StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Brücke

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Rita Skeeter



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Haus & Klasse : Slytherin
Zweitcharaktere : Sirius, Bella, Ellen
Anmeldedatum : 03.05.10
Points : 13857

BeitragThema: Re: Brücke   So Nov 28 2010, 00:54

Cf: Große Halle

Rita hatte sich auf den Weg auf die Länderreien gemacht. Ruhe und Frieden. Rhia wäre es bestimmt zu kalt. Sie war bestimmt ihren Regulus nerven. Der arme Kerl. Vielleicht sollte man ihm klar machen, dass das Leben ohne das nervende Etwas viel schöner sein konnte. Ein kleiner Junge stand dann auch schon in Ritas Blickfeld. Wenn sie sich recht erinnerte, sah er nie sonderlich prächtig aus, aber so gesehen sah er gerade noch viel eingefallener aus. Langsam schlenderte die Slytherin in seine Richtung. „So ein Gesicht an einem so schönen Tag?“; fragte sie dann gut gelaunt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16144

BeitragThema: Re: Brücke   Mi Dez 01 2010, 15:25

Hätte er gewusst, dass das ältere Mädchen, die da auf ihn zukam, ihn in Gedanken als kleiner Junge bezeichnete, so hätte er wahrscheinlich sogleich verärgert das Weite gesucht, denn nachdem die kleine Black ihn schon mit ihrem gehässigen Gelaber genervt hatte, hatte er eigentlich keine Lust sich weiter runtermachen zu lassen, und sei es nur durch ein unglücklich gewähltes Wort. So aber starrte er sie nur moderat missmutig an.

„Schön, naja, darüber kann man streiten…“ brummte er. Bei dem Mädchen handelte es sich um Rita Skeeter, die Leiterin der Schülerzeitung, zu der auch er gehörte, und obwohl er sie nicht eigentlich hasste, so wie viele andere Slytherins, da sie eben zusammenarbeiteten, war er sich nicht ganz sicher, ob er im Moment wirklich ihre Anwesenheit schätzte. Er hatte stets das Gefühl, dass man bei ihr aufpassen musste, was man sagte, wenn man die eigenen Worte nicht zufällig am nächsten Tag in der Schülerzeitung lesen wollte.

„…du scheinst jedenfalls gut gelaunt zu sein – aber auch noch nicht an der Vorbereitung für den Ball?“

Warum konnten Black und Skeeter nicht wie andere Mädchen sein, sich auf den Ball vorbereiten und ihn in Ruhe lassen?

„…genau so wenig wie Black, aber die hat ja auch keinen gefunden, der sich dazu herabgelassen hat, mit ihr hinzugehen…“ Er hoffte, dass die Kleine verschwinden würde, wenn er sie ignorierte, und dass sie nicht auf die Idee kam seinen eigenen Mangel an Ballpartnerinnen mit der Siebtklässlerin zu diskutieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rita Skeeter



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Haus & Klasse : Slytherin
Zweitcharaktere : Sirius, Bella, Ellen
Anmeldedatum : 03.05.10
Points : 13857

BeitragThema: Re: Brücke   Mi Dez 01 2010, 22:39

Rita neigte ihren Kopf ein wenig zur Seite. Da hatte jemand absolut keine gute Laune und das war an einem so schönen Tag wirklich nicht normal. Sie sah zum Himmel und wartete einfach ab, ob Peter selbst mit der Sprache heraus rücken würde. Dabei war er noch nie sonderlich gesprächig gewesen. Oder auffällig. Manchmal hatte sie sogar das Gefühl, dass er Angst vor ihr hätte, aber das bildete sich die Slytherin bestimmt nur ein. Wenn er etwas umgänglicher wäre, dann würde sie ihn glatt als Fotografen für sich selbst beauftragen, da sie ihn immer dann dort hin schicken könnte, wo sie die Fotos brauchen würde. So unauffällig wie er war, würde er bestimmt einen guten Job machen.

„Ich muss mich nicht viel auf den Ball vorbereiten. Ich schlüpfe in mein Kleid und mach mich schnell zurecht und dann passt das schon. Ich muss ja niemanden dort beeindrucken wie die anderen kleinen Hühner, die jetzt schon Herzflattern haben. Ich kann mich ganz entspannen.“ Rita lächelte kurz.
„Ist doch nicht schlimm, wenn man alleine hingeht. Man findet schon wen, um sich zu beschäftigen. Sie zuckte mit den Schultern. In ihren Augen war das kein Problem.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16144

BeitragThema: Re: Brücke   Fr Dez 17 2010, 03:02

Rita sah auch noch in den Himmel, als wolle sie ihre These, dass es ein schöner Tag war, überprüfen. Merkte sie denn nicht, dass ein starker Wind wehte, so stark, dass es fast schon stürmte? Gut, es war trocken, und in Schottland war das ja im Prinzip schon gleichbedeutend mit gutem Wetter, aber trotzdem, der Wind war nun mal da, und irgendwann würde Rita auch noch merken, dass er ihre Frisur zerstörte. Wahrscheinlich sah er das Wetter nur deshalb als so schlecht an, weil er selbst wegen Alexis‘ Absage so mies gelaunt war, vor sich selbst musste er das eingestehen, aber das musste er Rita ja nicht auf die Nase binden.

„…naja… wenn man allein hingehen will, ist das nicht schlimm, nein… aber wenn sowieso alle nur erwarten, dass man ohne Begleitung kommt, und man wollte es ihnen zeigen mit – mit einem tollen Mädchen – dann ist das nicht schön…“

Peter wurde rot. Hatte er das eben tatsächlich gesagt? Dabei hatte er doch vor Rita nichts preisgeben wollen. Er war wirklich ein Idiot und wusste nicht, was man besser für sich behalten sollte…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rita Skeeter



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Haus & Klasse : Slytherin
Zweitcharaktere : Sirius, Bella, Ellen
Anmeldedatum : 03.05.10
Points : 13857

BeitragThema: Re: Brücke   Fr Dez 17 2010, 21:26

Rita musste kurz grinsen. Da drückte der Schuh. Peter musste gar nicht mehr sagen, da man gerade nur noch A und B zusammenzählen musste, um auf die richtige Antwort zu kommen. Sie legte ihren Arm um Peters Schulter. „Weißt du, wo das Problem ist? Du lässt dich zu schnell fertig machen. Wen kümmert es, wenn man alleine dort heute Abend auftaucht? Die sind alle so mit sich selbst beschäftigt, dass sie eh nicht auf andere achten.“ Sie nahm ihren Arm von ihm weg und ging ein paar Schritte. „Du musst von deinen Fehlern ablenken. Kopf hoch und stolz darauf sein, dass du heute Abend nicht an irgendjemanden gebunden bist. Kann dir doch egal sein. Wenn du niemanden hast, dann hast du auch keine Verpflichtungen. Verstehst du?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16144

BeitragThema: Re: Brücke   Do Dez 23 2010, 15:45

Rita legte ihm einen Arm um die Schulter, und Peter wusste nicht so ganz, wie er nun darauf reagieren sollte. Es kam eher selten vor, dass gutaussehende, ältere Schülerinnen – und man müsste lügen, um sie nicht als gutaussehend anzuerkennen, selbst wenn ihre langen, roten Fingernägel fast schon unheimlich wirken konnten – ihm einen Arm um die Schulter legten, schon gar nicht, wenn es sich bei ihnen um Slytherins handelte. Zum Glück musste Peter sich mit der Frage, was zu tun war, nicht allzu lange auseinandersetzen, denn Rita nahm ihren Arm schon wieder weg, bevor er sich überhaupt darüber klar werden konnte, ob ihn das nun freute oder ob er es eher bedauerte.

Er schnaubte leicht. Er ließ sich also zu schnell fertig machen, ja? Es war ja nicht so, als ob er da eine Wahl hätte, er eignete sich einfach besonders gut zum Ärgern. „Ich glaube nicht, dass alle so sehr mit sich selbst beschäftigt sind, dass sie nicht bemerken, dass ich ohne Ballpartnerin da stehe, obwohl ich vorher eine Verabredung hatte,“ bemerkte er düster. Er gab ja zu, dass er so unauffällig war, dass ihn vermutlich keiner bemerkt hätte, wenn er nicht vorher mit Alexis gewissermaßen angegeben hatte. Ob sie ihn deswegen hatte sitzen lassen?

„Stolz sein, ja, ich kann ja mal so tun,“ meinte er schließlich, mehr, um ihr nicht dauernd widersprechen zu müssen, als aus wirklicher Überzeugung. „Und was ist mit dir? Mit wem gehst du hin? Oder bist du auch ‚frei und ungebunden‘?“ Fast fühlte er sich schon schlecht, dass er so gereizt reagierte. Sie meinte es ja nur gut und versuchte ihn anscheinend zu trösten.

Entschuldigend sah er sie an. „Hör mal, tut mir leid, dass ich so gereizt bin, ich war einfach nur, naja, nicht darauf vorbereitet, nun doch alleine zum Ball gehen zu müssen…“ Hatte er das gerade wirklich gesagt? Irgendwie sprach er im Moment zu viel. Das sollte er bleiben lassen.

„Jedenfalls hast du vermutlich Recht, und ich sollte aufhören, mir Gedanken zu machen.“ Leichter gesagt als getan, leider…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rita Skeeter



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Haus & Klasse : Slytherin
Zweitcharaktere : Sirius, Bella, Ellen
Anmeldedatum : 03.05.10
Points : 13857

BeitragThema: Re: Brücke   Sa Dez 25 2010, 02:26

„Warum machst du dir dann nicht Gedanken, wie du geschickt begründest, warum sie nicht mit dir hingeht. Du kannst sagen, dass du dich dazu entschlossen hast, dass sie doch nicht die Richtige ist oder du wartest auf eine Bessere. Oder du willst frei und ungebunden sein, um dir die Beste rauszusuchen. Kleiner, du denkst einfach falsch. Du brauchst mehr Selbstbewusstsein und ein größeres Ego. Du kannst Jede haben, wenn du es nur richtig anstellst.“ War doch nicht zu glauben, dass sein Selbstbewusstsein einen solchen Knacks hatte, nur weil er immer im Schatten hinter Potter und Black verschwand, die sich für die Größten hielten, die Hogwarts je gesehen hatte. Rita versuchte dem Jungen wenigstens zu helfen, da auf seine scheinbar besten Freunde kein Verlass war.

„Ich habe keinen Ballpartner. Wer würde mich denn auch fragen? Ich meine, ich hab so meinen Ruf weg und ich glaube, manche Jungs denken, dass sich sie fressen würde, bevor die Nacht vorbei ist. Aber ich werde auch nur kurz da sein, mich umsehen, ob es etwas Spannendes gibt und mich dann zurückziehen. Ich bin keine Tanzmaus, musst du wissen.“ Rita zuckte mit den Schultern. Sie wollte sich einfach nicht da aufhalten. Es hatte keinen Anreiz für sie. Die meisten Kerle hier waren unter ihrem Niveau.

Rita klatschte dann doch in die Hände als Peter erkannte, dass er sich zu viele Gedanken machte. „Jetzt hast du es verstanden. Lass einfach alles auf dich zukommen und entscheide dann spontan, was die beste Reaktion ist. Du machst dich nur verrückt. Wird nur halb so schlimm.“


Ooc: Irgendwie hab ich grad das Gefühl, dass Rita was genommen hat O.o
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16144

BeitragThema: Re: Brücke   Sa Dez 25 2010, 15:58

Peter starrte sie etwas irritiert an. Seit wann machten sich Slytherins denn eine solche Mühe, das Ego eines jüngeren Gryffindors aufzubauen? Fast machte es ihn misstrauisch. Ob Rita irgendetwas im Schilde führte…? Er zuckte unmerklich mit den Schultern. Selbst wenn sie etwas vorhatte, mit dem, was er ihr sagte, er konnte jetzt schwerlich jegliches Gespräch verweigern, also brachte es auch nichts, sich weiter zu fragen, was hinter ihrer Freundlichkeit steckte.

„Ob ich Jede haben kann, das möchte ich noch bezweifeln. Ich weiß nicht, ob es dir aufgefallen ist, aber ich bin nicht unbedingt ein Mädchenschwarm,“ erwiderte er leicht ironisch. Und es würde ihm auch niemand glauben, wenn er plötzlich rumerzählte, ER habe Alexis abserviert. Er war nicht ungeschickt im Lügen, aber DAS war selbst ihm zu hoch.

Peter musste sich das Grinsen verkneifen, als Rita weitersprach. Sie hatte ihren Ruf weg, das konnte sie laut sagen. Und Peter hätte lügen müssen, um ihr da zu widersprechen. Nicht einmal er selbst, der sie ja auch aus der Schülerzeitung kannte, konnte sich des Eindrucks erwehren, dass sie eine Art Gottesanbeterin war, eine Schwarze Witwe, die dazu im Stande war, ihre Ballpartner hinterher zu fressen. Sie hatte schon etwas von einer Femme Fatale, ob der Eindruck nun zutraf oder nicht…

Er beschloss, sie einfach in dem Glauben zu lassen, dass er von ihr nun bekehrt war, sich nie wieder Gedanken machen würde und alles gut war – es war einfacher so.

„Ja, ich bemühe mich,“ erklärte er ihr so locker und gelassen er konnte, „…es wird schon werden…!“ Ein Glück, dass er gut flunkern konnte. Er war immer noch betrübt, dass Alexis ihm sitzen gelassen hatte, aber Rita musste ja nicht jede Einzelheit seines Gefühlslebens kennen. Immerhin applaudierte sie ihm sogar nach seiner scheinbaren Erkenntnis, und er musste grinsen. „Soll ich mich auch verbeugen, wo du schon klatschst?“

Er lehnte sich an die Brüstung der Brücke und sah nach unten in die Schlucht. „…und nun?“ Er stieß mit dem Fuß einen Kiesel nach unten und hörte ihn klappernd in die Tiefe fallen.

„Ich hätte Lust auf ein Butterbier… Aber das wird wohl bis heute Abend warten müssen…“ Von der Seite sah er sie an. „Brauchst du Fotos von heute Abend für die Schülerzeitung? Kann ja ein paar machen… oder hast du schon wen, der fotografiert?“


ooc: Feuerwhisky schon am hellichten Nachmittag, also wirklich, Rita Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rita Skeeter



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 33
Haus & Klasse : Slytherin
Zweitcharaktere : Sirius, Bella, Ellen
Anmeldedatum : 03.05.10
Points : 13857

BeitragThema: Re: Brücke   Mo Dez 27 2010, 02:15

Rita waren die Häuser schon immer egal gewesen, genau wie die Abstammung derer, über die sie schrieb. Je nachdem, wie sie es verpackte, konnte sie zwar einen kleinen Schulskandal daraus machen, aber ihr persönlich war es so hoch wie Breit. Sie seufzte demonstrativ und streckte die Arme in die Luft. „Dass du kein Mädchenschwarm bist liegt daran, dass du zu wenig Sport treibst und dich falsch kleidest. Außerdem musst du auf die Mädchen zugehen. Ihnen etwas schönen erzählen, was sie hören wollen. Und du wirst sehen, dass dein Leben so wird wie das deiner Freunde. Kaum zu glauben, dass sie dir nicht helfen. Hast du es nicht satt immer wie ein Hund hinter ihnen herzulaufen?“ Rita glaubte zwar nicht, dass sie es schaffen würde auch nur einen aus dieser Gruppe zu trennen, aber es war doch mal nett, wenn das Gryffindorgespann durch Streit einen Grund hätte in der Schülerzeitung auftauchen: Peter hat sich losgelöst – er geht nun seinen eigenen Weg! Wird er es schaffen?
Klang doch recht ansprechend!

Rita ging nicht näher auf die einzelnen Sätze ein, die Peter fallen ließ und spielte dann mit einer Locke. „Ich habe niemanden speziell auf den heutigen Abend angesetzt, aber wenn du magst, darfst du gerne ein paar gute Fotos schießen. Ohrfeigen, unter den Rock schauen, sich betrinken. Wer weiß, was sich so finden lässt. Und da du ja nicht von einem Mädchen abgelenkt wirst, kannst du ja die Augen offen halten, nicht wahr, Kleiner?“ Sie kniff Peter kurz in die Wange, die sich geradezu dazu anbot.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Brücke   

Nach oben Nach unten
 
Brücke
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Ländereien-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Kostenlosen Blog auf Blogieren