StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Umkleideraum 1

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Regulus Black
Moderator


Anzahl der Beiträge : 7613
Name : Regulus Alphard Black
Haus & Klasse : Slytherin, 3. Klasse
Wohnort : 12 Grimmauld Place
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 24600

BeitragThema: Umkleideraum 1   Mi Feb 18 2009, 14:21

[...]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17671

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Fr Apr 09 2010, 11:31

pp: Ländereien

Eigentlich hatte Remus vorgehabt, direkt ins Schloss zurückzukehren, aber im letzten Augenblick hatte er sich dagegen entschieden. Was, wenn er Marlene begegnete? Er wusste noch nicht, was er ihr sagen sollte. Aber Peter und Alexis wollte er auch nicht weiter stören, weshalb er eine Weile recht ziellos über die Ländereien lief, bis er schließlich wieder in der Nähe des Quidditchfelds herauskam. Offenbar war das Training bereits zu Ende, oder zumindest konnte er nichts mehr hören. Nachdenklich setzte er sich auf einen Stein vor dem Eingang zu einem der Umkleideräume und wartete. Vielleicht würden Sirius und James ja bald herauskommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Mo Apr 12 2010, 07:58

"Mann, was sollte der Scheiß denn?" Jenseits der Ohren der Lehrerin konnte James seinem Ärger freien Lauf lassen. Und natürlich ließ er sich ab dem Moment, in dem Sirius die Umkleiden betreten hatte, nicht mehr davon abhalten.
"Hast du gesehen wie nah ich dem Schnatz war?", fragte er heftig und zog sich den Mannschaftsumhang mit einer energischen Bewegung über dem Kopf. "SO nah Mann. SO NAH! Und dann pfeift die ab!" Sein Umhang wurde durch die Alltagskleidung ersetzt, die er vorher schon getragen hatte und er warf nochmals einen Blick zurück in Richtung des Spielfelds. "Die hat doch keine Ahnung von Quidditch", murmelte er und musste dann lachen. "Wahrscheinlich will sie echt nur in Ruhe putzen."
Es war doch sehr tröstlich, dass sie wenigstens noch was zu lachen hatten. Das hatten sie, wenn sie zusammen waren, ja fast immer.
James packte seine Sachen zusammen und wartete dann auf Sirius, damit sie anschließend gemeinsam nach außen schlendern konnten. Kaum hatten sie die Umkleiden verlassen, entdeckte der Sucher Remus unweit auf einem Stein sitzend. Er sah irgendwie niedergeschlagen aus.
"Hey Remus!", rief er ihm zu, überrascht, ihn hier anzutreffen. Sofort steuerte er auf ihn zu. "Was machst du denn hier? So allein?" Er begann zu grinsen. "Wo ist denn deine Freundin?"
Auf wen er anspielte, dürfte klar sein. Er hatte mitbekommen, dass da irgendwas war zwischen seinem Kumpel Moony und Marlene. Sie waren ja auch zusammen in Hogdmeade gewesen. Genug Spielraum für Spekulationen also. Aber Remus schien das Grinsen nicht zu erwidern. James war verwirrt.
"Was ist denn los?", fragte er. "Ist irgendwas nicht in Ordnung?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius Black



Anzahl der Beiträge : 115
Name : Sirius Black
Haus & Klasse : Gryffindor - 5. Klasse
Gesinnung : Gut
Status : Single, vergeben... Wer weiß das schon?
Zweitcharaktere : Bellatrix Black, Rita Skeeter, Ellen Morgan
Icon : xxx. King of Hogwarts .xxx
Anmeldedatum : 20.10.09
Points : 15376

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Do Apr 15 2010, 20:09

Sirius regte sich natürlich auch darüber auf, aber er kam nicht weiter zu Wort, da er erst einmal seinem Freund die Möglichkeit lassen wollte sich auszulassen. Es war nicht gut, wenn sie schlecht gelaunt ins Schloss zurück gehen würden. Wer wusste, wer ihren Weg kreuzen würde... „Ich hätte gerne noch diese unnützen Slytherins mit den Klatschern abgeschossen. Hast du gesehen wie doof sie da saßen: Wie die Hühner auf der Stange.“ Sirius hatte seinen Trainungsumhang über den Schläger geworfen, der auch gleich auf den Boden fiel. Jetzt müsste er sich auch noch bücken. Aber auch ohne Training würden sie im kommenden Spiel gewinnen. Da war er zuversichtlich. Das Team war einfach zu gut.

Remus wartete scheinbar auch schon auf sie. Sirius musste leise lachen als James gleich ein wenig anstachelte. Vermutlich würde ihr Freund nicht weiter drauf eingehen, aber ihn in weiblicher Begleitung zu sehen wäre mal eine gekonnte Abwechslung. Allerdings hatte das ganze den Anschein, als wäre etwas im Busch, weshalb Sirus Remus fragend musterte. „Jaja, so ist das eben... Immer Probleme mit den Frauen, was?“ Er konnte nicht anders als kurz zu grinsen. Momentan war es fast wie Valentinstag, wenn er sich so umsah. Oder es war ihm nur so bewusst, weil er gerade im Moment niemanden an seiner Seite hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17671

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Di Apr 20 2010, 16:47

Remus stand auf und lächelte James und Sirius an, als sie zusammen aus der Umkleide kamen, wurde aber dann direkt wieder ernst, als sie ihn beide auf seine Freundin beziehungsweise auf Ärger mit den Frauen ansprachen. Gut, er hatte vorgehabt, die beiden ein wenig um Rat zu fragen, aber ehrlich gesagt hatte er gehofft, dass er selbst die Möglichkeit haben würde, das Thema langsam anzugehen. War es so deutlich, dass sich womöglich etwas anbahnte? Aber andererseits - die beiden anderen Gryffindors waren seine besten Freunde, es wäre eher ein Wunder, wenn sie nicht mitbekommen hätten, dass er sich über etwas sehr viele Gedanken machte. Und dass er mit Marlene in Hogsmeade gewesen war, war nicht gerade das größte Geheimnis gewesen.

"Ich habe keine Freundin, James..." begann er schließlich, zuckte dann aber gleich mit den Schultern und versuchte sich an einem Grinsen. "Ärger mit den Frauen? Nun ja, wie man es nimmt. Eher schon Ärger mit mir selbst." Vor James und Sirius konnte er gewiss ganz offen sprechen, er sah sich nur noch einmal um, ob sie denn auch wirklich alleine waren. Die anderen Spieler schienen jedoch schon alle gegangen zu sein, und soweit er erkennen konnte, befand sich tatsächlich niemand in Hörweite. "Womöglich habe ich eine Dummheit begangen... in Hogsmeade, meine ich. Und ich weiß nicht so ganz, was ich jetzt tun soll..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Do Apr 22 2010, 07:35

Aber natürlich hatte er eine Freundin! Sie war sozusagen in Vorbereitung. Im Offen. Noch nicht ganz fertig. Aber wenn Remus sich richtig anstellte, würde er sie bald schön knusprig vor sich haben. Scheinbar bereitete es ihm aber Probleme, sie nicht zu roh oder verbrannt aus dem Ofen zu holen.
James liebte seine Frauen- Plätzchen Metapher.
Nur immer dann, wenn sie zum Zuge kommen könnte, war es nach außen hin irgendwie unangebracht, somit blieb es eine Sache, die sich in seinen Gedanken abspielte, während er nach außen bemüht war, Verständnis walten zu lassen. Und irgendwie war es ja auch so. Er hatte bei Lily auch lange nicht alles richtig gemacht. Sie war noch weit davon entfernt, ein knuspriges Plätchen mit Schokoladenüberzug zu sein.
"Womöglich habe ich eine Dummheit begangen... in Hogsmeade, meine ich. Und ich weiß nicht so ganz, was ich jetzt tun soll..." , sagte Remus und riss James somit aus seiner Phantasiewelt, in der er der Meisterbäcker von Hogwarts war. James schenkte ihm sofort seine volle Aufmerksamkeit. Eine Sekunde lang hatte er den Blick zu Sirius gleiten lassen, wie um dessen Reaktion zu sehen, dann lagen seine von einem Stirnrunzeln geschmälerten Augen bereits auf seinem Freund Moony.
"Ja äh...wir hatten bislang gar keine richtige Gelegenheit drüber zu reden, wegen all der Vorfälle. Ich wollte dich sowieso noch fragen, wie es gelaufen ist."
Dass da scheinbar irgendwas schief gelaufen war, war unschön, und James bedauerte seinen Freund aufrichtig. Er hatte es ohnehin nicht so leicht wie Sirius oder er, ein Mädchen kennenzulernen. Nicht, weil er auf sie nicht anziehen wirkte oder weil er nicht beliebt war, er war ganz einfach ruhiger und schüchterner und viele Mädchen fühlten sich von ihm abgewiesen.
Das dämliche Grinsen war wie von Zauberhand verschwunden. James musterte Remus völlig ernst.
"Okay, erzähl", bat er mild, während er sich neben ihm auf dem Stein niederließ. "Was ist denn schief gelaufen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius Black



Anzahl der Beiträge : 115
Name : Sirius Black
Haus & Klasse : Gryffindor - 5. Klasse
Gesinnung : Gut
Status : Single, vergeben... Wer weiß das schon?
Zweitcharaktere : Bellatrix Black, Rita Skeeter, Ellen Morgan
Icon : xxx. King of Hogwarts .xxx
Anmeldedatum : 20.10.09
Points : 15376

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Do Apr 22 2010, 20:15

Er hatte also keine Freundin? Dann wurde es aber langsam wirklich Zeit dafür. Es war ja nicht so als würde er Tag für Tag mit den zwei bestaussehenden Jungs der Schule zusammen herum laufen und Unsinn treiben. Da musste doch wenigstens irgendwas abgefäbt haben. Und so schlimm sah Remus auch nicht aus, wenn man das von einem Freund zum anderen sagen konnte ohne gleich dumme Sprüche zu hören. Manchmal schien er etwas fertig mit der Welt zu sein, aber das war eben zwischendurch so bedingt. Wie bei Frauen, die ihre Tage hatten. Oder so was in der Art.

Sirius neigte den Kopf zur Seite und sah zu wie sich James hinsetzte. Er selbst blieb stehen und stürzte sich elegant auf seinem Schläger ab, damit er etwas lässiger dastand. Eine dumme Angewohnheit, aber was sollte man dagegen tun?
„Genau, erzähl alles... Jedes Wort... wie hat sie reagiert... Vermutlich ist es diese Situation, dass sie einfach nur Recht haben will und du musst nur hingehen, ihr sagen, dass sie toll ist und im Recht war und dann ist die Sache gegessen.“ Sirius war wirklich gespannt, welche Dummheit gemeint war. Aber Remus übertrieb bestimmt einfach nur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17671

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Do Apr 29 2010, 17:19

Remus lächelte leicht, als seine Freunde ihn aufforderten, alles zu erzählen. Genau darauf hatte er gehofft. Mit wem sollte er auch über so etwas sprechen können wenn nicht mit seinen besten Freunden? Sein Blick wanderte von James zu Sirius, der sich gerade lässig auf seinen Schläger stützte. Gut, dass diese aus stabilem Holz angefertigt sein mussten, wenn sie doch den Klatschern standhalten mussten. "Gut. Also", begann er seinen Bericht seines Hogsmeade-Ausflugs nicht gerade sehr aussagekräftig.

"Ihr wisst ja, dass ich Marlene nach Hogsmeade eingeladen habe." Natürlich wussten die beiden das, so etwas war ihnen wohl kaum entgangen. "Weil ich sie mag." Die Frage war ja nur gewesen, wie sehr er sie mochte. Aber immerhin in dieser Beziehung war er sich mittlerweile ziemlich sicher. Nur machte dies die Situation nicht gerade einfacher. "Und zuerst war der Tag auch sehr schön, wir waren spazieren, haben uns unterhalten... Am Nachmittag aber, wir saßen gerade zusammen auf einer Wiese, hat sie..." Wie fasste man so etwas in Worte? "Nun ja, sie hat mir gesagt, sie wäre schon länger in mich verliebt ist... und ich solle darüber nachdenken, sie würde mit der Situation so nicht mehr zurechtkommen..."

Er hätte Marlenes Worte noch ganz genau wiedergeben können, immer wieder hatte er seitdem darüber nachgedacht, er hatte selbst ihren Klang noch im Kopf, fast so, als ob sie noch neben ihm sitzen würde. "Ich war... überrascht, ich habe mich ein wenig übertölpelt gefühlt. Und dann ist sie gegangen. Seitdem habe ich das Gefühl, sie würde mir ausweichen, aber das kann auch nur daran liegen, dass ich ihr ausweiche. Ich weiß absolut nicht, was ich ihr sagen soll..." Mit der linken Hand tastete er in seiner Tasche nach Marlenes Kette, die er noch immer bei sich trug, wohl in der Hoffung, es würde sich eine günstige Gelegenheit ergeben, ihr diese zurückgeben zu können. Zwar war ihm bewusst, dass er dann auch eine Antwort für sie haben musste, aber ihm war nicht wohl bei dem Gedanken, den Besitz eines anderen so lange zu behalten, auch wenn die Ravenclaw ihm ihre Kette ja freiwillig gegeben hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Mo Mai 03 2010, 07:34

"Jaaaah?", reagierte James mehr oder weniger geduldig, als Remus zu erzählen begann, die eigentliche Aussage aber Stück für Stück hinauszögerte. Dass er Marlene mochte war jedenfalls nicht das große Geheimnis. Sonst hätte er sich gar nicht erst überwunden, sie nach Hogsmeade einzuladen.
Der tatsächliche erkenntnisreiche Punkt versetzte James allerdings in Überraschung, er hatte viel mehr damit gerechnet, dass das Problem eher in die andere Richtung gehen würde und fragte sich jetzt, warum Remus sich nicht einfach mal über ein Ereignis freuen konnte.
"Aber das ist doch gut", entfuhr es ihm, wobei er fast entsetzt darüber war, dass Remus deswegen so eine Weltuntergangsstimmung hatte. Fragend glitt sein Blick zu Sirius. Bestimmt würde der ebenfalls darauf beharren, dass ds gute Neuigkeiten waren und kein Grund zum Verzweifeln.
"Oder habe ich den Punkt verpasst, indem du gestehst, dass du auf Jungs stehst?"
Marlene war ein hübsches, nettes Mädchen. Sie war klug und sympathisch und James hatte immer den Eindruck gehabt, Remus sei hinter ihr her. Und jetzt hatte er pltzlich Zweifel?
"Remus, wovor hast du Angst?"
Potter neigte den Kopf schräg nach hinten, musterte seinen besten Freund aus eindringlichen Augen und schüttelte letztendlich lächelnd den Kopf, als er dessen Miene sah. "Ein Mädchen mag dich. Na und? Du magst sie doch auch oder? Dann sag ihr das. Sag ihr, dass du nicht damit gerechnet hast und du deswegen überrumpelt warst. Wenn ein Mädchen sowas nicht versteht, dann niemand."
James hätte nicht erwartet, dass Sirius so Recht haben würde mit seiner Theorie. Remus schien ihm wirklich zu übertreiben. Woher kam diese Sorge? Hatte er Schiss wegen seiner Krankheit? Sich deshalb mit einem Mädchen einzulassen? Oder hatte er einfach nur so Schiss?
"Hey, Kopf hoch", sprach er zu seinem Freund, schlug ihm dabei kumpelhaft auf den Rücken. "Marlene mag dich. Es könnte schlimmer kommen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius Black



Anzahl der Beiträge : 115
Name : Sirius Black
Haus & Klasse : Gryffindor - 5. Klasse
Gesinnung : Gut
Status : Single, vergeben... Wer weiß das schon?
Zweitcharaktere : Bellatrix Black, Rita Skeeter, Ellen Morgan
Icon : xxx. King of Hogwarts .xxx
Anmeldedatum : 20.10.09
Points : 15376

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Mo Mai 03 2010, 23:58

Remus erzählte dann auch gleich, was ihm auf dem Herz lag und Sirius hörte gespannt zu, wobei er dabei auf einen Fleck im Gras sah und nicht zu seinem Freund. Irgendwie hatte er sich das angewöhnt, dass er bei längeren Geschichten einfach irgendwo hinsah, um sich besser konzentrieren zu können und auch nichts zu verpassen. Aber jeder hatte so seine Eigenarten.

Sirius konnte nur nicht ganz verstehen, wo Remus Problem lag. Er mochte Marlene doch und wenn sie ihn auch mochte, dann war das doch super. Er hätte nur die Chance ergreifen müssen... Er sah vom Gras zu Remus und dann zu James, der das Wort ergriffen hatte. Eigentlich war es eine gute Frage, wovor er Angst hatte.

„Du hast die Möglichkeit zu ihr zu gehen und ihr zu sagen, dass sie dich einfach nur überrascht hatte und du dachtest, dass du eh keine Chancen bei ihr gehabt hättest, weil sie ein so wundervolles Mädchen ist oder aber du bleibst in deinem Schneckenhaus und denkst weiter, dass du für kein Mädchen gut genug bist. Warum auch immer...“ Sirius verdrehte die Augen. Sie wussten wohl alle, dass letzteres Remus nicht gut tun würde. Er war schon immer ein wenig schüchterner gewesen wegen seinem kleinen pelzigen Problem, aber das war doch noch lange kein Grund.

„Wenn du mich fragst, solltest du euch beiden einfach eine Chance geben. Ihr seid ein süßes Paar.“ Ein aufmunterndes Lächeln lag auf seinen Lippen, damit Remus wenigstens ein wenig Mut schöpfen konnte. „Du schaffst das schon. Vielleicht musst du auch gar nicht viel reden, wenn du ihr einfach nur einen Kuss gibst. Sagt manchmal mehr aus als tausend Worte.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17671

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Do Mai 06 2010, 22:45

Remus schüttelte leicht den Kopf, als seine beiden Freunde versuchten, ihn aufzubauen. Wie es schien, verstanden sie nicht ganz, wo eigentlich sein Problem lag, und wenn er ehrlich war, so gab es objektiv betrachtet vermutlich auch keines. Marlene mochte ihn, er mochte sie. Sie konnten zusammen sein, und laut Sirius gaben sie auch ein süßes Paar ab. Es klang alles so viel einfacher als es war, zumindest als für ihn war. Das fing allein schon damit an, dass er keine Ahnung hatte, wie er Marlene sagen sollte, wie sehr er sie mochte. Kurz und knapp in einem Satz? Oder sollte er ihr, so wie Sirius vorgeschlagen hatte, zunächst erzählen, wie wunderbar sie war? Oder sie gar einfach küssen? Nein, das würde er sich nicht trauen.

"Ich kann sie doch nicht einfach so küssen...!" protestierte er halbherzig, auch wenn er sich insgeheim schon fragte, wie es wohl sein würde. Noch dazu hatte er ja die Chance, genau das herauszufinden, zumindest in der Theorie. In der Praxis - tja, da war er wohl wieder bei seinem Problem angelangt. James erkannte ja schon, dass er Angst hatte, aber nun war es wieder an ihm selbst, zu erklären, wovor genau er sich fürchtete. Erneut sah er sich rasch um, doch noch immer war niemand nah genug, um ihn hören zu können, vor allem, da er sicherheitshalber noch die Stimme senkte. Man konnte ja nie wissen.

"Ich weiß einfach nicht, wie ich ihr das sagen soll..." begann er etwas verunsichert. "Natürlich, es ist eigentlich nichts schlimmes, dass sie mich mag, und ich mag sie ja auch, das stimmt. Aber ich kann das einfach nicht so gut..ausdrücken, denke ich, wie ihr. Und..." Er zögerte kurz. "Wenn ich eine Beziehung zu ihr eingehen sollte, dann gehört dazu doch auch Ehrlichkeit. Ich müsste Marlene aber dauernd belügen, mindestens jeden Monat, vielleicht sogar öfter, wenn sie fragt. Und das möchte ich nicht. Aber die Wahrheit kann ich auch nicht sagen", sprudelte sein eigenes Problem dann doch noch aus ihm heraus. "Und abgesehen davon, ich bin doch... gefährlich..." Seine Stimme war noch etwas leiser geworden und er senkte den Blick.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Sa Mai 08 2010, 20:08

James lachte erfrischend.
"Du bist doch nicht gefährlich", rief er und ignorierte damit völlig, dass Remus extra die Stimme gesenkt hatte, um unauffällig zu sein. Es war doch sowieso keine Menschenseele mehr hier. Die ganze Geheimnistuerei war unnötig.
"Gut, ab und zu wirst du ein Bisschen unkontrollierbar launisch", fügte er hinzu, was offensichtlich eine Anspielung auf sein kleines pelziges Problem war. "Aber es ist ja nicht so, dass du dann durch die Schulgänge streifst und Leute angreifst. Ein paar von den Hohlköpfen aus Slytherin scheinen mir da viel gefährlicher."
Er grinste, sah aber auch, dass es für Remus nicht so leicht war, über das Thema zu lachen. Erst warf er einen kuzen Blick zu Sirius, der absolut der gleichen Meinung war wie James und sogar einen noch besseren Vorschlag machte. Marlene einfach küssen wäre wohl das wirkungsvollste, das Remus tun könnte, aber gewiss auch das letzte, das er tun würde.
"Mal ehrlich, Remus, anlügen müsstest du sie jetzt doch auch. Was spielt es da für eine Rolle, ob ihr gleichzeitig auch noch zusammen seid. Du musst das doch nur solange tun, bis ihr euch gut genug kennt, sodass sie sieht, dass von dir keine Gefahr für sie ausgeht. Dann kannst du es ihr sagen."
Ja, das war mal wieder leichter gesagt als getan. Aber momentan ließ sich dieses Thema aufschieben. Primär ging es gerade darum, Marlene etwas ganz anderes zu sagen.
"Mann, du bist einer der Klügsten aus unserem Jahrgang", erinnerte James seinen Kumpel, gleich nachdem Sirius ihm die beiden Möglichkeiten, die er hatte, aufgetischt hatte. "Und du scheiterst daran, einem Mädchen etwas zu sagen, was sie unbedingt hören will? Sie WILL es hören, Alter. Und du willst, dass sie es weiß. Mach es mit Blumen und Pralinen, wenn es sein muss, sag es ihr einfach, gib ihr einen Kuss, mach was du willst, aber sag es ihr. Wenn du ewig auf den richtigen Moment wartest, kannst du es ihr vielleicht sagen, wenn sie vor dem Altar steht - mit einem anderen." Er kratzte sich am Kopf. "Vergiss das mit den Blumen wieder. Das war nur so dahergesagt."

James konnte gut nachvollziehen, dass Remus wirklich Probleme damit hatte, über seine Gefühle zu sprechen. Aber je länger er damit wartete, desto mehr stärkte er Marlenes Zweifel daran, ob er sie mochte.
"Denk mal an das Mädchen." Er neigte das Kinn, um einen eindringlichen Blick auf seinen Kumpel zu richten. "Sie denkt jetzt vermutlich, du hast nichts für sie übrig. Das macht sie garantiert nicht glücklich, abgesehen davon, dass es nicht stimmt. Willst du den Irrtum gar nicht aufklären?" Er zögerte, schmunzelte dann und versetzte Remus anschließend einen sanften Stoß.
"Komm schon Remus, du hast uns doch gefragt, weil du genau das hören wolltest, oder? Du wusstest doch, was wir sagen würden. Mach es einfach. Denk nicht zu viel drüber nach."

Mehr gab es eigentlich nicht zu sagen. Oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius Black



Anzahl der Beiträge : 115
Name : Sirius Black
Haus & Klasse : Gryffindor - 5. Klasse
Gesinnung : Gut
Status : Single, vergeben... Wer weiß das schon?
Zweitcharaktere : Bellatrix Black, Rita Skeeter, Ellen Morgan
Icon : xxx. King of Hogwarts .xxx
Anmeldedatum : 20.10.09
Points : 15376

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Di Mai 11 2010, 23:05

Doch, natürlich konnte er sie einfach so küssen, nur würde er sich davor vermutlich an seiner eigenen Zunge verschlucken. Zutrauen würde er es seinem Freund schon, so wie er sich immer bei allem weiblichen anstellte. Sirius konnte das nicht verstehen. Man musste ihnen nur das geben, was sie wollten und schon waren sie ganz zahm. Gut... James hatte da einige Probleme bei Lily, aber da lag es definitiv am Mädchen und nicht an seinem besten Freund, der in seinen Augen alles richtig machte.
„Du weißt nicht, wie du es ihr sagen solltest? Am besten gerade heraus. Dann hast du es hinter dir und gut ist. Sag einfach das, was dir gerade einfällt. Planen kannst du da nichts, da du es später doch anders machen wirst.“ Sirius glaubte an Remus und daran, dass er das auf jeden Fall schaffen würde.

Sirius musste James schließlich nickend zustimmen, als er Remus darüber aufklärte, dass er so gesehen recht zahm war. „Du sitzt in der Hütte und wir sind bei dir. Marlene wird davon nichts mitbekommen, außer ihr wollt euch zu Vollmond verabreden. Und ansonsten gibt es immer kleine Ausreden. Ich würde das nicht als glatte Lüge bezeichnen...“ Sirius ließ schließlich James weiter reden, der das ganze ziemlich genau auf den Punkt brachte. Remus wusste, was sie dazu sagen würden, also: Was hatte er hören wollen?
„Du stehst jetzt von diesem Stein auf und bewegst dich zu Marlene... Oder wir schieben dich zu ihr. Aber wir schauen nicht zu, wie du dein Glück mit Füßen trittst...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17671

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   So Mai 16 2010, 03:42

Remus zuckte leicht zusammen, als James so laut erklärte, er sei doch nicht gefährlich. Wieder sah er sich um, doch noch immer befand sich niemand in Hörweite. "Psst", zischte er seinem Freund dennoch zu. "Danke, James... aber das musst du wirklich nicht so laut sagen." Sollte so etwas jemand mithören, würde er anfangen, sich Gedanken darüber zu machen, warum ein Fünftklässler aus Gryffindor, ein Vertrauensschüler noch dazu, überhaupt gefährlich sein sollte. Wenn dann noch auffiel, dass er einmal im Monat fehlte, war es bis zur Wahrheit nur noch ein kleiner Schritt. James, Sirius und Peter mochten ihn nicht verraten, aber das galt wohl nicht für alle Hogwarts-Schüler. Und wenn es der breiten Öffentlichkeit bekannt werden würde, was er war, würde er die Schule verlassen müssen, da würde auch Dumbledores Unterstützung nicht mehr helfen. Und er sollte sich eigentlich lieber Gedanken um sein Problem mit Marlene machen als über den schlimmsten vorstellbaren Fall nachzudenken.

"Also, ihr meint, ich solle es ihr einfach komplett verschweigen...?" Nachdenklich sah er von einem zum anderen. Er wusste, dass die beiden recht hatten, eine andere Möglichkeit hatte er im Grunde nicht, wenn er Marlene erklären würde, was er für sie empfand. Es war, wie James gesagt hatte, er wollte sie gewiss nicht unglücklich machen. Die aktuelle Situation war für sie vermutlich auch nicht so leicht, und es lag an ihm, das zu ändern. Auch wenn ihm augenblicklich eigentlich nicht nach lachen zu Mute war, so musste er doch schmunzeln, als er James' Vorschläge hörte. Besonders, weil dieser die Idee mit den Blumen gleich wieder zurücknahm. "Was ist an Blumen so verkehrt?" erkundigte er sich, doch ganz ernst gemeint war die Frage dann nicht. Dass seine beiden Freunde ihm rieten, er solle mit Marlene sprechen, tat seinem Selbstbewusstsein gut. Vielleicht würde er es ja doch schaffen. Nicht ganz so zögerlich, wie er sich gerade eben noch gefühlt hatte, erhob er sich von seinem Stein. "Gut, also dann... sollte ich sie wohl suchen...?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   So Mai 16 2010, 19:26

James fand mal wieder, dass Remus sich zu viele Sorgen machte. Er würde schon nicht von der Schule fliegen, weil niemand was von seinem kleinen pelzigen Problem mitbekommen würde. Und selbst wenn, würde Dumbledore ihn nicht einfach ablehnen. Notfalls würde er eben zu Hagrid in die Hütte ziehen, wäre doch sicher auch lustig. Hagrid würde sich auf jeden Fall freuen und James und Sirius könnten Remus dann immer ihre hausaufgaben bringen, damit der Bursche auch was lernte. Eigentlich gar keine so schlechte Vorstellung...

"Also, ihr meint, ich solle es ihr einfach komplett verschweigen...?", fragte Remus und riss James aus seinem Tagtraum. Sein Blick zuckte rüber zu seinem Freund, während eine seiner Hände über das eigene Gesicht fuhr und ein ausweichendes Grinsen hinterließ.
"Naja, wenn ihr nichts davon zu sagen und dem Thema auszuweichen bedeutet, es ihr komplett zu verschweigen, dann ja. Zumindest am Anfang. Du kannst es ihr später sagen, wenn du ihr vertrauen kannst und sie dich besser kennt. Du solltest nicht mit zwei großen Wahrheiten zur Tür reinplatzen."

Die Frage was an Blumen so verkehrt war ließ James unbeantwortet, abgesehen von einem flüchtigen Schmunzeln, welches nur den Vorspann einer größeren Bewegung bildete, in der er Remus gegen den Rücken schob, damit dieser sich von dem Stein erhob. Sirius tat exakt das richtige. Er nutzte die Entschlossenheit der Stunde, um Remus loszuschicken, ehe er wieder den Mut verlor. Immerhin hatte sich etwas an der Haltung ihres Freundes geändert. Es war, als wäre jetzt der leere Raum, mit dem er zu ihnen gekommen war, mit Tatendrang gefüllt.
"Gut, also dann... sollte ich sie wohl suchen...?"
Naja, also fast gefüllt. Ein Bisschen Unsicherheit gehörte bei Remus einfach dazu.
"Hallelujah!", sagte James dem Himmel entgegen, ehe er sich an seinen Freund wandte. "Ja! Geh! Wir würden dich ja gern begleiten und unterstützen, allerdings hätte das so den Effekt von "Mami und Papi bringen den kleinen Remus jeden Tag in die Schule und holen ihn wieder ab". Ich glaube nicht, dass das auf Marlene besonders männlich wirken würde."
Er warf einen Blick zu Sirius und musste sich eingestehen, dass es dennoch ganz lustig wäre, das Gespräch zu beobachten.
"Na also komm!", riss er sich dann von dem Gedanken los. "Wir gehen noch ein Stück weit mit. Den Rest musst du alleine machen. Hast du sie schon wegen des Balls gefragt? Das würde ich sonst an deiner Stelle gleich mal erledigen, sonst musst du am Ende noch mit der Skeeter gehen." Er verzog das Gesicht zu einer abgeschreckten Fratze und sprang dann ebenfalls lachend auf die Beine, um seinen Kumpel ein Bisschen anzutreiben. James war völlig zuversichtlich und glaubte daran, dass Remus dann schon schaukeln würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius Black



Anzahl der Beiträge : 115
Name : Sirius Black
Haus & Klasse : Gryffindor - 5. Klasse
Gesinnung : Gut
Status : Single, vergeben... Wer weiß das schon?
Zweitcharaktere : Bellatrix Black, Rita Skeeter, Ellen Morgan
Icon : xxx. King of Hogwarts .xxx
Anmeldedatum : 20.10.09
Points : 15376

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   So Mai 16 2010, 23:20

Sirius überlegte kurz und stützte sich anders auf seinem Schläger ab, damit er nicht noch umkippen würde mit dem Ding. „So gesehen ist verschweigen auch nichts schlimmes. Es sind einfach nur Dinge, die du ihr nicht sagst, weil sie nicht danach fragt. Du verschweigst ihr ja in dem Sinn dann auch zum Beispiel nicht die Farbe deine Unterhose...“ Sirius versuchte das ganze irgendwie so auszulegen, dass Remus endlich aufhörte sich Gedanken darüber zu machen. Er konnte nun einmal nichts gegen das tun, was er war. Es war aber noch lange keine Lösung sich deshalb zu verstecken oder jedem Mädchen gleich zu erzählen, was hinter dem unschuldigen Bubengesicht steckte.

Also würden sie ihren Freund noch ein Stück begleiten und dann in Ruhe mit Marlene reden lassen. Sirius sah kurz zu James mit einem Gesicht, dass sagte, dass er es wirklich nur zu Schade fand, dass er nicht mitbekommen würde, wie sich ihr „Kleiner“ schlagen würde. Aber sie hatten ja noch so etwas wie einen Tarnumhang, aber bis sie im Schlafsaal waren und dann wieder zurück. Außerdem wer wusste, wo Marlene zu finden war. Wenn dort viele Menschen wären, würden sie nur gegen die Leute unter dem Tarnumhang laufen. Das war doch einfach unfair. Sirius wollte dabei sein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17671

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Sa Mai 22 2010, 00:49

Widerstandslos ließ Remus sich von seinen Freunden in Richtung Schloss begleiten. Sie hatten recht, es war einfach an der Zeit, mit Marlene zu reden, es hatte wenig Sinn, dieses Gespräch, das sie auf jeden Fall noch führen mussten, noch weiter aufzuschieben. Nervös war er trotzdem, aber das war wohl mehr oder weniger normal. Gut. Dann also... Noch einmal sah er kurz zu den anderen beiden und lächelte kurz, als sie ihn weiter in seinem Vorhaben bestärkten. "Nein, vor allen Dingen, weil meine Mami dann auch männlich wäre", entgegnete er fast schon wieder amüsiert. Kurz fragte er sich, wer von den beiden denn dann die Mami sein wollen würde, verdrängte diesen Gedanken aber gleich wieder, denn einerseits gab es wichtigeres, und andererseits hatte Sirius' Ansicht über das Verschweigen seines 'kleinen pelzigen Geheimnisses' ihn wieder nachdenklicher gestimmt. "So gesehen hast du schon recht..." Einen Moment grübelte er noch darüber nach, aber er wusste im Grunde schon, dass dies die einzige Möglichkeit war, wenn er Marlene nicht gleich wieder vergraulen wollte. Und das lag garantiert nicht in seiner Absicht. Mit diesen Worten beschleunigte er seine Schritte etwas, um sich auf die Suche nach Marlene zu begeben und ließ seine Freunde hinter sich.

tbc: Große Halle

Ooc: Sorry, hab Kopfweh, wollte euch aber nicht mehr warten lassen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Di Jun 08 2010, 07:38

"Alles klar, freut mich, dass du scheinbar endlich vernünftig wirst." Dabei hatte James selbstredend seine eigene Definition von Vernunft. Vernünftig war, was er auch tun würde. Diese Vorraussetzung erfüllte den eigentlichen Sinn des Wortes in den meisten Fällen nicht ganz, beinhaltete in diesem speziellen Sonderfall aber tatsächlich mehr Wahrheit als es gewöhnlich Gang und Gebe war.
James flanierte lässig nebst seinen Freunden her und wunderte sich, als Remus es plötzlich sehr eilig zu haben schien, je näher sie dem Schloss kamen. Na sowas, ihm deuchte, sein Kumpel versuchte den ganzen Spaß tatsächlich ohne sie zu haben...wie schade, bis sie den Tarnumhang hätten, wäre das Beste längst vorbei. Irgendwie wurde James das Gefühl nicht los, Sirius und er müssten ihrem Freund vielleicht ein wenig unter die Arme greifen während des Geprächs, in Wahrheit wäre es aber vermutlich nur so, dass die beiden es durch ihre Einmischungen komplett erschweren würden...demnach war es vielleicht besser, wenn Remus ging und sich allein darum kümmerte...er hatte jetzt ja ein sehr verlässliches Rezept von seinen Freunden bekommen. "Mach einfach irgendwie" oder zumindest so in der Art. War doch wunderbar. Er würde das schon packen.

"So und jetzt?" James betrachtete eine Weile lang den Hinterkopf des Davonziehenden und wandte sich dann an seinen besten Freund. "Ich schätze ich mach mich auch mal auf den Weg nach innen. Hast du Evans irgendwo gesehen?" Letztere Frage sollte einen möglichst beiläufigen Tonfall haben, war aber so direkt und plötzlich gestellt worden, dass sie sich einfach abgehackt vom Rest seiner Worte abhob. Aber es war ja längst kein Geheimnis mehr, dass er viel für die rothaarige Muggeltochter übrig hatte. Und es war längst kein Geheimnis mehr, dass sie auch viel für ihn übrig hatte. Zumindest sah James das so. Die wollte es doch nur nicht wahrhaben!

tbc: große Halle? Oder irgendwo anders
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Di Jun 22 2010, 07:48

ZEITSPRUNG

James hatte nicht gut geschlafen. Da war etwas, das ihn die ganze Zeit gestört hatte (und es war nicht das Schnarchen aus einem der Nebenbetten gewesen). Irgendwie war ihm der Gedanke nicht aus dem Kopf gegangen, dass sie diesmal übertrieben hatten. Sicher, damit hatten sie den Grünschnäbeln sozusagen vor der ganzen Schule die Hosen runtergezogen - oder würden es viel eher noch tun - andererseits waren sie eine gute Mannschaft und konnten fair gewinnen. Solche Tricks hatten sie eigentlich gar nicht nötig. McGonagall würde ausflippen, sollte jemals rauskommen, was sich Gryffindor da wieder geleistet hatte. Für James war es aber mehr etwas, dass über Quidditch oder den Sieg hinausging. Es ging um die gleiche uralte Fehde, um die es sich eigentlich immer drehte. Um das verhasste Slytherin. Darum, ihnen eins auszuwischen. So sehr Potter Quidditch auch liebte, er wusste, er würde eine so günstige Gelegenheit nicht so schnell wiederbekommen. Trotzdem...irgendwo hätte er Slytherin gerne auch geschlagen, so richtig, meinte er, mit fairen Mitteln.

James überprüfte seinen Spielumhang heute ganz genau, bevor er ihn sich überzog. Man konnte ja nie wissen. Jemanden wie Sirius oder James hatten die Schlangen nicht, es gab aber genug andere Schlitzohren, denen er ein ebenso böses Foul unterstellen zu vermochte wie sich selbst und seinem besten Freund. Eigentlich hätten sie es alle wissen müssen...wenn mehr als ein Herumtreiber sich im Quidditch Team für Gryffindor befand, würde es früher oder später Ärger geben. James wunderte sich insgeheim ohnehin, wieso es erst so spät passierte.
Der Stoff legte sich kühl und angenehm über seine Haut und schien frei von bösen Scherzen zu sein. Er atmete tief durch und drehte sich zu seinem Team um. Vor allem galt sein Blick natürlich Sirius. Vielsagend kratzte er sich am Kopf. Wo denn auch sonst? Sein Umhang juckte ja nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cassiopeia MacNair



Anzahl der Beiträge : 179
Anmeldedatum : 06.02.10
Points : 14896

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Di Jun 22 2010, 23:20

Spieleinstieg nach Zeitsprung

Es war früh. Für Cassiopeia zu früh, schließlich war Samstag. Aber wenn sie ausgerechnet heute verschlafen hätte, würden sich einige ihrer Mannschaftskollegen sicherlich nicht sonderlich darüber amüsieren, da war sie sich ziemlich sicher. Wer kam eigentlich auf die Idee, morgens um 9 Uhr ein Quidditchspiel abzuhalten? Warum konnte man nicht auch einmal auf die Rücksicht nehmen, die den Tag gerne auch mal erst mittags begannen? Wo war denn da die ausgleichende Gerechtigkeit? Die war wohl völlig abhanden gekommen.

Die Gryffindor schlenderte hinunter zum Quidditchfeld – das Frühstück hatte sie heute Morgen ausfallen lassen, damit sie auch ja nicht zu spät kommen konnte. Sie stieß die Tür zur Umkleidekabine auf und grüßte den Rest knapp. Schnell zog sie sich den Umhang über und setzte sich auf eine der Bänke. Sie hoffte, dass sie bis zum Spielbeginn noch ein paar Minuten Zeit hatte, in denen sie sich entspannen und vorbereiten konnte. Schließlich musste sie hochkonzentriert mit ihrer Mannschaft einen Sieg erringen. Und nebenher natürlich die Klatscher auf den Gegner feuern. Sirius würde sie dabei wohl tatkräftig unterstützen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sirius Black



Anzahl der Beiträge : 115
Name : Sirius Black
Haus & Klasse : Gryffindor - 5. Klasse
Gesinnung : Gut
Status : Single, vergeben... Wer weiß das schon?
Zweitcharaktere : Bellatrix Black, Rita Skeeter, Ellen Morgan
Icon : xxx. King of Hogwarts .xxx
Anmeldedatum : 20.10.09
Points : 15376

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Do Jun 24 2010, 22:20

cf: Zeitsprung/große Halle

Sirius hatte im Gegensatz zu James ruhig geschlafen. Keinen Traum, der sie gestört hatte und es war einfach alles perfekt. Seine gute Laune war auch nicht zu schlagen als er die Umkleide betrat und seinen Schläger auf die Bank legte, bevor er seinen Umhang umwarf. Er machte sich nicht einmal Sorgen darüber, dass die Slytherins etwas aushecken würden. Ihre Scherze waren immer noch lustig und harmlos, während die Slytherin immer gleich reinhauen mussten. Kaum zu glauben. Er konnte sich mit dem Haus nicht anfreunden und das lag nicht nur daran, dass sich dort so viele Familienmitglieder befanden, auf die er verzichten konnte.
„Bereits für ein perfektes Spiel heute?“, fragte er dann in die Runde und wedelte mit seinem Schläger hin und her. „Wir werden Slytherins zeigen, wie man richtig Quidditch spielt.“ Sirius verhielt sich ganz normal, als wüsste er nichts von ihrem kleinen Scherz. Sie durften auch nicht auffallen und ohne Beweise gab es keine Angeklagten. Diese Regel musste einfach aufgehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Fr Jun 25 2010, 09:18

James warf Sirius einen langen, aber nichtssagenden Blick zu. Ein perfektes Spiel würde es gewiss nicht werden. Dazu hatten sie es sich zu leicht gemacht. Er sagte aber nichts, ließ den Gedanken lediglich wieder abklingen und nickte dann langsam. Im Prinzip war es ja halb so wild. Es ging hier nicht darum, das Spiel zu gewinnen, zumindest hatten sie deshalb das mit dem Juckpulver nicht gemacht. Sie hatten sich dazu entschieden, um den Miststäcken aus dem gegnerischen Team eins reinzudrücken und das war etwas komplett anderes. Es stand ja so gesehen noch nichtmal fest, ob sie gewannen. Quidditch war ein seltsames Spiel und er wusste schon, welche Überraschungen der Schnatz heute für sie parat hielt?
Fakt war jedenfalls, dass das Team Gryffindor es nicht nötig hatte, sich den Sieg zu erschwindeln. Die Slytherins waren würdige Gegner, sie hatten eine Menge guter Spieler, aber sie konnten es mit denen aufnehmen. Zu wissen, dass sie generell auch ihne Juckpulver in der Lage gewesen wären, die Anderen zu schlagen, brachte ihm seine Unbeschwertheit und die gute Laune zurück.
"Ja", lachte er also auf Sirius Aussage hin, den Slithys würde gezeigt werden, wie man richtig Quidditch spielt. Einen Moment sprang sein Blick zu Cassiopeia, lächelte ihr aufmunternd zu. "Ich hab das Gefühl, die haben heute einen schlechten Tag", behauptete er dann ins Blaue und wandte verschmitzt schmunzelnd den Blick ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Fr Jun 25 2010, 18:01

cf: Quidditchfeld /Zeitsprung

Theresa kam mit zwei Sandwichs bewaffnet in die Umkleidekabine. Sie begrüßte die anderen aus der Mannschaft mit einem fröhlichen „Hallo.“ Und setzte sich auf eine Bank.
Mit großen Bissen aß sie eines der Sandwichs, das andere legte sie sorgfältig neben sich, damit sie sich umziehen konnte.
Schnell schlüpfte sie in den roten Quidditchumhang. Ihre kurzen Haare hatte sie heute mit einem ebenfalls roten Haarband gebändigt.
Während sie ihre Stiefel anzog, biss sie immer wieder ein Stück des Brotes ab.
„Muss ich heute auf irgendwas achten?“, fragte sie in die Runde.
Sie dachte an die Tipps, die ihr Vater am Morgen per Post geschickt hatte, ihr zum Geburtstag zu gratulieren hatte er dabei jedoch völlig vergessen, was sie aber nicht weiter gestört hatte.
Mit einem kleinen Lächeln steckte sie sich den letzten Bissen ihres Frühstücks in den Mund.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Sa Jun 26 2010, 14:44

Mary McDonald, 5. Klasse Gryffindor


Einstiegspost

Mary war nur sehr kurz in der Großen Halle gewesen um einen Becher Tee zu trinken und sich schnell ein Toast zu machen, welchen sie auf dem Weg zum Quidditchfeld aß.
Mit einem kurzem „Hallo grüßte sie ihre Mitspieler und ließ sich neben Thresa auf die Bank fallen.
Schnell zog sie sich den roten Quidditchumhang über und band ihr blondes Haar zu einem Pferdeschwanz zusammen. „Gleiche Taktik wie immer?“, fragte sie in die Runde und spielte dabei mit dem Schweif ihres Besens. Sie hatte den ältesten Besen in ihrer Manschaft, denn einen besseren hatte sie sich nicht leisten können, was sie bis jetzt aber nie gehindert hatte Tore zu werfen.
„Ach Theresa bevor ch es vergesse, alles Gute zum Geburtstag!“, Mary lächelte, fast hätte sie den Geburtstag vergessen, aber eben nur fast.
Nach oben Nach unten
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16961

BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   Fr Jul 02 2010, 07:45

James hatte sich schon fast nach draußen abgewendet. Auf Mary's Frage, ob heute die gleiche Taktik wie immer angesagt hatte, hatte er ihr nur ein "Klar" zugeworfen, ohne sich umzudrehen. Das Team hatte eine gute Art zusammenzuspielen, die Maschine lief flüssig und leicht zu durchschauen waren sie auch nicht. Und heute war das Spiel sowieso zweitrangig, auch wenn James insgeheim erstaunt über sich selbst war, so etwas zu denken.
Als eine Gratulation fiel, warf der Sucher einen überraschten Blick über seine Schulter, drehte sich dann nochmals um.
"Du hast Geburtstag?", fragte er, wobei dieser Ausruf mehr eine rhetorische Ursache hatte. Überrascht sah er Theresa Jenkins an und beobachtete sie dabei, wie sie sich jetzt, kurz vor dem Spiel, den Bauch vollstopfte. Ein tadelnder Blick ging jedoch unter einem nachsichtigen Lächeln unter.
"Herzlichen Glückwunsch", sagte er. "Und jetzt pass auf, dass dir nicht schlecht wird, wenn du so kurz vor dem Fliegen noch isst. Könnte holprig werden heute." Er grinste schräg, kratzte sich scheinheilig am Hinterkopf und drehte sich dann in einer Lockeren Bewegung auf den Fersen dem Ausgang aus den Kabinen in Richtung des Spielfeldes zu.
"Kommst du, Sirius?", fragte er noch und lächelte schon erwartungsvoll bei dem Gedanken daran, was da draußen gleich los sein würde. Wie lange würden die Slytherins wohl brauchen und zu kapieren, dass ihre Umhänge völlig verseucht waren mit superhaftendem Juckpulver....

tbc: Spielfeld
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Umkleideraum 1   

Nach oben Nach unten
 
Umkleideraum 1
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Ländereien :: Quidditch-Feld-
Gehe zu:  
Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren