auf seinen Schoß beförderte.
"Hi", grinste er sie cooltuerisch an, so als wäre es ihre Idee gewesen, sich dorthin zu begeben. So war es ihm natürlich auch sehr Recht. "Ich kann nicht tanzen, Lily." Gab er jetzt endlich seelenruhig zu und schämte sich nichtmal besonders dafür. Verheimlichen konnte er es dem Rotfuchs wie es aussah ja sowieso nicht. "Aber heute Abend hab ichs drauf. Du weißt schon" Er zwinkerte. "Ich weiß mir zu helfen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lily Evans



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 938
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Status : start of something ...
Laune : Happy (:
Anmeldedatum : 13.05.09
Points : 16559

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   Mo Dez 13 2010, 23:28

"Ach du weißt was ein Kinderbuch ist?", lachte sie, "Und mal ehrlich Potter, für wie dumm hälst du mich eigentlich? Ich meine, ich lese Shakespear zum Beispiel, und dann denkst du allen ernstes ich würde noch Kinderbücher lesen? Davor abgesehen sind Kinderbücher äußerst interessant, da zum Beispiel das Buch "Alice in Wonderland", was du sicher auch kennst, auch so interpretieren werden könnte, dass dieses Mädchen Drogen genommen hat und deshalb in diese andere Welt kommt und schau mich nicht so an", fügte sie mit funkelnden Augen hinzu, "das habe ich in meiner Schule gelernt. Und ich merkre mir halt den Inhalt der Bücher die ich lese!" Nach dieser Rechtfertigung schnaufte sie und überlegte weshalb sie eigentlich begonnen hatte eine Konversation mit Potter zu führen. Noch dazu einer wo sie sich nicht anschrieen, sondern die Beleidigungen geschickt in ihre Sätze einbauten. Zumidenst sie.

Als er jedoch darauf anspielt sie betrunken machen zu wollen, verlor Lily eben diesen Vorsatz, und kniff ihre Augen wütend zusammen. Schnippisch meinte sie: "Wenn du oder Black auch nur versuchen solltet mich abzufüllen und dann sonst was mit mir anzustellen, dann kann Black seine One-Night-Stands ab sofort vergessen! Und solltet ihr mich doch abfüllen, dann ist es deine Aufgabe, als mein loyaler Partner für diesen Tag, auf mich aufzupassen!"

Umso mehr freute es sie, als Potter bleich wurde und seine Stimme um eine Oktave hoch rutschte, als sie auf das Thema Tanzen zu sprechen kam.
Nebenbei beleidigte er auch noch mit den charmanten Worten "Wer soll das überhaupt sein. Das ist doch garantiert irgendwo ein faltiger Typ." den Prinzen von Spanien, aber was sollte man denn gegen unhöfliche Leute machen? "Nur zur Information, der faltige Typ ist momentan gerade einmal faltige 13!", kicherte sie, da James Potter unheimlich eifersüchtig schien.
Über die Tatsache, dass seine Eltern kommen wollten, schien Potter jedoch nicht sehr efreut. "Freust du dich nicht deine Eltern wieder zu sehen, James?", fragte sie deshalb. Was hätte sie nicht gegeben um ihren Eltern das Schloss zeigen zu können, dass sie nun schon seit mehr als 4 Jahren ihr zweites zu Hause nannte, ihr Schlüssel in die Welt der Zauberei.

Geschickt wechselte sie das Thema wieder zum Tanzen, dabei zog James sie schwungvoll auf seinen Schoss, wo sie vorerst sitzen blieb, und endlich, endlich gab er zu, dass er nicht tanzen konnte!
"Aha", grinste sie, froh darüber, dass er, der doch alles konnte, auch einmal etwas nicht konnte. "Der große James Potter kann also nicht tanzen. Sieh an sieh an", lächelte sie, stand dann ruckartig auf und zog ihren Gegenüber durch diese Überraschung und den Schwung einfach mit.
"Ich zeige es dir, es ist ganz einfach, und glaub mir, so ist es besser als wenn dir wer anderer tanzen bei bringt", zeigte sie ihr schönstens Lächeln.
Sie legte ihre Hände um seinen Hals und fragte dann ganz unschuldig "Also wo du die Hände hin tun musst, weißt du schon, oder? Und .. was möchtest du tanzen, Walzer?"
Die Tatsache, dass sie so unheimlich wohl fühlte, wie sie da James umarmte und seinen Duft einatmete, wie viel Spaß sie eigentlich mit ihm haben konnte, wenn sie sich nicht ständig anzickten ... die ließ sie noch einmal durch ihren Körper schwemmen, bevor sie nicht mehr daran dachte, da sie sonst möglicherweise James jetzt schon küssen könnte, und er dann ohne Partnerin zu dem Ball gehen musste, wo seine Eltern waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16496

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   Mi Dez 15 2010, 14:52

Jaja. War ja klar, dass Lily sich das mit den Kinderbüchern nicht sagen ließ.

"Davon abgesehen sind Kinderbücher äußerst interessant, da zum Beispiel das Buch "Alice in Wonderland", was du sicher auch kennst, auch so interpretieren werden könnte, dass dieses Mädchen Drogen genommen hat und deshalb in diese andere Welt kommt und schau mich nicht so an"
Er lächelte, weil er es niedlich fand, wie sehr sie auf jede seiner Provokationen einging und sich von ihm aufstacheln ließ. "das habe ich in meiner Schule gelernt. Und ich merkre mir halt den Inhalt der Bücher die ich lese!"
"Blödsinn", rief er jetzt amüsiert. "Der Autor hat Drogen genommen. Der war chronisch drauf, deshalb ist das Buch so abgefreaked!"

Und schon kam der nächste Punkt, an dem sie sich aufhängte. Je schnippischer und spitzer ihr Tonfall dabei wurde, umso deutlicher zeichnete sich das Lächeln in James Miene ab.
"Wenn du oder Black auch nur versuchen solltet mich abzufüllen und dann sonst was mit mir anzustellen, dann kann Black seine One-Night-Stands ab sofort vergessen! Und solltet ihr mich doch abfüllen, dann ist es deine Aufgabe, als mein loyaler Partner für diesen Tag, auf mich aufzupassen!"
"Er kann seine one-night-stands vergessen? Hat er die mit dir, oder wie willst du darauf Einfluss nehmen?!" Natürlich kannte er die Antwort. James wusste, dass da zwischen Sirius und Lily nichts entstehen konnte, auch nichts ultimativ kurzes. Sirius mochte ein Haudegen sein, aber seinen Freunden gegenüber bewies er Anstand und er wusste, dass James Lily mochte. "Außerdem hab ich doch nie gesagt, dass wir dich abfüllen. Wie soll das überhaupt gehen?" Er lehnte sich vor, blickte ihr herausfordernd in die Augen und hob langsam die Brauen. "Ich rede davon, dass du dich selbst abfüllst, Prinzessin Lily."

Uh, der Prinz von Spanien war erst dreizehn? Na gut, schon möglich, in morderner Geschichte kannte er sich nicht aus!
"Das ist dann ja das andere Extrem", stieß er jedenfalls abgetan aus und zog eine angeekelte Miene. "Ich hatte ja auch schon mal was mit ner Jüngeren, aber meinst du nicht, du übertreibst es ein Bisschen?"
Zwei Jahre. In ihrem Alter waren das Welten. Vor allem, wenn das Mädchen die Ältere war, Mädchen waren ja angeblich eh irgendwie weiter.

Scheinbar hatte er den Eindruck hinterlassen, sich über seine Eltern nicht zu freuen. So war es nicht, aber der Gedanke, sie hier in Hogwarts zu haben, spannte ihn an, vielleicht wegen Lily, vielleicht wegen der momentanen Situation. Vielleicht auch, weil er das Gefühl hätte, sich um sie kümmern zu müssen, sie waren zu einem großen Teil ja auch wegen ihm hier; eigentlich wollte er aber die Zeit, die er mit Lily hatte, auch mit der Gryffindor verbringen, wenn möglich, ohne elterliche Beeinflussung. Er hatte wohl Angst vor peinlichen Situationen, ganz so, wie es typisch war für einen Teenager seines Alters.

So. Jetzt hatte sie ihn. Er konnte nicht tanzen. Dazu musste er stehen, ändern konnte er es schließlich sowieso nicht. Ein Ruf des Protestes - eigentlich mehr ein Geräusch - verließ seine Kehle, als Lily James einfach mit nach oben zog, ganz raffiniert den Überraschungsmoment nutzend.
"Ich zeige es dir, es ist ganz einfach, und glaub mir, so ist es besser als wenn dir wer anderer tanzen bei bringt"
"Beibringen", murmelte er, von leichtem Hohn durchsetzt. "Ich wollte mir einen Zauber holen, der..." Man könnte den Tag rot im Kalender anstreichen, aber James wurde tatsächlich zum Schweigen gebracht. Und alles, was dafür nötig war, war ein Blick aus Lilys Augen und ihre Hände um seinen Hals. Er gab sich Mühe, nicht zu versteifen, sondern ganz cool zu bleiben, als ginge ihm die plötzlich minimierte Distanz überhaupt nicht nahe. Ihm stockte aber automatisch für einen Augenblick der Atem, als sie ihn anlächelte. Unsicher erwiderte er diese Mimik, sein Lächeln war jedoch fragend und gewann erst seine Stärke wieder, als sie ihn fragte, ob er wisse, wo seine Hände hinmüssten.
"Sicher", sprach James, legte seine Hände um ihre Hüften und rutschte dabei absichtlich etwas zu tief. Einen Versuch war es ja wert.
Irgendwo im Hintergrund seines Kopfes merkte er, dass Lily ihn fragte, was er tanzen wollte. Ihm gingen dabei nur zwei Dinge durch den Kopf. Wie schön sie war. Und dass er hoffte, niemand käme herein.
"Was immer du willst", gab er langsam zurück, schluckte unauffällig und sah sich in dieser Situation nicht imstande, die Augen von ihrem lieblichen Gesicht zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lily Evans



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 938
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Status : start of something ...
Laune : Happy (:
Anmeldedatum : 13.05.09
Points : 16559

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   Fr Dez 17 2010, 21:46

Leise lachte Lily, "Woher willst du das denn wissen? Außerdem, wenn du das Buch als Kind liest, dann ist es nicht abgefreaked, wie du so nett sagst. Aber klar, kann auch eine Theorie sein", zuckte sie schließlich mit den Schultern und damit war das Thema für sie abgehakt.
War schon witzig, wie viel James Potter eigentlich las, oder zumindest früher gelesen hatte. Ob seine Eltern ihn dazu gezwungen haben?

Lily verdrehte ihre Augen, was dachte sich der Junge eigentlich? Oder besser gesagt, dachte er überhaupt?
Sie hasste Black so was von, und selbst wenn sie ihn irgendwann vielleicht nicht mehr hassen würde, so käme sie niemals auf die Idee etwas von ihm zu wollen!
"Ja", meinte sie also todernst und mit Grabesstimme, "die hat er mit mir und dann kann er sie
vergessen. Obwohl", grinste sie dann, "vermissen werde ich sie schon ... aber wenn ich ihm vorher sage, er kann mich dann für die Nacht vergessen, dann versucht er möglicherweise nicht mich zu betrinken!"
Sie schlug sich mit der flachen Hand auf die Stirn. "James, du weißt genauso gut wie ich und Black, dass ich ihn hasse, also kannst du dir vielleicht vorstellen, dass ich niemals sein One-Night-Stand war, bin oder sein werde! Ich meinte es gäbe einige nette Zauber, damit er diese ... Erlebnisse vergessen kann. Dann kann er abends vielleicht auch einmal Shakespear
lesen", lächelte sie süßlich.
"Wie das gehen soll?", fragte sie ensetzt und ein kleines Grinsen umspielte ihre Mundwinkel, "Kennt ihr euch etwa damit nicht aus?"
Nach James letztem Kommentar dazu, grinste sie jedoch total, und meinte dennoch etwas geschockt: "Aha. Gut zu wissen, dann rühre ich heute keinen Schluck Alkohol an. Dann mache ich euch doch einen Sttrich durch die Rechnung, was Prinz James?"
Sie wurde etwas unruhig und biss sich aus Versehen auf die Zunge, als sie merkte, dass sie ihn "Prinz James" genannt hatte, Prinzessin und Prinz.
Außerdem hatte sie vorher davon gesprochen, dass ein Prinz kommen würde.
Der Schmerz ließ zum Glück schnell nach, sie hoffte nur, dass sie das Gesicht dadurch nicht verzogen hatte.

An James Antwort merkte sie, dass ihm die Situation mit dem Prinzen aus Spanien ganz und gar nicht behagte. Lächelnd meinte sie: "Ach James, der Junge wird auch noch älter und reifer, und wer weiß, vielleicht ist jetzt schon erwachsener als du." Das konnte sie sich eigentlich sogar sehr gut vorstellen, immerhin kam er ja aus der königlichen Familie, lernte Benehmen, die Etikette halt, und genoss eine gute Schulbildung. Davon abgesehen gab es genug Feiern und Feste wo er erscheinen musste und deshalb war sie sich ganz sicher, dass dieser Junge schon ziemlich erwachsen war. "Und solltest du irgendwie irgendwann einmal draufkommen, dass er ja
Spanisch spricht, so kann ich dich trösten: Englisch wird er sicher trotzdem lernen, und ein klein wenig Spanisch kann ich auch. Außerdem sind Sprachen zum lernen da", grinste sie ihn an, und wollte dann wissen, ob sie den Prinzen aus Spanien nun endlich den Prinzen aus Spanien sein lassen konnten, ganz egal ob er jetzt kindisch oder erwachsen sein sollte.

Zu dem Thema ob er sich nicht auf seine Eltern freue, sagte er nichts. Vielleicht war es im zu persönlich, dass wäre ja möglich. Also hielt sie taktvoll den Mund und erwiederte nichts. Weder etwas schnippisches, noch etwas aufmunterndes, es war seine Sache, und wenn er nicht wollte, dass sie es wusste, dann war es besser so, und seine Entscheidung. Sie hoffte nur, dass es nichts all zu schimmes war.

"Ein Zauber?", grinste Lily und zog eine Augenbraue hoch, als wolle sie damit zeigen, dass ein Zauber das lange nicht so gut hinbekommen würde wie sie. Tatsächlich widersprach James Potter ihr nicht, sondern nickte nur artig. Gut.
Er schien sich ein wenig zu versteifen, als sie ihre Hände um seinen Hals legte, aber das könnte auch Einbildung gewesen sein.
Lächelnd nahm sie sanft seine Hände und legte sie ein Stückchen weiter höher. "Man merkt, dass du nicht tanzen kannst", meinte sie schmunzelnd. "Gut, dann nehmen wir Walzer, das ist Standard. Dann kannst du zumindest einen wirklich wichtigen Tanz. Und mit einem Zauber bekommst du nie das Taktgefühl hin", fügte Lily dann noch hinzu, nahm eine von James Händen von ihrer Hüfte und hielt sie fest.
Da James sie die ganze Zeit anstarrte, als wäre sie ein Alien, das geradewegs vom Mars kam, wurden ihre Wangen leicht rot, und sie unterdrückte dem Drang ihm eine zu scheuern. Jetzt war es wichtig, dass er Tanzen konnte, denn sonst könnte sie heute wirklich nur dumm herum sitzen!
"Im Grunde ist es ganz leicht, du gehst langsam im Kreis, und beginnst damit mit dem rechten Fuß. Also, rechts steigt vor, dann links dazu, und mit drei Schritten muss eine Umdrehung geschafft sein. Oh, und, Sekunde noch“, sie holte ihren Zauberstab hervor, und mit einem Wink dessen war langsame, leise Musik zu hören. „Auf 8“, zählte sie, „5, 6, 7 und 8“, und dabei stieg sie selbst mit ihrem linken Fuß nach hinten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16496

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   Mi Dez 22 2010, 13:09

Lily hatte Recht. Es war nie bestätigt worden, dass Lewis Carroll, der Autor von Alice im Wunderland Drogen genommen hatte. Aber wenn man so las, was er schrieb, von rauchenden Raupen, Pilzen, die einen wachsen ließen, sprechenden Tieren und Pflanzen...das war schon irgendwie verdächtig. Er glaubte jedenfalls nicht daran, dass die Alice aus seiner Geschichte Drogen genommen hatte, einfach, weil er wusste, dass diese Alice angelehnt war an ein echtes Mädchen (seine Mutter hatte ihm das irgendwann einmal erzählt). Caroll hatte das Mädchen zur Heldin seiner Geschichte gemacht, ihr aber doch sicher keine Drogenabhängigkeit unterstellt. Wie auch immer. James sagte nichts mehr dazu, schmunzelte nur schwach und beließ es dabei.

Lily bestätigte plötzlich James als Provokation gedachte Frage, ob sie es wäre, die Sirus zu seinen Abenteuern verhalf. Potter hob argwöhnisch die Brauen, natürlich wissend, dass sie es nicht ernst meinte. So gut kannte er die beiden schon, sich in vollkommener Sicherheit wiegen zu können, dass da nichts ging zwischen ihnen. Lily selbst formulierte das im Anschluss noch etwas klarer, indem sie sagte, sie hasse Sirius.
"Einen Zauber gegen ihn anwenden?", wiederholte James ihre Drohung und lächelte tiefgründig. "So weit bist du also schon gesunken?!" Es war eine freundliches Art des Hohnes, die von ihm ausging, teils auch Selbstironie, schließlich war das Leute Verzaubern eher etwas, das die Herumtreiber so anstellten und somit auch etwas, das Lily nicht gerade guthieß - im Normalfall.
"Von mir aus, verzauber ihn", fügte James jetzt munter hinzu. "Das wird sicher witzig anzusehen. Du würdest ihn aber bestimmt nicht hassen, wenn du ihn besser kennen würdest. Sirius ist ein guter Kerl. Du schätzt ihn nur falsch ein."
Er war wirklich davon überzeugt, dass Lily die Anlagen hätte, seinen besten Freund zu mögen. Leider gab sich dieser auch nicht immer grade die größte Mühe, gut vor ihr dazustehen. Sie kannte also eher die problematischen Seiten an ihm, kannte ihn wohl als jemanden, der mit Vorliebe gemeinsam mit James Pläne gegen Schniefelus und seine Slytherinfreunde ausheckte. Aus unerfindlichen Gründen mochte Lily Snape ja irgendwie.

Darauf, dass sie keinen Alkohol trinken wollte, reagierte er mit enttäuschter Miene, die Bezeichnung als prinz hellte letztere aber wieder auf.
"Prinz?", fragte er sogleich und schmunzelte, noch deutlicher, als er sah, wie unangenehm es ihr war.
Und wegen des Alkohols: "Gut, dann trinkst du eben nicht. Ich frage mich aber, ob du dich selbst damit nicht schlimmer bestrafst als mich."
Es war gar nicht so leicht außerhalb der Hogsmeade Wochenenden an Butterbier heran zu kommen. Wenn sie freiwillig darauf verzichten wollte, um ihm eins auszuwischen, dann sollte sie diesen Preis dafür bezahlen, bitte.

"Der Prinz von Spanien ist auf keinen Fall erwachsener als ich", stellte er grummelig fest. "Aufgesetzter vielleicht. Diese Aristokraten sind doch alles Roboter." Nein, James beneidete diesen Kerl nicht. Er mochte es zwar nicht, wenn Lily so redete, als sei er tatsächlich eine potenzielle Partie für sie...aber sie wollte sich damit nur für seine Hänseleien rächen, indem sie es ihm gleichtat! Bestimmt.

Dann sollte er plötzlich mit ihr tanzen. Und dumm wie er war, hatte er auch noch zugesagt. Als der Moment der totalen Paralisation vorbei war, bereuhte er es und hoffte nur noch inständig, dass keiner hereinkäme und ihn in dieser oberpeinlichen Situation erwischte. Vor allem keiner seiner Freunde. Am schnellsten könnte er es wohl beendet wenn er sich drauf einließe. Nicht, dass er Lilys Nähe nicht genoss, das tat er wirklich, aber Tanzstunden? Wirklich? Mitten im Gemeinschaftsraum?
James grinste, als Lily seine Fingerposition korrigierte und fand es zugleich etwas bedauerlich, dass es nicht funktioniert hatte. Sie sorgte für Musik und erklärte ihm die ersten Schritte.
"Irgendwas ist hier komisch", befand er. "Sollte ich nicht eigentlich führen?"
Ja doch, klar, er konnte nicht tanzen. Aber sich von einem Mädchen führen zu lassen war schon irgendwie erniedrigend. Sobald er die ersten Schritte drauf hätte müsste sich das ändern.
James war vor allem darum bemüht, sich nicht anzustellen wie ein Trampel und ihr auf die Füße zu treten. Immer wieder senkte er den Blick, damit er sah, was seine Beine taten, fand es anders einfach zu kompliziert. Wenn er blind vor oder zurück schritt, landete er womöglich auf Lilys Fuß, glaubte er, und das wollte er nicht. Es gelang ihm auch ganz gut, dies zu verhindern, selbst wenn er immer wieder Schrittfolgen vergaß oder sich einfach nicht richtig konzentrierte, weil er von Lilys Gesicht abgelenkt war.
Er tanzte hier mit Lily Evans im Gryffindor Gemeinschaftsraum. Das war das unrealistischste, absurdeste, peinlichste, beste Erlebnis, das er erwarten konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lily Evans



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 938
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Status : start of something ...
Laune : Happy (:
Anmeldedatum : 13.05.09
Points : 16559

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   Do Dez 30 2010, 00:19

"Gesunken?", fragte Lily entsetzt und ihre Augen weiteten sich, als wolle sie weinen. Kurz überlegte sie. Würde sie wirklich sinken, wenn sie Black einen Zauber aufhetzten würde? Immerhin machten er und seine bessere Hälfte das auch und jeder liebte sie.
Gut, jeder außer ihr. Aber das tat nichts zur Sache.
Schließlich warf sie ihm ein patziges "Jetzt grins nicht schon wieder so blöd" entgegen und wollte dann jedoch wissen, was daran lustig aussehen würde, erstens würde es ja keiner sehen und zweitens solle er, James Potter, sich hüten, sonst würde sie zuerst einmal an ihm üben.
"Außerdem, woher willst du wissen, dass ich Sirius falsch einschätze, hm? Immer wenn ich euch sehe führt er sich wie der letzte Volltrottel auf, und davon abgesehen kann er mich auch nicht leiden und schätzt mich falsch ein!", rechtfertigte Lily sich. Dann fügte sie noch trotzig hinzu: "Und wenn er mich nicht leiden kann, dann muss ich das auch nicht. Vielleicht könnte ich ihn ein wenig mögen, wenn er aufhören würde Sev zu beleidigen. Das gleiche gilt übrigens auch für dich."

"Wieso sollte ich mich damit bestrafen?", fragte sie und zog fragend die Augenbrauen hoch. Sie war ja nicht süchtig nach Alkohol. Schlimm, wenn Potter es nicht aushalten würde keine zu konsumieren ...
Schließlich aber lachte sie, auf Grund der Idee die ihr eben gekommen war, "Und was wenn ich mir einfach ein Glas mit hoch nehme? Dann ist nämlich der Ball vorbei und du musst nicht denken ich wäre traurig weil ich keinen Alkohol getrunken habe."

Sie kicherte, als sie James so reden hörte. "Ohh, aber Angst hast du schon, was?" Lily knuffte ihn in die Seite, und meinte dann etwas geknickt, "Wenn du das so siehst. Aber wenn ich dir jetzt sage, dass meine Familie auf die der Queen zurückreicht, dann wäre ich ja auch so ein 'Roboter', hm?"
Es war eigentlich eine ziemlich große Frechheit, was James über Adelige dachte. Nur weil sie reicher waren als er, weil sie eine höhere Postion hatten, zog er so über sie her. Dabei war Lily sich ganz sicher, wenn er einer von ihnen wäre, würde er genau so ticken wie sie.

Grinsend hörte sie wie James fragte, ob nicht er eigentlich führen sollte. "Sobald du es kannst, Jamsielein, kannst du führen klar. Aber du kannst es jetzt nicht, also führe ich!", stellte sie klar.
Es war zum Schreien komisch, dass sie Potter beibrachte wie man tanzte, gerade Potter. Das war etwas, was sie sich niemals erträumt hätte. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass sie genau diesen Jungen heute noch küssen musste.
Lächelnd sah sie zu, wie er immer wieder angestrengt auf seine Füße schaute, als könnten diese die Schritte nicht, wenn er sie nicht ständig bewachen würde.
"Kopf hoch", meinte das Mädchen also, und das meinte sie durchaus zweideutig - einerseits solle er seinen Kopf heben, kein Mensch schaut sich beim Tanzen auf die Füße, und andererseits wollte sie ihn damit aufmuntern, dass das schon etwas werden würde.
Obwohl es zweifelsohne besser gewesen wäre, wenn er ihr das schon früher gebeichtet hätte.
Und langsam fand Lily sogar gefallen daran, mit James zu tanzen, mit ihm zu reden und zu lachen und auch ein wenig zu streiten, solange es nicht zu extrem wurde.
"Kopf hoch!", wiederholte sie ebengesagtes, nachdem James keine Anstalt gemacht hatte ihr endlich ins Gesicht zu sehen. Ihretwegen auch auf einen unsichtbaren Punkt neben ihrem Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16496

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   Sa Jan 01 2011, 23:15

"Außerdem, woher willst du wissen, dass ich Sirius falsch einschätze, hm? Immer wenn ich euch sehe führt er sich wie der letzte Volltrottel auf, und davon abgesehen kann er mich auch nicht leiden und schätzt mich falsch ein!"
"Er hasst dich nicht!", warf James ein und zog die Brauen in die Stirn. "Ihr kennt euch nur nicht richtig. Vermutlich schätzt er dich wirklich falsch ein."
Schließlich hatten Lily und Sirius wenig miteinander zu tun, kannten sich meist nur daher, dass Sirius etwas tat, das Lily ärgerte und Lily sich eben darüber aufregte. Ein richtiges, normales Gepräch hatten die beiden garantiert noch nie geführt. Und eben dies war mitunter auch der Grund dafür, dass James glaubte, sie schätzten einander nicht korrekt ein.
"Du kennst ihn gar nicht. Deshalb", beantwortete er ihre Frage recht knapp und kompromisslos. Gegen seinen besten Freund ließ er nichts kommen und er verteidigte ihn vor bösen Zungen genauso, wie er Lily vor weniger als einer Stunde vor Bellatrix' verpestetem Geschwätzt verteidigt hatte.
"Und wenn er mich nicht leiden kann, dann muss ich das auch nicht. Vielleicht könnte ich ihn ein wenig mögen, wenn er aufhören würde Sev zu beleidigen. Das gleiche gilt übrigens auch für dich."
James lachte schuldig auf und hob die Schultern, als könne er sich aus der Affäre ziehen.
"Tut mir leid, dass ich leider völlig unmöglich." Obwohl er diese Worte hinter einem Mantel des Spotts tarnte, blitzte doch ein gewisser Ernst daraus hervor. Eine Sekunde später wurde er sogar deutlicher.
"Snape ist kein netter Typ, Lily, auch wenn du das denkst. Denk doch mal, mit wem er rumhängt. Miese Gestalten, Muggelhasser, und er ist einer davon. Außerdem stinkt er und hat fettige Haare."

Ihre Drohung, den Alkohol einfach nach dem Ball zu trinken, ließ ihn mehr oder weniger kalt und entlockte ihm nur ein müdes Lachen.
"Mach was du denkst", sagte er und machte eine elanlose Handbewegung.
Das mit den Robotern meinte er nicht böse, ihm ging aber nicht in den Kopf, was an dieser gestelzten hochtrabenden Art der Hohen und Vornehmen so reizvoll sein sollte. In die Gemächer des Nobeltums lockte ihn wahrlich nichts.

"Kopf hoch", forderte Lily während des Tanzens von ihm und es brauchte eine zweite Warnung, bis er darauf hörte. Er hob den Blick in ihr Gesicht und lächelte leicht, ein fragender Charakter in seinem Blick, scheinbar einverstanden damit, dass sie zunmächst führte, bis er die Sache im Griff hatte. Und allmählich wurde es auch besser. James war kein geborenes Tanztalent und er wäre froh, wenn er wieder Herr über seine Bewegungen wäre, aber weil die Choreographie keine sehr anspruchsvolle war, hatte er sie nach nicht zu langer Zeit weitestgehend drauf, machte nur selten mal einen Schritt in die falsche Richtung oder vergaß was kam. Jetzt tanzte er bestimmt immerhin besser als ein Großteil seiner Mitschüler. Diejenigen nämlich, die nicht zum üben genötigt worden waren.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lily Evans



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 938
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Status : start of something ...
Laune : Happy (:
Anmeldedatum : 13.05.09
Points : 16559

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   Do Jan 06 2011, 21:00

Genervt verdrehte Lily die Augen. Black nervte sie so schon mehr als genug, da musste er sie nicht auch noch nerven, wenn er gar nicht anwesend war! "Gut, ich kenne Black nicht, wir könnten uns blendend verstehen, die besten Freunde werden und Schluss. Kein Wort mehr über deinen verflohten besten Freund!", regte sie sich da auch schon auf. War ja klar, dass sie es nicht lassen konnte, aber es regte sie so dermasen auf. Black hier, Black da, ach nein, jetzt steht er dort. Brr. Der Typ war ihr einfach nicht geheuer, mit seinem ständigem falschen Grinsen und seinem Mädchenverschleiß.

"Mach ich immer", lächtelte sie süßlich über James nicht gerade gesprächigen Kommentar zu ihrem Alkoholkonsum.

Und langsam aber sicher sah Lily auch die Früchte ihrer Arbeit - James schien immer besser zu werden und sich auch die Schritte eingeprägt zu haben, bis auf ein paar Fehler war er schon ein ganz pasabler Tänzer geworden.

Erst jetzt bekam sie mit, was James vorher gesagt hatte, als hätten ihre Ohren vergessen diese Botschaft zu ihrem Gehirn weiter zu transportierren.
Über das Ärgern von Severus hatte er geredet. Und schon kam die nächste Welle Zorn über Lily und sie blieb stehen, so plötzlich, das James in sie hinein stolperte, aber das ignorierte sie gefliesen.
"Sev", sagte sie überdeutlich betont, und schüttelte sich vor Zorn, "ist mein bester Freund, er ist überaus nett und du könntest ihn wirklich mal in Ruhe lassen! Davon abgesehen kann er nichts dafür in welchem Haus er gelandet ist, und noch weniger welche 'Gestalten' noch in dem Haus sind! Er versucht sein Bestes, okay? Aber es ist nicht leicht mit lauter solchen Leuten zusammen zu leben, wie du dir vielleicht vorstellen kannst. Und die anderen beiden Dinge beachte ich gar nicht, weil sie sind nicht nur erniedrigend und verachtenswert, sondern auch gemein und unter jeder Gürtelliene!", fauchte sie ihren Gegenüber an, schüttelte seine Hände ab, und bevor sie sich besinnen konnte war ihre Hand auch schon ausgefahren und hatte James auf der rechten Wange getroffen. "Wage es ja nie wieder schlecht über-", stoppte Lily plötzlich, als sie ihren roten Handabdruck leicht auf James' Wange schimmern sah. "Ach du-", stammelte sie und sah sich nervös um.
"Jetzt hast du schon wieder dein Temperament machen lassen was es will", fluchte sie über sich selbst.
"Tschuldigung", murmelte sie kleinlaut zu James und trat einen Schritt näher um sich den Schaden anzusehen. Sie legte ihre kühle Hand auf seine Wange, da sie wusste, dass so ein Schlag ganz schon weh tat und nur etwas Kühles half.
"Ach verdammt", jammerte sie weiter, "Jetzt willst du nicht mit mir zum Ball, und das verstehe ich, und dann sitz ich den ganzen Abend hier rum, und du hast keine Partnerin, obwohl doch deine Eltern kommen, und-"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16496

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   So Jan 09 2011, 17:04

Jeder wusste, wie widersprüchlich Frauen war.
Aber was Lily tat, schoss den Vogel ab.
In einem Moment ermahnte sie ihn, nicht länger von Sirius zu sprechen, weil ihr der Kerl auf die Nerven ging, ihm nächsten fuhr sie James an, er solle nicht schlecht über ihren besten Freund sprechen - ungeachtet der Tatsache, dass sie nur wenige Momente zuvor exakt das Gleiche getan hatte.

Mit seinem Kommentar über Schniefelus (!) rannte er bei Lily offenkundig gegen eine Mauer aus Granit und ebenso hart wurde auch die Miene des Mädchens, als ihr klar wurde, was er gerade von sich gegeben hatte. Ruckartig blieb James stehen, nachdem sie verharrt und er unabsichtlich in sie hineingeschritten war. Von hier auf jetzt wirkte sie wutentbrannt.

"Sev - ist mein bester Freund, er ist überaus nett und du könntest ihn wirklich mal in Ruhe lassen! Davon abgesehen kann er nichts dafür in welchem Haus er gelandet ist, und noch weniger welche 'Gestalten' noch in dem Haus sind! Er versucht sein Bestes, okay? Aber es ist nicht leicht mit lauter solchen Leuten zusammen zu leben, wie du dir vielleicht vorstellen kannst. Und die anderen beiden Dinge beachte ich gar nicht, weil sie sind nicht nur erniedrigend und verachtenswert, sondern auch gemein und unter jeder Gürtelliene!"
Er kam gerade noch dazu ein höhnisches Geräusch, einem Auflachen ähnlich, von sich zu geben, da wischte bereits ihre Hand über James Gesicht und alle Worte, die er zu sprechen angesetzt hatte, zerbröselten zu Staub. Geschockt stand er da und glotzte sie an, seine Miene entgleiste; dann verengten sich die hellen Augen und er betrachtete Lily, als sähe er sie zum allerersten Mal wirklich.
"Wage es ja nie wieder schlecht über-"
Lily stockte, erschrak scheinbar über ihre impulsive Handlung. Wut, Fassungslosigkeit und Bestürzung mischten sich in James Ausdruck und rangen um die forderste Position in seinem Mienenspiel. Er machte einen Schritt zurück, als Lily an ihn herantrat und seine Wange befühlte, trat aus ihrer Reichweite heraus und starrte sie noch immer befremdet an.

"Ach verdammt", begann sie, und seine Miene verhärtete sich. "Jetzt willst du nicht mit mir zum Ball, und das verstehe ich, und dann sitz ich den ganzen Abend hier rum, und du hast keine Partnerin, obwohl doch deine Eltern kommen, und-"
"Vielleicht solltest du mit Severus gehen", gab James kühl zurück, noch immer einen eisernen Glanz in den zornigen Augen tragend. Durch seine zerstörerische Haltung, mit der er sich vielleicht alles kaputt machte, wurde er von einer destruktiven Genugtuung, einer grimmigen Freude erfüllt, die sich wie Gift in ihm ausbreitete. Er konnte einfach nicht fassen, dass Lily ihn gerade wegen Severus geschlagen hatte. Dass sie es tatsächlich fertig gebracht hatte, ihre Hand gegen James zu erheben, einfach nur, weil er eine offensichtliche Wahrheit ausgesprochen hatte, die Lily nicht hören wollte. Es war fraglich und er unwahrscheinlich, dass sie das gleiche bei Schniefelus tat, wenn er schlecht über James redete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lily Evans



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 938
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Status : start of something ...
Laune : Happy (:
Anmeldedatum : 13.05.09
Points : 16559

BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   So Jan 09 2011, 22:00

Ängstlich bemerkte Lily, wie James nicht zuließ, dass sie seine Wange kühlte, wie er sie ja fast schon hasserfüllt anstarrte. Als beobachte er sie plötzlich durch andere Augen.
Verdammt, jetzt wo sie begann ihn zu mögen, beging sie mal wieder einen folgenschweren Fehler, weil sie ihr Temprament nicht unter Kontrolle hatte, und er hasste sie.
Aber schlimmer noch als seine äußeren Reaktion fand Lily seine Worte. Wie ein faustschlag trafen sie ein. "Vielleicht solltest du mit Severus gehen", diese Worte hallten immer wieder in ihrem Kopf wieder, ihr wurde bewusst, dass sie es tatsächlich zu weit getrieben hatte.
Immernoch bohrte sich James schwere, kalter Blick in ihre weit aufgerissenen Augen.

Wenn sie könnte, hätte sie auf der Stelle die Zeit zurückgespult, und alles ganz anders gelöst. Das Thema übersprungen, damit sie weiterhin Spaß mit James haben konnte. Dass sie vielleicht Freunde hätten werden können, denn James war wirklich ein guter Kerl.
Aber die Zeit zurückdrehen ... das ging nicht. Mit dem Zeitumkehrer, klar. Aber dann gäbe es zwei Lilys.

Jetzt wurde Lily auch bewusst, dass sie die ganze Zeit über einfach nur Spaß gehabt hatte, nichts machen hatte müssen was sie nicht wollte. Sie war rundum zufrieden gewesen.
Eine Träne rollte über ihre Wange, als ihr der Verlust klar wurde. Wütend wischte sie diese weg. "Ich hätte dir nicht zugesagt, wenn ich nicht mit dir hätte gehen wollen!", teilte sie ihm mit, versuchte wütend auszusehen, was ihr allerdings nicht gelang. Immer mehr Tränen rollten ihre Wange hinunter, ihre smaragdgrünen Augen schwammen regelrecht in Tränen.
"Weißt du was, such dir einfach ein anderes Mädchen, das mit dir geht", weinte sie schon, "Jede wird dir begeistert zusagen!"

Jetzt verstand sie auch, was für eine Ehre es eigentlich gewesen war, dass der beliebteste Junge der ganzen Schule ausgerechnet sie gefragt hatte, ob sie ihn zum Ball begleiten wolle.
Und trotzdem wollte sie James wütend machen, weil er sie so verletzt hatte. Sie konnte und wollte nicht wahrhaben, dass sie eigentlich selber Schuld war.
"Ja, dann frage ich halt Severus, vielleicht hat er ja keine Partnerin!", heulte sie, und ließ sich auf den Boden fallen.
Eines musste sie ihm aber wirklich begreifbar machen. Dass sie mit ihm hingehen wollte. Ganz ehrlich. Doch wie sie das anstellen sollte, wusste sie noch nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gemeinschaftsraum   

Nach oben Nach unten
 
Gemeinschaftsraum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 Ähnliche Themen
-
» Slytherin-Gemeinschaftsraum
» Gryffindor-Gemeinschaftsraum
» Gemeinschaftsraum
» Gemeinschaftsraum Slytherin
» Gemeinschaftsraum 02

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Gemeinschaftsräume :: Gryffindor-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren