StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Länderreien

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17666

BeitragThema: Re: Länderreien   Sa Jan 09 2010, 23:05

Peter & Remus

pp: Große Halle (ZEITSPRUNG)

James und Sirius waren heute ziemlich früh zum Quidditchtraining verschwunden, und auch wenn Remus ihre Begeisterung für diese Sportart nicht komplett teilte, so konnte er doch verstehen, dass es ihnen recht wichtig war, zumal am Wochenende ihr erstes Spiel anstehen würde, gegen die Hausmannschaft von Slytherin. Eine brisante Begegnung, wie die Erfahrung ihm gezeigt hatte, bestand zwischen den beiden Häusern doch ein heftigerer Konkurrenzkampf wie zwischen ihnen und den Hufflepuffs beispielsweise. Einen Moment hatte Remus darüber nachgedacht, vielleicht von der Tribüne aus zuzusehen, hatte sich dann aber dagegen entschieden, allzu viel würde er vermutlich nicht verstehen. Nein, da unternahm er lieber einen Spaziergang über die Ländereien, glücklicherweise in Begleitung von Peter, der ebenfalls nicht im Team spielte.

"Hoffentlich wird es ein gutes Training..." meinte er ein wenig gedankenversunken, während er hinüber zum Quidditchfeld starrte. Ganz war er nicht bei der Sache, denn auch wenn es mittlerweile schon drei Wochen her war, so wollte ihm Rebeccas Tod nicht aus dem Kopf gehen. Aber was waren bei einer solchen Sache auch schon drei Wochen? Die Eltern des Mädchens taten ihm leid. Hatte sie Geschwister gehabt? Remus seufzte, er hatte so wenig über die Hufflepuff gewusst, hat sich kaum jemals richtig mit ihr unterhalten. Warum nur hatte sie sterben müssen? Wer brachte ein fünfzehnjähriges Mädchen um? Er verstand es einfach nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Mo Jan 11 2010, 20:47

Chantal Moody, 5. Klasse Slytherin


Nach dem Zeitsprung

Chantal und Alice

Nachdem Chantal ihre Hausaufgaben gemacht hatte, beschloss sie, ein bisschen nach draußen zu gehen. Die letzten Wochen hatte eine merkwürdige Stimmung in Hogwarts geherrscht, bedingt dadurch, was in Hogsmeade passiert war. Chantal hatte Rebecca Oates nicht wirklich gut gekannt, aber trotzdem war sie schockiert gewesen, als sie erfahren hatte, was geschehen war. Dabei war der Tag vorher für sie so schön gewesen. Zunächst hatte sie ihre Ballkleidung gekauft, und sich anschließend mit Darragh verabredet, mit ihm auf den Ball zu gehen. Als sie anschließend nach Hogwarts zurückgekehrt waren, hatten sie einen wirklich drolligen Anblick vorgefunden: Rod Lestrange, der nur mit einer Unterhose bekleidet in der Eingangshalle an der wand hing. Chantal, die Rod nicht besonders leiden konnte, hatte ihm diese Blamage von Herzen gegönnt.

Aber kurz danach sickerten die schrecklichen Neuigkeiten dann durch. Rebecca Oates war in Hogsmeade ermordet worden. Mit einem Todesfluch. Und Chastity war mit einem Nervenzusammenbruch ins St. Mungo´s eingeliefert worden, nachdem sie einem Mann begegnet war, der von den Auroren als besonders gefährlicher Werwolf gesucht wurde. Ein paar gute Freundinnen von Chantal waren es gewese, die die arme Rebecca tot gefunden hatten, wie Chantal im Laufe des Abends erfuhr. Und eine Gruppe von Auroren, unter anderem ihr Vater, kamen kurz darauf nach Hogwarts und vernahmen einige der Schüler. Sie selber hatte sich mit Papa noch unterhalten, und er hatte sie ermahnt, gut auf sich aufzupassen. Normalerweise pflegte Chantal genervt die Augen zu verdrehen, wenn ihr Vater wieder einmal seine Ermahnungen aussprach, aber angesichts dessen, was geschehen war, versprach sie ihm ganz ernsthaft, vorsichtig zu sein und nicht alleine irgendwo herumzustreunen.

Dies schloss natürlich die Ländereien von Hogwarts nicht mit ein, denn diese galten doch immer noch als sicher. So machte Chantal also ihren Spaziergang.
Nach oben Nach unten
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16604

BeitragThema: Re: Länderreien   Mi Jan 13 2010, 00:56

Spieleinstieg nach Zeitsprung


Remus und Peter


Peter hätte gerne den anderen beiden beim Training zu gesehen – er fand es geradezu begeisternd wie gut seine beiden Freund doch waren – doch da Remus von der Vorstellung beim Quidditch zuzusehen nicht allzu erbaut schien, vermutlich weil er fürchtete ohnehin nichts zu verstehen, war er bereit gewesen stattdessen mit ihm spazieren zu gehen. Es wäre schließlich nicht nett gewesen, Remus allein zu lassen, bloß, weil er sich nicht so sehr für Quidditch interessierte wie die anderen drei. Peter seufzte. Wie gerne würde auch er in der Mannschaft spielen! Aber er wusste ja selbst, dass das illusorisch war. So unsportlich wie er war, würde man ihn nur auslachen. Ganz davon abgesehen, dass das Team mit ihm, ganz egal, für welche Position er sich bewarb, kaum eine Chance auf Erfolg hatte, und das wollte er nun doch nicht verursachen…

„Ja… Samstag ist schließlich ein Spiel…“ antworte Peter, doch er hatte nicht den Eindruck, dass Remus der Konversation seine volle Aufmerksamkeit schenkte. Er brauchte einige Sekunden, um zu begreifen, was Remus beschäftigte. Rebecca. Das Ganze war zwar schon mehrere Wochen her, doch so ganz hatte es auch ihn nicht losgelassen, schließlich hatte er das Mädchen eigentlich ganz gerne gemocht…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Mi Jan 13 2010, 15:19

Alice Roberts, 5. Klasse Gryffindor


Nach dem Zeitsprung

Chantal und Alice


Alice war immer noch ein wenig neben sich wegen Rebecca, doch mittlerweile war es zumindest halbwegs gesackt. Nun versuchte sie viel mehr Frank aus dem Weg zu gehen - es war ihr einfach zu peinlich, ihm unter die Augen zu treten, nachdem sie sich wie eine hysterische Kuh verhalten hatte. Erst war alles halbwegs normal, doch als er sie dann nach einem Date fragte, war alles dahin.
In der Hoffnung, dass sich der Ravenclaw nicht auf den Ländereien aufhielt, ging sie hinaus, um einen ruhigen Spaziergang zu tätigen. Ein wenig weiter weg, konnte sie Chantal erkennen.
"Chantal", rief Alice und lief auf sie zu. "Na, wie geht es dir? Was machst du?", fragte sie neugierig.
Nach oben Nach unten
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17666

BeitragThema: Re: Länderreien   Do Jan 14 2010, 13:43

Peter & Remus

Als sein Freund auf seine Bemerkung antwortete, wusste Remus zunächst gar nicht, wovon Peter überhaupt sprach. Ein Spiel? Was? Erst dann fiel ihm wieder ein, dass er selbst das Thema Quidditch begonnen hatte, und er hätte sich auf die Zunge beißen können für seine Unaufmerksamkeit. Entschuldigend, da er ihn zunächst fast ein wenig verwirrt angesehen hatte, lächelte er Peter an. "Ja, ein Spiel." Er nickte kurz. "Und wir wollen doch hoffen, dass Gryffindor auch gewinnt." Obwohl er sich selbst nicht so sehr für diese Sportart interessierte, so würde er doch seine Hausmannschaft anfeuern, das war selbstverständlich. Er würde es auch tun, wenn nicht zwei seiner besten Freunde, drei weitere Schüler aus seiner Klassenstufe und Ambers kleiner Bruder in der Mannschaft wären.

"Aber Amelie soll krank sein, habe ich gehört?" fragte er Peter. Er hatte nicht wirklich darauf geachtet, glaubte aber, so etwas mitbekommen zu haben. Wie war es denn um die Mannschaft bestellt, wenn der Kapitän nicht da war, zumindest beim Training nicht? "Wenn es stimmt, hoffe ich doch zumindest, dass sie am Samstag wieder gesund ist..." Dieses Mal konzentrierte er sich mehr auf sein Gespräch mit Peter, er wollte nicht schon wieder durch seine Unaufmerksamkeit auffallen, auch wenn sein Freund vermutlich ahnte, was ihn beschäftigte. Rebeccas Tod hatte ihn auch getroffen, zumal er sich auch noch am... Tatort, Remus hasste dieses Wort, er wollte nicht daran denken, dass es Mord gewesen war, aufgehalten hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16604

BeitragThema: Re: Länderreien   Sa Jan 16 2010, 04:00

Peter & Remus


Peter runzelte die Stirn, als Remus ihn nur mit einem leeren und anscheinend verständnislosen Blick ansah, bis seinem Freund offensichtlich aufging, dass er vom Quidditch-Spiel gesprochen hatte. Aber es schien ihm bald aufzugehen, denn er blickte ihn fast entschuldigend an und ging doch noch darauf ein.

„Natürlich gewinnt Gryffindor!“ erwiderte Peter, etwas enthusiastischer als er sich eigentlich fühlte, ging ihm Rebeccas Tod doch immer noch nahe. „Wir sind das beste Team, wir können gar nicht verlieren…!“

Er legte den Kopf schief nach Remus‘ Einwand. „McBrown krank, ja, das Gerücht habe ich auch gehört… weiß aber nicht, ob da etwas dran ist… Aber es gibt einen Ersatzkapitän, Hutton macht das, wenn McBrown krank ist, also sollte es da keine Probleme geben… Und – das Wetter spielt mit!“

Er wies mit einem Ausdruck größten Erstaunens auf den strahlend blauen Himmel, der sich über ihnen erstreckte, durchbrochen nur von der einen oder anderen Schäfchenwolke.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Di Jan 19 2010, 14:03

Chantal Moody, 5. Klasse Slytherin


Chantal hörte, wie sie gerufen wurde. Als sie sich umwandte, erkannte sie Alice, eine gute Freundin. Na, fein, dann brauchte sie nicht alleine spazierenzugehen. "Ach, ich hatte einfach das Bedürfnis, ein bisschen rauszugehen", erwiderte sie. "Wie geht es dir denn? Hast du auch schon eine Verabredung für den Ball?" Chantal war sehr bemüht, nicht über die Ereignisse in Hogsmeade zu reden, da sie genau wusste, wie sehr Alice und die drei anderen Mädchen deswegen noch immer neben der Spur waren, wofür sie auch größtes Verständnis hatte. Auf den Gedanken, dass sie wegen der Frage nach einem Ballpartner auch in ein Fettnäpfchen treten könnte, kam sie hingegen nicht.
Nach oben Nach unten
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17666

BeitragThema: Re: Länderreien   Mi Jan 20 2010, 02:23

Peter & Remus

Remus lächelte leicht, als sein Freund mit einem Ausdruck größten Erstaunens auf den Himmel deutete. "Du tust ja so, als ob es hier immer nur regnen würde", erwiderte er leicht amüsiert. "Das schottische Wetter ist auch besser als sein Ruf. Aber dass heute die Sonne scheint, heißt nicht automatisch, dass das auch am Samstag der Fall sein wird." Auch er warf nun einen Blick an den Himmel. "Aber hoffen wir das beste." Ihr Gespräch mochte zwar ein wenig oberflächlich sein, aber es half ihm dabei, bei der Sache zu bleiben, nicht gedanklich wieder abzuschweifen. Er konnte für Rebecca nichts mehr tun, so grausam er diesen Gedanken auch fand.

"Julie ist bestimmt auch gut als Kapitän. Und immerhin sind James und Sirius in der Mannschaft. Aber ich habe gehört, ihre Ersatzjägerin wäre nicht so gut?" Fragend sah er Peter von der Seite an, doch seine Miene wurde schnell wieder ernst. Am nächsten Montag würde wieder Vollmond sein. Der letzte war überraschend angenehm verlaufen, und obwohl seine Freunde ihm versprochen hatten, ihm von nun ab jeden Monat beizustehen, konnte er es noch nicht ganz glauben. James und Sirius hatte er nicht direkt fragen wollen, aber Peter... "Hör mal..." begann er schließlich leise. "Wegen Montag, also... werdet ihr wieder kommen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Do Jan 21 2010, 14:16

Alice Roberts, 5. Klasse Gryffindor


Alice grinste Chantal freudig an und nickte, um zu bedeuten, dass sie das gleiche Bedürfnis hatte. Zugleich hoffte sie, dass sie Frank hier nicht über den Weg laufen würde.
Auch wenn sie ihn nicht traf, fiel das Gespräch unweigerlich auf ihn.
"Nein.", murmelte die Brünette lediglich als Antwort und errötete dabei leicht. Es war einfach nur peinlich, wie sie sich verhalten hatte - der Ravenclaw würde nun eh nicht mehr mit ihr ausgehen, aber seinen Spott wollte sie nicht ertragen.
"Was ist mit dir? Schon jemanden gefunden?", fragte sie, um das Thema von sich abzulenken.
Nach oben Nach unten
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16604

BeitragThema: Re: Länderreien   Mo Jan 25 2010, 01:56

Remus und Peter


Peter grinste, als Remus das schottische Wetter verteidigte – was wohl daran lag, dass es sich seinem Freund um einen Schotten handelte. Ob es in den schottischen Genen lag, dass dieses seltsame Völkchen von Regen gegenüber völlig unbeeindruckt zu sein schien, vermutlich waren sie sogar wasserabweisend, jedenfalls benahmen sie sich so, wenn sie jeden Wolkenbruch als „gesteigerte Luftfeuchtigkeit“ bezeichneten.

„Besser als sein Ruf, vielleicht. Aber mit Sicherheit schlechter als es angenehmen wäre…“ erwiderte er, um seinen Freund zu ärgern, der, wie vermutlich jeder Schotte, an übersteigertem Nationalstolz litt.

„Hm, nein, ich glaub, die Ersatzjägerin ist wirklich nicht so eine grandiose Spielerin…Aber es ist ja nur eine und Sirius und Julie können das wohl wettmachen…“

Remus jedoch schien schnell das Thema wechseln zu wollen – Peter sah ihn irritiert an.

„Wie, werden wir am Montag wiederkommen?! Ja, natürlich, was denkst du denn?“

Wirklich, was dachte der Junge nur…

„Animagus zu werden ist nun wirklich keine Sache, die man nur für eine einmalige Angelegenheit durchzieht! Natürlich kommen wir wieder!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Do Jan 28 2010, 13:23

Chantal Moody, 5. Klasse Slytherin


Chantal und Alice

Chantal schaute ihre Freundin erstaunt an. "Bei dir hätte ich bestimmt gedacht, dass du dich schon mit jemandem verabredet hättest", sagte sie. "Aber du wirst sicher noch jemanden finden. Ich habe mich mit Darragh MacCraith verabredet. Schon beim letzten Hogsmeade-Wochenende. Ich habe ihn getroffen, nachdem ich mir meine Klamotten für den Ball gekauft habe. Eigentlich wollten wir noch ein bisschen spazieren gehen, aber dann fing es plötzlich an zu regnen, und wir sind schnell hierher zurückgekehrt."
Nach oben Nach unten
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17666

BeitragThema: Re: Länderreien   Do Jan 28 2010, 21:37

Peter & Remus

Remus verzog gespielt das Gesicht, als Peter ihn mit dem Wetter seines Heimatlandes, Schottland, aufzog. "Was kann das Wetter denn dafür, wenn ihr so empfindlich seid?" entgegnete er augenzwinkernd, wenn auch immer noch mit recht ernster Miene. "Ihr müsst einfach abgehärterter werden." Er war hier geboren worden, folglich war er auch an das bisschen Regen, das sie zwischendurch hatten, gewöhnt, warum also sollte er sich darüber aufregen oder sich beschweren? Das Wetter würde seinen Wünschen ohnehin nicht gehorchen.

Das Wetter war dann aber für ihn im Augenblick doch kein ausreichendes Gesprächsthema, nicht in einer Zeit wie dieser, in der Schüler starben. Und nicht, wenn am nächsten Montag Vollmond war. Die nächste Verwandlung beschäftigte ihn mehr als üblich, da er sich seit dem letzten Mal fragte, ob seine Freunde ihm wohl wieder Gesellschaft leisten würden. Es hatte ihm so geholfen, seine Zeit als Werwolf in Gesellschaft von seinen besten Freunden in Tiergestalt zu verbringen, ließ sich mit seinen bisherigen Verwandlungen wirklich nicht vergleichen.

Als Peter dann jedoch bestätigte, dass er auf sie zählen konnte, breitete sich ein ehrliches Grinsen auf seinem Gesicht aus, dankbar sah er den anderen Jungen an. "Danke, Peter. Vielen Dank. Es... es bedeutet mir wirklich sehr viel." Es gab eine Zeit, in der nicht geglaubt hatte, überhaupt jemals Freunde zu finden in Hogwarts. Dass es aber drei gab, die so viel für ihn taten, war einfach unfassbar. Gelegentlich fragte er sich schon, womit er das verdient hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Sa Jan 30 2010, 15:37

Alice Roberts, 5. Klasse Gryffindor

Alice schüttelte noch einmal zur Verstärkung den Kopf und winkte dann auch noch ab. Ein Themawechsel wäre jetzt wohl das klügste gewesen, doch Chantal erzählte ihr von ihrem Date.
"Das hört sich ja super an. Ich hoffe, ihr habt viel Spaß.", meinte sie ehrlich und lächelte der Freundin zu und sah sich anschließend kurz um. Frank war nicht in Sicht, das war gut, nachher würden sie dies vor der Blondine klären müssen.
Sie strich sich gedankenverloren die Haare aus dem Gesicht und sah zum See, ihren Gedanken hüpften wild umher. Eigentlich ging Alice nicht gerne spazieren ...
"Und, was hast du heute noch vor?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Mi Feb 03 2010, 20:20

Chantal Moody, 5. Klasse Slytherin


Chantal lächelte ganz in Vorfreude auf den Ball. "Ich freue mich jedenfalls schon darauf", sagte sie. Dann überlegte sie einen Moment, als Alice sie fragte, was sie heute sonst noch vorhätte. "Ich weiß auch nicht so recht", erwiderte sie dann. "Ich bin schon mit meinen Hausaufgaben fertig. Und im Chor bin ich nicht. Der Schulchor hat ja heute Probe.Das Einzige, was heute noch anfällt, ist das Abendessen bei Sluggy, und bis dahin habe ich noch viel Zeit." Genau wie Alice gehörte auch Chantal dem Slug-Club an. "Ich kann nicht gerade sagen, dass ich mich darauf besonders freue", ergänzte sie. "Irgendwie sind Sluggys Geschichten über all seine früheren Schüler doch recht langweilig. Ich frage mich langsam, wie Papa das in seiner Schulzeit nur ausgehalten hat."
Nach oben Nach unten
Alice
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Do Feb 04 2010, 15:01

Alice Roberts, 5. Klasse Gryffindor

Eigentlich freute sich Alice auf den Ball, sie mochte Tanzveranstaltungen, doch dieser sollte überschattet sein von Alice' Ausbruch bei Madam Puddifoots. Das war ihr wirklich sehr unangenehm. Und eigentlich sollte sie so mutig sein, auf Frank zuzugehen, um ihm die Sache zu erklären. Sie war ja nicht umsonst eine Gryffindor. Sie fasste den Entschluss, dass sie mit ihm sprach, wenn sie sich das nächste mal sehen würden.
"Ja, so geht es mir auch.", nickte die Brünette zustimmend. "Prof. Slughorn ist wirklich super, aber naja, die meisten Geschichten kennen wir ja schon." Sie zuckte mit den Schultern. Und da Frank auch im Club war, konnte sie ihren eben gefassten Entschluss dort auch gleich umsetzen.
"Wollen wir dann jetzt noch etwas zusammen unternehmen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Di Feb 09 2010, 22:28

Chantal Moody, 5. Klasse Slytherin


Chantal rümpfte ein wenig die Nase. "Ich gebe ja zu, als Lehrer ist Sluggy wirklich komptent", räumte sie ein. "Gelernt habe ich schon viel von ihm, und ich brauche ja eine gute Note für Zaubertränke, weil ich an die Aurorenschule will. Nur, wie gesagt, bei Sluggys Geschichten schalte ich mittlerweile die Ohren auf Durchzug. Und ich komme mir vor wie ein Tier im Zoo, wenn er seine besonderen Gäste hat und uns ihnen vorstellt." Als Alice fragte, ob sie noch etwas zusammen unternehmen sollten, erwiderte sie: "Gerne. Bis wir zu Sluggy müssen, haben wir noch Zeit. Hast du eine Idee?"
Nach oben Nach unten
Alice
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Do Feb 11 2010, 02:29

Alice Roberts, 5. Klasse Gryffindor

"Ja, ein guter Lehrer ist er.", stimmte sie der Freundin zu. Er konnte gut erklären und bei ihrer beste Freundin Lily förderte er stets ihr Talent und das rechnete sie ihm hoch an. Dass seine Geschichten mit der Zeit langweiliger wurden, war auch kaum verwunderlich, denn innerhalb des Schlosses konnte er wohl so spannende Dinge wie außerhalb erleben.
"Hast du eine Ahnung, was genau heute bei Slughorns Party passiert?" Ab und an lud er gehobene Gäste ein, doch darauf war die Brünette lieber vorbereitet. "Oder ist es nur ein stinknormales Abendessen?" Bei einem einfachen Essen würde es nicht so leicht werden, Frank ihr Verhalten zu erklären - auf einer Party hingegen schon. Da konnte sie ihn einfach zum Tanzen auffordern, wenn sie sich denn traute und niemand, naja, außer ihren Freunden selbstredend, würden Verdacht schöpfen, dass da etwas vor sich ging.
"Hm, was wir bis dahin machen könnten ... ich weiß nicht so recht." Nachdenklich sah sich Alice um, doch ein guter Einfall wollte ihr nicht kommen.
Nach oben Nach unten
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16604

BeitragThema: Re: Länderreien   Do Feb 18 2010, 15:56

Remus und Peter


Peter verschwieg ihm einfach mal, dass das Wetter in Wales fast ebenso erbärmlich war wie in Schottland und dass er demzufolge auch einigen Regen gewöhnt war. Was nicht bedeuten sollte, dass er ungemein davon begeistert war, bei jedem Spaziergang nass zu werden. Besonders am Meer konnte es sehr stürmisch werden. Aber da wohnte er ja nicht mehr… Gut, Cardiff lag auch am Wasser, aber die Cardiff Bay war…gezähmt. Gezähmt von den Hafenanlagen und den modernen Befestigungen. Kein Sturm konnte Cardiff noch überrollen. Und so seltsam es klang, Peter bedauerte das…


Er lächelte, als Remus sich dafür bedankte, dass sie ihn weiterhin bei seinen Verwandlungen unterstützen würden. „Ist doch selbstverständlich…“ murmelte er und errötete, fand aber trotzdem, dass sie viel für ihren Freund getan hatten und ruhig ein wenig stolz darauf sein konnten. Nicht jeder brach die Gesetze für seine Freunde.

„…du siehst ja eigentlich wie ein echter Wolf aus…“ kommentierte er schließlich leise. „Manche…manche Illustrationen sehen ja doch… seltsam aus…“ meinte er und seine Wangen nahmen ein tieferes Rot an. Er hoffte, dass er Remus durch derlei Fragen nicht beleidigt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Fr Feb 19 2010, 23:16

Alexis Ortega, 5. Klasse Ravenclaw


Alexis streckte sich leicht als sie in den Vorhof des Schlosses getreten war, heute war noch kein Training für Ravenclaw also musste sie etwas anderes unternehmen um sich zu bewegen. Sie hatte wenig Lust wie einige andere sich die Zeit in der Bibliothek oder anderswo im Schloss die Zeit tot zu schlagen. Dafür war sie nicht gemacht, sie brauchte die frische Luft um sich herum und die Bewegung, nicht das ihre Glieder noch steif wurden und sie sich nicht einmal auf einem Besen mehr halten konnte.

Also würde sie sich ein wenig auf den Ländereien vergnügen, vielleicht am Rande des Verbotenen Waldes entlang schlendern um sich später wieder anhören zu können das sie dort nichts zu suchen hatte oder irgendetwas anderes. Ob sie Ärger herauf beschwören wollte? Vielleicht, dann wäre sie wenigstens beschäftigt und sie hätte einmal mehr wieder die Nerven der Lehrer überanstrengt. Man konnte ja so vieles anstellen wenn man wollte.

Erst einmal ein wenig die Beine vertreten. Sie machte sich auf den Weg über die Wiese und schlenderte eine Weile herum. Hin und wieder sah sie einige Schüler um sich herum, aber niemanden den sie wirklich gut kannte. Ihr Blick glitt kurz zum Qudditschfeld rüber, sie blieb einen Moment stehen um einfach nur rüber zu schauen, dann wandte sie ihren Blick ab und ging weiter.

Alex summte leise vor sich hin und hüpfte hin und wieder von einem Bein auf das andere, daraufhin stolperte sie kurz, fing sich dennoch wieder und begann zu lachen. Zum Glück war niemand in der Nähe gewesen um dies zu beobachten oder? Vorsichtig sah sie sich erneut einmal um, in einiger Entfernung entdeckte sie zwei bereits bekannte Gesichter, die beiden Gryffindor hatten es hoffentlich nicht bemerkt. Alex fuhr sich leicht mit der Hand über den Nacken.
Nach oben Nach unten
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17666

BeitragThema: Re: Länderreien   Mo Feb 22 2010, 14:45

Peter & Remus & Alexis

"Selbstverständlich? Nein, das ist es nicht..." erwiderte Remus leise. Selbst wenn er bislang auf die Idee gekommen wäre, dass seine Freunde ihm in Tiergestalt würden beistehen können, er hätte es niemals von ihnen verlangt. Sie hatten sich der Verwandlung zu Animagi zu unterzogen, die, soweit er wusste, sehr kompliziert war, sie hatten für ihn sogar ein Gesetz der Zaubererwelt gebrochen. Eigentlich durfte nicht jeder einfach so zum Animagus werden, er müsste sich registrieren lassen und würde überwacht werden. Und genau das hatten seine drei Freunde nicht getan. Obwohl Remus sonst diese Gesetze für sehr wichtig hielt, in diesem Falle konnte er keinen Ärger über den Verstoß dagegen empfinden. Nur tiefe Dankbarkeit. Ganz abgesehen davon, dass es nur wenige minderjährige Zauberer gab, die die Verwandlung wirklich bewerkstelligen konnten, hätten sie sich im Ministerium registrieren lassen, so hätten sie gewiss auch einen Grund angeben müssen. Vermutlich hätte danach die halbe Zaubererwelt gewusst, dass in Hogwarts zurzeit ein Werwolf zur Schule ging...

Remus schüttelte leicht den Kopf, um diesen unerfreulichen Gedanken zu verdrängen. Es würde nicht geschehen, seine Freunde würden zu ihm halten, ihn nie verraten. Peters nächste Bemerkung brachte ihn dann auch tatsächlich ein wenig zum Lächeln, auch wenn dieses Lächeln fast eher einer Grimasse glich. "Du wirst verstehen, dass ich mich noch nie bewusst im Spiegel gesehen habe während Vollmond. Aber es heißt ja auch Werwolf, und nicht..." Er überlegte eine Weile, bis ihm ein Buch in den Sinn kam, dass er in den letzten Ferien gelesen hatte. "Wergollum." Tatsächlich erinnerten ihn die Bilder von Werwölfen in manchen Büchern sehr stark an diese Gestalt aus dem Herrn der Ringe von Tolkien. Seltsamer Gang, nach vorne gebeugt, haarlos... Ob Peter diese Bücher überhaupt kannte? Er warf seinem Freund von der Seite einen neugierigen Blick zu, dabei bemerkte er jedoch auch ihre Klassenkameradin Alexis - Peters Ballpartnerin. Die Ravenclaw war gar nicht so weit von ihnen entfernt.

"Peter, schau mal, da ist Alexis", machte er den anderen Gryffindor sofort auf das Mädchen aufmerksam. Er konnte die Neugier seines Freundes durchaus verstehen, und er war ihm deswegen auch nicht böse, aber dennoch war er froh über die Gelegenheit, das Thema wechseln zu können. Schon hob er die Hand und winkte Alexis zu. Sie konnte doch zu ihnen kommen, wenn sie wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16604

BeitragThema: Re: Länderreien   So März 07 2010, 00:57

Peter, Remus und Alexis


Peter schwieg. Eigentlich stimmte er Remus ja zu, ganz selbstverständlich war es nicht, weswegen er sich auch als guten Freund erachtete, doch es erschien ihm irgendwie unhöflich, dies auch zu sagen. Irgendwie hatte er es im Gefühl, dass ein solches Eingeständnis die Tat an sich irgendwie entwerten würde – schließlich hatten sie es aus freien Stücken getan, also sollten sie jetzt Remus nicht das Gefühl geben, ihnen etwas schuldig zu sein.

Der junge Waliser kicherte, als Remus erklärte, er sei ja kein Wergollum. Als Muggel hatte er den Herrn der Ringe gelesen, doch er wunderte sich etwas, dass auch Remus, dessen Eltern so weit er wusste ja beide Zauberer waren, das Buch auch kannte. „Ich wusste gar nicht, dass es diese Bücher auch in Zaubererhaushalten gibt?“ Aber vielleicht war Tolkien ja auch Zauberer gewesen so wie die Brüder Grimm oder Shakespeare – es wusste nur niemand, außer den Zauberern selbst…!

Er sah auf, als sein Freund ihn auf Alexis aufmerksam machte, grinste und errötete ganz leicht. Er konnte es immer noch nicht ganz glauben, dass das hübsche Mädchen tatsächlich zugestimmt hatte, mit ihm auf den Ball zu gehen – und er hatte seine Verabredung sogar noch vor Sirius, dem Mädchenschwarm schlechthin, treffen können!

Er beobachtete sie kurz, wie sie von einem Bein aufs andere hüpfte und dann ein wenig stolperte. Peter verbiss sich das Grinsen, worüber er sehr froh war, da sie die beiden Gryffindor anscheinend kurz danach entdeckte – und Peter wollte ja nicht dabei erwischt werden, wie er über seine Ballpartnerin lachte…!

„Hey, Alexis!“ rief er dem Mädchen zu,
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Mo März 08 2010, 01:56

Alexis Ortega, 5. Klasse Ravenclaw


Remus, Peter & Alexis


Am liebsten hätte sie sich gerade in diesem Moment gewünscht das sich der Boden auftat und sie einfach verschlucken sollte, obwohl wenn sie so recht darüber nachdachte sollte sie besser aufpassen hier was sie sich wünschte. Nachher ging es noch in Erfüllung und was dann? Dann steckte sie in der Erde fest, nein... darüber am besten gar nicht nachdenken und einfach weiter hoffen das die beiden Jungs sie nicht gesehen hatten bevor sie sich wieder gefangen hatte. Nicht das sie noch einen auf Vertrauensschüler machen musste, und schon dieser Gedanke brachte sie zum grinsen. Ach, sie konnte ja so selten Ernst bleiben und es war ja nun wirklich zum lachen gewesen wenn sie auf dem Gras ausgerutscht wäre und sie hatte ja auch über sich selbst gelacht.

Also einfach weiter fröhlich und locker bleiben und sich nichts anmerken lassen, dass war hier die Devise und Alexis war gut darin einiges zu überspielen und zur Not sie war in Verteidigung ganz gut wenn man das so behaupten durfte.
So hob sie ihre Hand einfach an und winkte fröhlich zu den beiden rüber, ehe sie sich in Bewegung setzte und sich den beiden anschloss, scheinbar hatten sie nichts dagegen.

Das Grinsen noch immer auf ihren Lippen blieb sie vor den beiden stehen „Hey ihr!“ dann besann sie sich kurz und blickte von einem zum anderen „Ich stör doch gerade nicht bei irgend solchen typischen Männer Gesprächen oder?“ Wollte sie dann wissen, man konnte ja nicht ahnen ob sie nicht gerade von irgendwelchen Mädchen schwärmen würden oder sonst etwas „Wenn ihr alleine sein wollt schickt mich einfach wieder weg, dann versuche ich weiterhin nicht auf dem Boden zu landen...“ Alex zwinkerte leicht in Peters Richtung „Ich habe genau bemerkt das du dir das Lachen verkniffen hast... keine Sorge ich habe selbst darüber gelacht.“ Unbeschwertheit war schon immer etwas das Alex geprägt hatte und sie sah meist nur das gute in einem Menschen auch wenn sie auf dem zweiten Eindruck ihren ersten hin und wieder revidieren musste
Nach oben Nach unten
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17666

BeitragThema: Re: Länderreien   Mo März 08 2010, 19:29

Peter, Remus & Alexis

Remus schüttelte ein wenig amüsiert den Kopf. "Nein, Tolkien war kein Zauberer, zumindest hätte ich davon noch nie gehört. Und es gibt wohl auch nicht viele Zauberer, die seine Bücher gelesen. Aber vergiss nicht, dass meine Mutter Muggel ist, durch sie kenne ich einige Dinge, die Reinblütern vielleicht entgehen." Eigentlich hasste er es, Begriffe wie Reinblüter oder Halbblüter zu verwenden, aber das waren nun einmal die offiziellen Bezeichnungen, auch wenn einige zu viel Wert auf ihre Bedeutung und ihre Abstammung legten. Aber Remus konnte dabei ein schlechtes Gefühl nie ganz unterdrücken, halbblütig zu sein klang allein vom Wort her schon schlechter als reinblütig. Auch wenn er sich nicht für solche Unterschiede interessierte.

Auch Remus bemerkte, wie Alexis beinahe gestolpert wäre, doch er lachte nicht über sie. Es war schließlich unhöflich, Freunde am Missgeschick anderer zu haben, und die Ravenclaw hätte sich ja auch verletzen können, wäre sie wirklich gestürzt - was Merlin sei Dank nicht der Fall war, denn sie kam nun tatsächlich zu ihm und Peter hinüber. Amüsiert bemerkte er, wie sein Freund bei Alexis' Anblick leicht errötet war, verkniff sich aber eine Bemerkung, sondern widmete sich nun dem Mädchen.

"Keine Sorge, du störst nicht. Wir haben uns nur gerade über Muggelbücher unterhalten", begrüßte er sie freundlich. Im Grunde entsprach dies auch der Wahrheit, sie hatten über den 'Herrn der Ringe' gesprochen, wie sie auf dieses Thema gekommen waren, spielte dabei keine Rolle. "Also keine Männergespräche." Wobei er ein solches vielleicht einmal mit seinen Freunden führen sollte. Seit ihrem gemeinsamen Ausflug nach Hogsmeade hatte sich noch immer keine Gelegenheit ergeben, noch einmal mit Marlene zu sprechen, dabei hatten sie sich vermutlich recht viel zu sagen, zumindest er ihr. Sie war ja schon sehr ehrlich gewesen. Zuerst hatte der Tod von Rebecca diese Sache etwas in den Hintergrund treten lassen, nun kam auch noch seine eigene Schüchternheit hinzu. Gerne hätte er einen Rat von seinen Freunden, was er tun sollte. Vielleicht würde er ja heute Abend noch die Chance auf ein Gespräch mit James, Sirius und Peter haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Peter Pettigrew
3. Platz Arts-Wettbewerb


Männlich
Anzahl der Beiträge : 262
Name : Peter Pettigrew
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Cardiff
Gesinnung : gut, oder?
Zweitcharaktere : Rexy und Co
Anmeldedatum : 18.03.09
Points : 16604

BeitragThema: Re: Länderreien   Mi März 10 2010, 03:30

Peter, Remus und Alexis



„Oh, achso, das macht Sinn…“ erwiderte Peter auf Remus‘ Erklärung, wie er an Tolkien herangekommen war. „Ich bin ja sowieso unter Muggeln aufgewachsen – keine große Kunst also, ihn zu kennen…“ In diesem Moment aber war Alexis endgültig zu ihnen aufgeschlossen, so dass ihr Gespräch vorübergehend ein Ende fand, da beide Jungen sich der Ravenclaw zuwandten.


Peter wurde leicht rot, als er sich von Alexis beim Lachen ertappt fühlte, und grinste leicht dämlich. „Ich geb’s ja zu…“ murmelte er verlegen, aber da Alexis ihm offensichtlich nicht böse war, beschloss er, selbst nicht mehr allzu viele Gedanken daran zu verschwenden, dass er gegenüber seiner Ballpartnerin nicht unbedingt gallant gewesen war.

„Was führt dich auf die Ländereien? Einfach nur ein Spaziergang oder irgendetwas Besonderes?“ erkundigte Peter sich höflich. Durch ihre vorheriges Rumgehopse ging er allerdings davon aus, dass sie schlicht und einfach das gute Wetter genoss.

„Oder spionierst du etwa unsere Quidditch-Mannschaft aus?“ fragte er schließlich grinsend und mit einem Nicken in Richtung Spielfeld.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Länderreien   Mo März 15 2010, 00:19

Alexis Ortega, 5. Klasse Ravenclaw


Alexis sah von einem zum anderen. Sie hatte bei irgendetwas gestört, aber sie war schlau genug zu sehen das es Remus sichtlich unangenehm gewesen war darüber zu sprechen und es ihm sehr gelegen kam das Alex gerade vorbei gekommen war. Ihr sollte es nur recht sein, es war eh ein langweiliger Tag bis jetzt gewesen und vielleicht brachten die beiden Jungs ja wenigstens etwas mehr Unterhaltung in diesen Tag hinein.
"Keine Männergespräche? Och, wie schade... ich hätte ja zugern ein paar Fetzen aufgeschnappt und sie später mit meinen Freundinnen im Schlafsaal diskutiert, aber nein ihr macht mir diesen Traum zu nichte..." meinte sie dann mit einem Lachen.
Peter gab es zu, er hätte sicherlich gelacht wenn sie nicht Alex gewesen wäre. Doch drum gekümmert hätte sie sich jetzt auch nicht darum sie hat ja selbst über sich gelacht also.

Alexis hob eine ihrer Brauen an und lächelte verschmitzt zu Peter rüber "Ja, aber natürlich ich wollte nur eure Mannschaft ausspionieren damit wir das nächste Spiel gegen euch gewinnen können..." sie schüttelte kurz den Kopf und verschränkte ihre Arme dann hinter ihrem Rücken.
"Nein ich hatte einfach ein wenig Langeweile und wusste nicht was ich machen sollte und da das Wetter so schön ist dachte ich ich geh ein wenig nach draußen, suche mir ein paar Jungs die ich ärgern kann und mal sehen was dann noch kommt. So in etwa hatte ich das ganze geplant gehabt..."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Länderreien   

Nach oben Nach unten
 
Länderreien
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Ländereien-
Gehe zu:  
Ein modernes Forum mit Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog haben