StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eulerei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eulerei   So Nov 14 2010, 13:29

Severus Snape & Lillith Roades

cf: Haus Slytherin, 5. Klasse Jungen

Severus hatte soeben einer Eule den Brief an den Fuß gebunden, den seine Mutter monatlich von ihm erwartete. Er möchte die Briefe nicht sonderlich. Vermutlich lag es daran, dass dies so eine Art Pflicht war, der er sich nicht entledigen konnte. Letztlich stand so wie so immer das selbe darin. 'Mir geht es gut, bla bla....'. Das seine Mutter nach all den Jahren noch immer darauf bestand, empfand Severus als lächerlich. Was konnte ihm hier im Schloss schon passieren? Außer er geriet mit irgendwelchen blöden Gyffindors aneinander, doch da stand er meinst nicht allein und es war im Sinne beider Parteien, dass weder das Lehrpersonal noch die Eltern zu viel von den Streitereien erfuhren.

Als er die Eule mit dem Brief los ließ, blieb er noch kurz in der Niese zum dem Fenster stehen, aus dem die Eule nun ihren Weg zu Mrs. Eileen Prince suchte. Fast im selben Moment hörte er das Knarren der Tür und blieb in der Nische, um versteckt zu beobachten, wer dort gekommen war. Das ein anderer Schüler um die Zeit hier noch auftauchen würde, hatte er nicht wirklich erwartet. Es konnte Zufall sein, oder jemand verfolgte ihn heimlich. Mit 'jemand' kamen für Severus nur zwei Personen oder Parteien in Frage: Entweder war es Lily, die mit ihm reden wollte oder Potter und seine Spießgesellen. Ersteres wäre Severus deutlich lieber gewesen.

Doch seine Überlegung zerschlug sich schnell, als er erkannte, dass es lediglich eine andere Schülerin war, die nur einen Brief aufgeben wollte. Dazu noch eine Schülerin aus Slytherin, die in einer der Klassen über ihm war. Somit sollte schon mal keine Gefahr vorliegen, schloss Severus und kam langsam aus der Nische heraus. Er versuchte sich an ihren Namen zu erinnern und dann fiel ihm wieder ein, dass sie Lillith hieß, also fast eine Lily, wenn auch nicht die, die er hier lieber sehen würde.

"Hallo" gab er unsicher zurück, obwohl er versuchte, möglichst sicher aufzutreten, merkte man ihm seine Schüchternheit deutlich an. "Ich hätte nicht gedacht, dass jetzt noch jemand anders einen Brief losschicken würde. Bereitest du dich nicht auf das Fest heute Abend vor?" Es war ein erbärmlicher Versuch, eine Art Smaltalk zu beginnen. Wie 'begabt' Severus darin war, mit Mädchen zu reden, hatte er erst in den letzten Tagen und Wochen erfahren, als er verzweifelt versuchte, eine Tanzpartnerin zu bekommen. Bisher ohne echten Erfolg, was ihn heute wohl mal wieder ein wenig Spott einbringen würde, wenn er alleine zum Ball kam.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eulerei   So Nov 14 2010, 19:28

Severus Snape && Lillith Roades


Das war echt ein Tag, der es niemals in die Liste ihrer Top 5 schaffen würde, höchstens irgendwo ganz weit nach oben in der Reihung der Tage, die sie nicht noch einmal erleben wollte. Es war nicht sonderlich denkwürdig, dass sie, während alle anderen sich für den Ball herrichteten und planten irgendwo auf in der Eulerei stand um einen Brief abzuschicken, den sie eigentlich nicht wirklich dringend schreiben hätte müssen. Warum wurmte sie das ganze nur so dermaßen? Es musste einfach daran liegen, dass nicht gerade große Erfolgschancen darauf standen, zu versuchen einen Ball zu verdrängen, auf den man insgeheim doch gehen wollte. Sie konnte der Sache entweder komplett abschwören, oder aber hingehen und sich von dem Hype anstecken lassen. Da die erste Möglichkeit ja von vorn herein nicht in Frage kam, blieb ihr wohl sowieso nur eins übrig: Sie musste ihre negative Haltung aufgeben und somit verhindern, sich innerlich so zerissen zu fühlen und hey, dann kam sie einfach alleine. Es waren fortschrittliche Zeiten, die angebrochen waren, sie lebten nicht mehr im Mittelalter, da konnte sie ruhig alleine auf dem Ball erscheinen und eine Begleitung hätte ihr ja doch nur etwas von ihrem Glanz genommen. Ach was versuchte sie hier sich selbst irgendetwas schön zu reden, was nicht schön geredet werden konnte? Vielleicht mochte sie selbst denken, dass es nicht schlimm war, ohne jemandem aufzutauchen, aber die grobe Mehrheit sah das wohl anders und es würde getuschelt werden, was sie schon mal überhaupt nicht gebrauchen konnte. Manchmal wünschte sie sich echt, das Teenageralter schon hinter sich gelassen zu haben, denn das war eindeutig eine Eigenart, die nur ihre Alterkollegen aufwiesen, wäre sie schon erwachsen, dann müsste sie sich nicht davor fürchten, dass irgendjemand hinter ihrem Rücken etwas über sie redete.

Es war ein naiver Gedanke, bei dem sie nicht in Acht nahm, dass es Hinterlist und dergleichen auch in der glorreichen Welt der Erwachsenen gab, oder vielleicht sogar gerade dort, aber das war Lillith in diesem Augenblick egal. Jetzt musste sie sowieso erst einmal den jüngeren Slytherin loswerden, dem sie gerade in der Eulerei begegnet war. Aber andererseits konnte sie hier noch etwas Zeit vertrödeln, wenn sie sich mit ihm abgab, nur wahrscheinlich würde er auch gleich verschwinden wollen, schließlich würde er doch auch irgendwelche Vorbereitungen treffen wollen. „Hallo“ erwiderte sie seinen Gruß und ließ sich sogar zu einem angedeuteten Lächeln hinreißen, als sie sah wie unsicher der Jüngere wirkte. „Du bist Severus richtig?“ fuhr Lillith fort, anstatt die Frage zu beantworten, die er ihr gestellt hatte. Eigentlich war sie sich relativ sicher mit dem Namen, aber wenn sie ein bisschen guten Willen zeigte und sich nach seinem Namen erkundigte, dann würde die Situation für den anderen hoffentlich etwas erträglicher machen, denn Severus sah aus als würde er am liebsten ganz wo anders sein. „Tja, ich wollte eigentlich nur von denen unten wegkommen, weil die nur mehr ein Gesprächsthema haben“ gab sie endlich die Auskunft, die er gewollt hatte und kombinierte das ganze wie automatisch mit einem leisen Lachen, das sie sich eigentlich sparen hätte können, da Severus ja sowieso gleich verschwinden würde. „Ich muss eben nicht den ganzen Tag damit verbringen mich herzurichten“ bei diesen Worten strich sie einen Haarsträhne hinter ihr Ohr und fragte sich wie lange er denn noch warten würde, bis er sich entschuldigte. „Und du? Solltest du nicht auch irgendwo anders sein und dich für ein Mädchen hübsch machen?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eulerei   Mo Nov 15 2010, 23:30

Severus Snape & Lillith Roades

Severus entging nicht die auffällige Bewegung, mit der das Mädchen ihre Haare zurecht strich. Na toll, jetzt habe ich sie mit belanglosen Worten beleidigt, dachte er sich und erbleichte, als sie ihre letzte Frage an ihn richtete. Er biss sich auf die Lippen und strich in Gedanken , die vorherige Überlegung, dass er 'später' dem Spott ausgesetzt sein würde. Jetzt war vermutlich das bessere Wort, den was brachte es, wenn er ihr jetzt vorgaukelte, dass er eine Partnerin hätte und dann nachher ohne zum Fest kam? Da sie ebenfalls eine Slytherin war entschied sich Severus lieber jetzt ehrlich zu sein und ihren Spott zu ertragen, als später womöglich von ihr vor dem gesamten Haus verspottet zu werden.

"So, habe ich das nicht gemeint. Du braucht bestimmt nicht lange, um für den Abend perfekt auszusehen. Ähm, Lillith, richtig? Und ja, ich heiße Severus und nein, ich brauche auch nicht lange, denn im Gegensatz zu dir, will mit mir wohl eher niemand zum Tanz gehen." Eine Bitterkeit lag in Severus Stimme, die deutlich macht, dass er keinerlei Mitleid wollte. Zur Sicherheit, dass sie ihn jetzt nicht schon wieder missverstand, fügte er noch trotzig dir Erklärung hinzu: "Und gerade weil die anderen nur das eine Thema haben, bin ich daher jetzt auch hier - außerdem musste ich den Brief noch losschicken."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eulerei   Mi Nov 17 2010, 17:02

Severus Snape && Lillith Roades


Die 17 Jährige wurde das Gefühle nicht los, dass sich ihr Gegenüber am liebsten ganz weit weg gewünscht hätte, doch sie wusste nicht wieso. Sie war doch weder besonders bissig gewesen, noch hatte sie diesem Severus jemals irgendetwas getan, zumindest nicht, dass sie wüsste. Hatte sie ihn verärgert ohne, dass sie es mitbekommen hatte? Wäre nicht das erste Mal, dass ihr das passiert wäre und normalerweise störte sie sich nicht daran, aber mit dem jüngeren Slytherin hatte sie doch noch nie sonderlich was zu tun gehabt. Wie sollte sie ihm da blöd gekommen sein? Akribisch musste sie daran arbeiten, dass ihr Lächeln nicht von den Lippen gewischt wurde, während sie darüber nachdachte, warum der Junge so überaus zurückhaltend war. Eigentlich hätte sie sich verabschieden und den guten somit wieder in Ruhe lassen sollen, doch dann wäre sie nicht Lillith Roades, denn wenn sie jemandem gegenüberstand, der sich in ihrem Angesicht kleiner machte, als es nötig war, dann freute sie das auf eine ziemlich rücksichtslose Art. „Ach vergiss es“ kommentierte sie seine Aussage und merkte erst jetzt, dass ihr Satz vorhin wohl etwas anders angekommen war, als es ihre Absicht gewesen war. Er glaubte wohl, dass sie sauer auf ihn war oder dass er sie vor den Kopf gestoßen hatte, dabei hatte sie sich nichts besonderes dabei gedacht, als sie gemeint hatte, dass sie nicht lange brauchen würde um sich fertig zu machen. Wie nett es doch war zu sehen, dass man andere mit sehr wenig Aufwand aus dem Konzept bringen konnte, das war normalerweise das absolute No Go in ihrer Gegenwart, weil sie dann wusste, dass sie absolut überlegen war. Im Normalfall hätte sie also ihren Gegenüber in Grund und Boden geredet, aber irgendwie war sie sogar dafür heute schon zu schlecht drauf, da durfte sich dieser Severus glücklich schätzen.

„Ja ich bin Lillith, da hast du Recht“ kam es nun von ihr, während sie die Arme vor der Brust verschränkte und sich abermals fragte ob es wirklich besser war hier mit Severus zu reden, als einfach wieder runter gehen und sich mit dem allgemeinen Gesprächsthema auseinander zu setzen. Was Severus allerdings noch anfügte, bestärkte sie darin, dass sie damit dieses Gespräch zu führen, eindeutig die bessere Wahl getroffen hatte. Da hatte sie anscheinend jemanden getroffen, der in der gleichen Situation steckte wie sie und dessen Absicht warum er hierher gekommen die gleichen gewesen waren, wie die ihren. Irgendwas hatten sie also scheinbar doch gemeinsam, auch wenn sie ganz sicher nicht auf dieses Niveau herabsinken würde uns so offen zugeben würde, dass sie keine Begleitung hatte, aber schmeichelhaft, dass er annahm, dass es anders war. „Warum glaubst du, das mit dir niemand zum Tanz gehen will? Weißt du nicht, dass du als Junge ein Mädchen fragen muss? Hast du denn ein Mädchen gefragt?“ Sie blickte ihn zweifelnd an, weil sie sich nicht vorstellen konnte, dass dieser Junge den Mut aufgebracht haben konnte, jemanden zu fragen. „Du solltest wen fragen Severus, aber du hast nur sehr beschränkte Auswahlmöglichkeiten... mich oder … ?“ sie lies das Ende offen und blickte Severus mit gespielt grüblerischer Miene an. Wenn er es nicht über sich brachte und die Andeutung nicht verstand, dann hatte er eben Pech und sie wohl auch, aber sie war ganz sicher auch kein Mädchen, das den Jungen fragte nur weil der gerne Trauerklos spielte anstatt seine Chance zu ergreifen. War doch eigentlich nicht so schlecht, wenn sie sich für den heutigen Abend zusammen taten, würde nur helfen ihrer beider Image zu schonen, wobei in Severus Fall würde es wohl sogar aufgewertet werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Eulerei   Fr Dez 03 2010, 23:00

Severus Snape (& Lillith Roades)


"Ich weiß selbst, dass ich ein Mädchen fragen muss. Ich habe schon einige gefragt", schnappte Severus wütend zurück. Die Anmerkung von Lillith, dass sie wohl noch frei wäre hatte er nicht mitbekommen, da es sich zu sehr auf ihr davor gesagtes konzentriert hatte.
Immer noch wütend stampfe er an ihr vorbei zu Tür, die er geräuschvoll hinter sich zuknallte.

Draußen angelangt, holte er erstmal tief Luft. Das lief ja immer besser, dachte er zynisch und versuchte sich ein wenig zu beruhigen. Wenn er in dem Zustand ein Mädchen ansprach, würde es mit Sicherheit nein sagen. Vorausgesetzt er fand überhaupt noch ein Mädchen, das noch keinen Partner hatte. Die Illusion, dass er dabei ein hübsches Mädchen oder gar ein netten abbekommen würde hatte er schon seit Tagen begraben.

Seinen Gedanken nachhängend lief Severus ziellos durch das Schloss. Irgendwann viel ihm auf, dass er doch besser in sein Haus zurückkehren sollte. Hoffentlich lief ihm dort nicht diese Roades wieder über den Weg. Er schaute sich um und bemerkte, dass er irgendwie im sechsten Stock gelandet war. Also auf nach unten in den Keller.

tbc: Vierter Stock :: Treppen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eulerei   

Nach oben Nach unten
 
Eulerei
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Das Schloss :: Türme-
Gehe zu:  
Forum erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com