StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Bibliothek

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Jessica
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 04 2009, 21:31

Jessica Rosedale, Lehrerin für Muggelkunde


[OCC: Tut mir leid ^^ Ricky sie heißt Jessica nich Rebecca XD oder Jessy und Tom? An Jessy is alles Natur XD]

Jessy sah den Lehrer an und nickte, "Ja das habe ich mitbekommen, aber vielleicht lassen wir die beiden arbeiten und ich geleite sie zu ihrem Büro. Professor Dumbledore hat sie bereits erwartet er ist nur leider im Moment nicht anwesend." erklärte die junge Lehrerin und ließ einen erneuten Blick zu Thomas schweifen. Trotzdem er nicht in ihrem Fach war kannte sie ihn doch als sehr hilfsbereiten Schüler "Wenn sie es ihnen recht is Mr. Changer nehme ich die Aufgabe mit der Führung in die Hand so können sie sich ihrem Aufsatz widmen." sagte sie und wand ihren Blick wieder Richard zu.

"Also wie ihnen der Schüler bereits beschrieben hat, befindet sich ihr Büro im zweiten Stock, direkt hinter dem Klassenraum für alte Runen." erklärte sie freundlich. "Ich begleite sie, mein Büro befindet sich dort in der Nähe und ich wollte gerade sowieso dorthin." fügte sie noch hinzu und nickte ihm zu um ihm zu deuten, dass er ihr folgen sollte wenn er mitwollte.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 16641

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 04 2009, 21:40

Tom hätte sich beinahe verschluckt. Als würde ein Lehrer seine Zustimmung benötigen, um zu tun, was nötig wäre. Nach all den Jahren in der Zauberergesellschaft, geschah es noch oft genug, dass er bemerkte, wie anders diese Menschen waren. Er wusste von Eric wie der Ton an einer britischen Eliteschule in der "normalen" Welt war und dass dort ein solches Gespräch, wie es hier gerade abgelaufen war, völlig unmöglich gewesen wäre. Er war nur ein Schüler.

"Sicher, Professor", brachte er noch hervor und wandte sich wieder seinem Buch zu, auch wenn es um seine Konzentration nun vollkommen geschehen war. "Wenigstens hast Du Hauspunkte gut gemacht", dachte er in einem Anflug von Sarkasmus. Da sollte noch einer sagen, eine gute Erziehung würde heute nichts mehr bringen...

"Wie weit bist Du denn, Ayumi?", wollte er von dem Mädchen neben sich wissen, um die beiden Lehrer fast mit Absicht aus seinen Gedanken zu verbannen. "Ich schreibe nur noch den Schluss und überarbeite das alles dann später am Tag." Langsam war es auch spät genug, um eine Pause einzulegen. Vielleicht wäre ein wenig frische Luft eine gute Idee. Eine Runde auf dem Besen wäre jetzt nach seinem Geschmack, kam aber nicht in Frage - nicht nur, weil das Wetter dafür wenig geeignet war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 04 2009, 21:56

Richard Essex, Fluglehrer


Dann hat sich das wohl geklärt...
dachte sich Richard, als er sich beeilte, der gutaussehenden Muggelkundelehrerin zu folgen. Auch wenn er altertümliche Etikette eigentlich ablehnte, hielt er ihr die Tür auf.
"Nach ihnen."
Bevor er sie zuschlagen ließ, blickte er noch einmal zurück in die Bibliothek, in der die Schüler weiterhin an ihren Hausarbeiten feilten. Er hatte sich früher nicht so viel Mühe damit gegeben. Nun ja, er war ja auch kein guter Schüler gewesen.
Er roch das aufdringliche Parfum der Frau, als neben ihr herging. Sein Gepäck ließ er unaufällig hinter ihm herschweben.

[tbc: Büro: Richard Essex]


Zuletzt von Richard Essex am So März 08 2009, 15:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa März 07 2009, 16:38

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


"Na ja..." Tamsin zuckte mit den Schultern. "Für einen Zauberer wäre es kein Problem, oder? Ich weiß zwar nicht, weshalb jemand ein Schild umdrehen sollte, aber eine andere Möglichkeit fällt mir eigentlich nicht ein..." Wieder warf sie einen Blick zu dem fremden Mann, der noch immer am Nachbartisch stand. "Meinst du, er ist ein neuer Lehrer?" fragte sie Gabriel leise. "Ansonsten gibt es doch keine Erwachsene im Schloss, wenn man mal von Madam Pomfrey, Mr Filch und Hagrid absieht..." In Gedanken ging sie die Lehrerschaft Hogwarts' durch. Dieses Schuljahr hatten sie einen neuen Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste bekommen, Professor Black, und auch eine neue Lehrerin in Pflege magischer Geschöpfe, Professor Craven. Ansonsten... sie hatten gar keinen Lehrer für den Flugunterricht mehr! Tamsin selbst hatte dieses Fach zwar nicht mehr belegt, aber trotzdem fiel ihr auch, dass dafür die Lehrkraft fehlte. Hatte nicht sogar Professor Dumbledore den Namen schon erwähnt? Doch bevor sie ihren Gedankengang Gabriel mitteilen konnte, betrat auch Professor Rosedale die Bibliothek, eine junge Frau, die Muggelkunde unterrichtete. Tamsin lächelte ihr zwar kurz höflich zu, sprach sie aber nicht an, und war sich auch wirklich nicht sicher, ob die Lehrerin sie überhaupt bemerkt hatte.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 16641

BeitragThema: Re: Bibliothek   So März 08 2009, 15:25

Thomas schrieb noch den letzten Absatz und hatte dann keinen guten Grund mehr, neben Ayumi in der Bibliothek sitzen zu bleiben, auch wenn er sich wenig besseres vorstellen konnte. Er ließ sich bewusst Zeit, um seine Schreibsachen einzupacken und stellte dann die Bücher zurück ins Regal. Da Ayumi leider nach Hufflepuff ging, konnte er sie schlecht fragen, ob sie mit in den Gruppenraum kommen würde.

Ebenso wenig konnte er sie fragen, ob sie mit ihm ein wenig über die Ländereien spazieren gehen wollte. Zum einen würde er sich das nicht wirklich trauen, auch wenn er sich über seine herausgezögerte Frage, ob sie mit ihm zum Ball gehen wolle, im Nachhinein gewaltig ärgerte (hatte er so doch nun Amber am Bein). Zum anderen war das Wetter immer noch nicht besonders gut und was war der Sinn durch einen verregneten schottischen Nachmittag zu spazieren.

"Wir sehen uns dann...später", stellte er schließlich fest, als er seinen Aufbruch nicht mehr wirklich hinauszögern konnte und schulterte seine Tasche. "Frohes Schaffen noch", wünschte er Gabriel und Tamsin im Vorbeigehen und verließ die Bibliothek.

tbc: Korridore
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 24.12.08
Points : 16392

BeitragThema: Re: Bibliothek   So März 08 2009, 23:10

„Stimmt. Für einen Zauberer ist es möglich...“ Gabriel grinste. Er würde Ian wirklich ausfragen, denn er war gar kein so abwegiger Verdächtiger. Ob Lawrence es auch wusste? Gabriels Miene verdunkelte sich kurzzeitig. Lawrence war irgendwie anders in letzter Zeit. Irgendetwas stimmte nicht mit ihm und er machte sich Sorgen... Doch jetzt konnte er ihm wohl ohnehin nicht helfen...
„Muss wohl ein Lehrer sein...“ murmelte er als Antwort und betrachtete den Lehrer neugierig. Als dann Professor Rosedale eintrat, stockte er kurz – die junge Lehrerin sah wirklich sehr gut aus, auch wenn er sie nicht aus dem Unterricht kannte, wirkte sie sympathisch auf ihn.
Doch bevor Tamsin und er eine Antwort auf ihre Frage nach der Identität des neuen Lehrers bekamen, verschwanden die beiden Professoren auch schon, augenscheinlich auf der Suche nach dem Büro des Neuankömmlings.
„Orientierungssinn hat er wohl keinen... Oder warum findet er sein eigenes Büro nicht?“
In diesem Moment stand auch Thomas auf, um die Bibliothek zu verlassen. Gabs nickte ihm zu und winkte, als der ältere Junge ging, dann wandte er sich wieder an Tamsin.
„Du bist auch fertig mit deiner Übersetzung, oder?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ayumi
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Di März 10 2009, 22:12

Ayumi Miyako, 5. Klasse Hufflepuff


Den Rest der Zeit hatte Ayumi es vorgezogen zu schweigen. Sie dachte darüber nach warum sie Thomas nicht schon früher gefragt hatte. Sie war doch nicht zu feige gewesen also warum dann erst als es zu spät war. Als Thomas aufstand nickte sie nur, "Ja ok... bis später..." sagte sie lächelnd und war drauf und dran aufzuspringen und ihm zu folgen. Doch sie blieb sitzen und ohrfeigte sich in Gedanken lieber selbst.

Nachdem Thomas gegangen war stand sie auch auf und ging schließlich nachdem sie ihre 7 Sachen gepackt hatte. Sie wartete noch bis Thomas weg war um ihm nicht direkt über den Weg zu laufen, sie wollte nachdenken warum ihr die Tatsache, dass er mit Amber statt mit ihr zum Ball ging, so an die Nieren ging...
Nach oben Nach unten
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr März 13 2009, 14:26

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


"Na ja, wenn er neu ist... Vielleicht weiß er es einfach nicht mehr aus seiner Zeit in Hogwarts, oder er war auf einer anderen Schule... Aber warum kommt er eigentlich so spät? Das Schuljahr hat doch schon vor drei Tagen angefangen." Während sie dies sagte, packte Tamsin ihre Schulsachen zusammen, immerhin hatten sie am ersten Unterrichtstag noch nicht viele Hausaufgaben zu erledigen. Manche Lehrer, wie zum Beispiel Professor Flitwick, hatten auch ganz darauf verzichtet, etwas aufzugeben. Nur wollte sie jetzt nicht unbedingt an die heutige Zauberkunststunde und ihre fast schon beschämende Leistung denken.

Als zuerst die Lehrer, dann Thomas Changer und direkt darauf auch Ayumi Miyako den Raum verließen, sah sie nur kurz auf, eigentlich hatte sie ihren Klassenkameraden beobachtet. Täuschte sie sich oder schien er einen Augenblick etwas bedrückt zu sein? Sie mochte Gabriel, sie betrachtete ihn als einen Freund, und wenn er Probleme hatte, dann wollte sie ihm gerne helfen. "Ja, ich bin fertig... Aber Gabriel, ist alles in Ordnung?" erkundigte sie sich vorsichtig.
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 24.12.08
Points : 16392

BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa März 14 2009, 16:26

„Tja... Er wird schon eine gute Begründung haben, sonst hätte Professor Dumbledore ihm das sicher nicht durchgehen lassen...“ erwiderte Gabs und sah zur Tür, durch die soeben auch Thomas' Begleitung, Ayumi, das Mädchen mit den Fuchsohren, verschwand, dann blickte er zurück auf den Tisch, wo Tamsin ihre Sachen zusammenpackte.
„Hast du noch was Bestimmtes vor?“ fragte er, doch er bekam zunächst keine Antwort. Stattdessen erkundigte sie sich nach seinem Befinden. Gabriel schluckte. Hatte man ihm seine Niedergedrücktheit etwa angemerkt?
„Ich... ach, eigentlich ist nichts... Ich mache mir nur Sorgen um meinen Bruder...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mo März 16 2009, 21:56

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin lag es fern, Gabriel zu bedrängen, wenn dieser nicht über das reden wollte, was ihn bedrückte, hätte sie das auch ohne weiteres akzeptiert. Sie selbst gehörte ja in der Regel eher zu den schweigsameren Menschen, und daher verstand sie es auch, dass jemand nicht immer reden wollte. Manchmal konnte so etwas einfach nur nervtötend sein. Aber da Gabriel ihr Freund war, hatte sie sich einfach erkundigen müssen, es war ihr nicht entgangen, dass er sich um irgendetwas - oder irgendjemanden - Sorgen machte. Und tatsächlich bekam sie auch eine Antwort.

"Um deinen Bruder? Lawrence?" Lawrence Plant war, soweit sie wusste, Gabriels Adoptivbruder, er war ebenfalls in Ravenclaw, allerdings schon in der siebten Klasse. Naturgemäß kannte Tamsin ihn nicht wirklich gut, aber er machte immer einen so sanftmütigen und ruhigen Eindruck, dass sie sofort Sympathie für ihn empfunden hatte. Wenn mit ihm etwas nicht stimmte, dann würde sie das auch wissen wollen. "Was hat er denn?"
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 24.12.08
Points : 16392

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di März 17 2009, 13:44

„Ja....“ Gabriel seufzte leise. „Lawrence...“ Er schwieg kurz, bevor er Tamsin antwortete.
„Er... er scheint Kopfweh zu haben... Andauernd... Aber er geht einfach nicht zur Krankenschwester...“
Es war so ungewöhnlich für Lawrence, so unvernünftig zu handeln. Er musste doch wissen, dass ein Besuch im Krankenflügel sinnvoll war. Es sei denn.... Es sei denn, er machte sich Sorgen, was dabei heraus kam... Gabs schluckte. Vielleicht....vielleicht war es etwas Schlimmes.... Ihm wurde leicht übel, doch er versuchte, sich zu beruhigen, schließlich wusste er ja, wie sehr er dazu neigte, in jeder Erkältung eine hochgefährliche Lungenentzündung zu sehen.
„Er glaubt, ich merke das nicht...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 18 2009, 23:13

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


"Aber du merkst es..." erwiderte Tamsin leise und sah Gabriel mitfühlend an. Sie wusste nicht alles über ihren Klassenkameraden, aber ihr war bekannt, dass er von der Familie Plant adoptiert wurde oder zumindest bei ihnen lebte. Lawrence war ihm sehr wichtig, er hing sehr an dem Siebtklässler, das konnte jeder sehen. Zwar hatte Tamsin keine Ahnung, was mit Gabriels Eltern war, weil sie sich bisher nie getraut hatte, ihn danach zu fragen, aber sie vermutete, dass sie gestorben waren... "Meinst du denn, es ist etwas schlimmes? Du weißt, dass Kopfweh in der Regel nicht so schlimm ist... Das hat jeder mal..." Sie wollte ihn gern beruhigen, weshalb sie nicht sagte, dass dies vielleicht nicht unbedingt für häufige Kopfschmerzen galt.
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 24.12.08
Points : 16392

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do März 19 2009, 12:23

Gabriel lächelte schwach und seufzte. „Natürlich merke ich es, ich bin ja nicht blöde...“
Er sah auf und bemerkte, dass Tamsin ihn mitfühlend ansah, was gemischte Gefühle in ihm weckte. Einerseits war es ja nett von ihr, dass sie sich offenkundig Sorgen machte, aber andererseits wollte er ja nicht bemitleidet werden... Dann jedoch schalt er sich. Er war ganz einfach paranoid, Tamsin bemitleidete ihn ja nicht wirklich, sie zeigte nur, dass sie sich für ihn interessierte und deswegen ebenfalls besorgt war.
„Ja... Kopfschmerzen schon... aber doch nicht dauernd...!“
Auch wenn er es sich vielleicht nicht eingestehen wollte, er hatte wirklich Angst um Lawrence. Da half es rein gar nichts, dass er sich sagte, er reagierte mal wieder über.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa März 21 2009, 22:34

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin senkte den Blick, als Gabriel sofort ihren eigenen Gedanken aussprach. Ja, Kopfschmerzen mussten nichts tragisches sein, so gut wie jeder litt einmal darunter, aber wenn man sie ständig hatte, waren sie schon besorgniserregend. Sie hatte ihn nur trösten wollen...
"Und er weigert sich, zu Madam Pomfrey zu gehen?" erkundigte sie sich mit leiser Stimme. "Dann... dann kann es doch eigentlich nicht so schlimm sein, oder? Er macht doch einen recht vernünftigen Eindruck, bestimmt würde er in den Krankenflügel gehen, wenn die Notwendigkeit bestünde..." Wenn sie doch nur selbst glauben könnte, was sie sagte! Sie kannte Lawrence zwar nicht sonderlich gut, aber allein schon die Tatsache, dass Gabriel so beunruhigt war, weckte ihre eigene Sorgen.
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 24.12.08
Points : 16392

BeitragThema: Re: Bibliothek   So März 22 2009, 19:26

„Ja... Dabei ist das so unvernünftig...“ Gabs sah jetzt sehr unglücklich aus und genauso fühlte er sich auch.
„Ich habe Angst... dass er es wegen mir vor sich her schiebt...“
Er seufzte schwer und drückte seinen Rucksack an sich wie ein Plüschtier.
„Klar, das wäre eine Erklärung. Es ist nicht so bedeutend und deswegen geht er nicht hin. Aber vielleicht hat er ja auch Angst, dass es etwas ganz...“ Gabs Stimme wurde mit jedem Wort leiser, bis sie kaum noch zu hören war. „...etwas ganz Schlimmes ist...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamsin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 25 2009, 19:30

Tamsin Danver, 3. Klasse Ravenclaw


Tamsin stützte die Ellbogen auf den Tisch und legte ihr Kinn auf die Hände, während sie Gabriel weiterhin aufmerksam, aber auch ein wenig beunruhigt musterte. Seltsam, da machte sie sich Sorgen um jemanden, den sie kaum kannte, und das 'nur', weil ihr Freund um ihn besorgt war. "Glaubst du wirklich, es ist etwas Schlimmes...?" fragte sie Gabriel leise. "Ich meine... wie wahrscheinlich ist das...?" Natürlich, manche schwere Krankheiten waren Merlin sei Dank selten, aber das war denen, die davon betroffen waren, bestimmt kein Trost. "Aber vielleicht geht er ja heute noch in den Krankenflügel..."

In diesem Augenblick hörte sie ein Räuspern hinter sich und drehte sich um, um direkt in das strenge Gesicht der Bibliothekarin zu blicken. "Wenn ihr euch unterhalten wollt, sucht euch einen anderen Platz!" ermahnte die Frau die beiden Ravenclaws, und Tamsin errötete direkt. Zwar hatten sie und Gabriel wirklich nicht laut gesprochen, aber sie hatte doch genau gewusst, dass es der Bibliothekarin am liebsten war, wenn in ihrem heiligen Raum gar nicht gesprochen wurde. "Wir sollten gehen..." beeilte sie sich deshalb zu sagen und sah Gabs an.
Nach oben Nach unten
Gabriel Bessant



Anzahl der Beiträge : 348
Wohnort : 4, Lyndhurst Road, Exmouth
Anmeldedatum : 24.12.08
Points : 16392

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi März 25 2009, 21:05

Gabriel seufzte. „Ja, das hoffe ich auch… Ich schätze, wenn er heute abend noch nicht da war, werde ich mal mit ihm reden müssen…“

Auch Gabs zog verlegen die Schultern ein, als die Bibliothekarin die beiden Ravenclaws ermahnte. Er wusste ja, dass man in der Bibliothek nicht reden durfte, aber seine Sorge um Law hatte ihn das wohl vergessen lassen.

„Tut uns Leid, Miss…“, murmelte er betreten und schulterte dann seinen Rucksack.

zum
„Ja, gehen wir…“ stimmte er Tamsin zu. Gemeinsam gingen die beiden auf den Flur hinaus.

Tbc: Korridore (+Tamsin)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Mai 06 2009, 09:18

Richard Essex, Fluglehrer


{{Zeitsprung}}

Nachdem es am heutigen Morgen wärend des Flugunterrichts der ersten Klasse zu einem kleinen Unfall nebst verstauchtem Knöchel gekommen war, entschied sich Richard dazu, etwas mehr über magische Erste Hilfe zu lesen. Ihm war es zwar möglich gewesen, den Fuß des Schülers soweit zu stabilisieren, das dieser ihm zu Fuß bis zum Krankenflügel folgen konnte, die Eindämmung des Schmerzes war aber nicht gelungen, sodass der Schüler wohl noch einiges an Qualen auszustehen gehabt hatte.

Richard fand bald ein schon leicht vergilbtes Buch mit dem Titel "Angewante magische Medizin für Laien", das einige recht simple, schmerzstillende Sprüche sowie Rezepte für diverese, nicht verschreibungspflichtige Medikamente enthielt. Mit diesem Buch setzte er sich an einen der Tische, der noch nicht von Hausaufgaben machenden Schülern überfallen worden war.
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 16641

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Mai 07 2009, 00:34

pp: Gryffindor >> Gemeinschaftsraum (Hauptplay)
pp: Unterricht >> Verteidigung gegen die Dunklen Künste (Nebenplay)

Der Tag war wieder einmal wie im Flug vergangen und Thomas hatte das Gefühl, dass er nicht einmal die Hälfte der Dinge erledigt hatte, die er hatte tun wollen. Er hatte es nicht einmal geschafft, in den Krankenflügel zu gehen, und Madam Pomfrey nach seinem Ellenbogen zu sehen, der ihm seid seiner "Begegnung" mit Amber oder genauer gesagt ihrem Wangenknochen vor knapp zwei Wochen noch latent weh tat - vor allem, wenn er sich darauf konzentrierte.

Tom seufzte stumm und überblickte die zurzeit Anwesenden im Bereich des Lesesaals der Bibliothek. Zu seiner Überraschung konnte er Professor Essex ausmachen, der über ein Buch vertieft war, das aus der Entfernung nicht unbedingt nach Lektüre zu seinem Fach aussah. Thomas ging am Rand der Tischreihen entlang und wählte einen freien Platz weiter außen und ohne einen Tischnachbarn. Er hatte entschieden, dass er eine Pause vom Lernen einlegen sollte und sich mit etwas beschäftigen, was ihn persönlich interessierte. Da sie heute Verteidigung gehabt hatten, dürfte es zudem niemanden verwundern, wenn er im entsprechenden Bereich der Bibliothek nach Büchern suchen würde.

Tom stellte seine Tasche ab und verschwand in einer der Reihen, um sich dort umzusehen, wo er bei seiner Lektüresuche in der letzten Woche aufgehört hatte. Leider war es sehr schwer - wenn nicht sogar grundsätzlich unmöglich - Bücher über das Borgen zu finden, da die Sortierung in der Bibliothek innerhalb der einzelnen Bereiche wenig thematisch war. Außerdem konnte er kaum die Bibliothekarin nach einem Buch über Dunkle Künste fragen. Das machte die Sache nicht leichter. Dennoch hatte Thomas nach einer Weile des Suchens zwei Bände gefunden, die ihm erfolgversprechend waren und die er auf dem Arm hielt, während er die weiteren Buchtitel stumm las, Band für Band, Regalbrett für Regalbrett.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Remus Lupin
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 909
Name : Remus John Lupin
Haus & Klasse : 5. Klasse Gryffindor
Wohnort : Dufftown
Status : Vergeben an Marlene
Laune : Verliebt
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 17.11.08
Points : 17031

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Mai 07 2009, 23:38

pp: Große Halle (Zeitsprung)

Ruhig betrat Remus die Bibliothek. Zwar hatte er in den letzten anderthalb Stunden den Großteil seiner Hausaufgaben bereits erledigt, aber er wollte noch ein paar Nachforschungen für Arithmantik anstellen. Er hatte dieses Fach heute vor dem Mittagessen gehabt, und auch wenn der Stoff in diesem Schuljahr, dem ZAG-Jahr, merklich anspruchsvoller wurde, so war Remus doch noch immer von diesem Bereich der Magie fasziniert.
Schnell stellte er fest, dass er nicht der einzige war, der sich zu dieser Zeit in der Bibliothek aufhielt, zwischen den Regalen konnte er seinen Klassenkamerad Thomas erkennen, der wohl auch nach bestimmten Büchern suchte. Remus nickte ihm kurz zu, war sich aber nicht sicher, ob der andere Fünftklässler ihn überhaupt bemerkt hatte. Zu seiner Überraschung entdeckte er aber auch den neuen Fluglehrer Professor Essex an einem der Tische. Da er weder im Quidditchteams spielte noch Flugunterricht belegt hatte, hatte er zwar wenig Kontakt zu dem ehemaligen Profispieler, aber immerhin hatte er auch keine Schwierigkeiten mit ihm. "Guten Tag, Professor", grüßte er den Lehrer höflich, bevor er zu der Arithmantik-Abteilung weiterging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Mai 08 2009, 20:29

Richard Essex, Fluglehrer


Beiläufig grüßte er den armen jungen Werwolf, um sich dann zum Aufbruch bereitzumachen. Er hatte nun zwar einiges zur Behandlung von Verstauchungen und leichten Brüchen gelesen, trotzdem wusste er noch immer nicht wirklich, ob eine Behandlung mit jeden Formeln überhaupt sinnvoll war. Deswegen entschied er sich dazu, sich zu erheben und der Krankenschwester einen Besuch abzustatten. Dort konnte er auch gleich mit Paul London den an diesem Morgen verünglückten begrüßen.
Er stellte das Buch zurück ins Regal und ging am immer noch begleitungslosen Thomas Changer vorbei zum Ausgang der Bibliothek. Die Bibliothekarin beugte dabei seine nassen Stiefel sehr ärgerlich, was ihm nur ein mildes Lächeln abbrachte. Mrs Pince war schon zu seiner Schulzeit sehr nervig gewesen; anscheinend hatte sie ihr Verhalten keineswegs geändert. Schnellen Schrittes machte er sich auf zum Krankenflügel.

Arrow Krankenflügel
Nach oben Nach unten
Scarlett
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   So Mai 10 2009, 22:31

Scarlett Bodelere, 5. Klasse Slytherin


Scarlett betrat leise die Bibliothek, grüßte noch flüchtig den neuen Professor, oder gerade wegs an ihr vorbei, den weg nach drausen gesucht hatte. Ihre Beine trugen sie ziehl sicher zu Madam Pince, der alten Bibliothekartin, die sie, als eine der großen Ausnahmen, garnicht so unsympatisch fand wie alle taten, und reichte ihre mit ihren Dünnen Ärmchen, was Scar hatte konnte man einfach nicht mehr als Arme werten, ein Buch, doppelt so dick wie ihr eigenes Handgelenk. Madam Pince zog eine Augenbraue hinauf und blickte sie durch die Brille hindurch an, wirkte fast wie ein Geier der seine Beute fixierte. "Schon ausgelesen?", fragte sie streng, doch man hörte etwas freunldiches, fast schon mütterlich-stolzes heraus, als freue sie sich darüber, das Schüler so eifrig lasen und lernten - jedoc musste man sehr genau hinhören.

Scarlett nickte. "Schon gestern...", fügte sie noch hinzu, worauf die dürre Schülerin ein "Soso", von der alten Biblothekarin ergatterte. Da diese nichts an dem zustand des wieder gebrachten Buches zu bemerkeln hatte, drehte Scarlett madam Pince den Rücken zu, wenn gleich sie immer noch ihren starren blick auf sich spührte. Er wanderte von den Schulterknochen, die das lockere, trägerlose Longshirt freigaben, zu ihrer Streichholzartigen Beinchen, die das junge Mädchen mit eine Röhrerjean bedeckte. Scar versuchte sich nicht dadurchbeinflussen zu lassen und ging zu einem der Regale in denen sich Mugelkunde Bücher befanden. Sie suchte ein zu ihrer Jahrgangsstufe passendes und zog es vorsichtig heraus.

Nun suchte sie sich nur noch einen Platz und fand auch schnell einen freien, neben Remus Lupin. Sie schritt zu ihm "Hallo", flüsterte sie ihm leise zu.
Nach oben Nach unten
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 16780

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mo Mai 11 2009, 22:43

pp: Große Halle (Zeitsprung)

Alphard war ja nun keine besondere Leseratte – ihm gefiel das Praktische viel besser – doch auch er musste ab und an etwas nachlesen. Und wo konnte er das wohl besser tun als in der Bibliothek? Genau, im Krankenflügel – halt, Moment, wo war denn dieser Gedanke hergekommen? Im Krankenflügel gab es doch keine Bücher, also hatte er überhaupt keinen Grund, dorthin zu gehen, leider… Nicht, dass er gerne krank wäre, aber er würde doch gerne Poppy besuchen. Vermutlich rührte sein seltsamer Gedankengang, Bücher im Krankenflügel zu suchen, daher. Und sie hatten ja wirklich schon grandiose Fortschritte gemacht in ihrer Beziehung! Sie duzte ihn, du liebe Güte, da wurde er ja ganz schwach…

Missmutig trat er gegen ein Regal, was ihm einen mehr als missbilligenden Blick von Mrs. Pince einbrachte, die er mit einem charmanten Lächeln zu besänftigen versuchte. Etwas ruhiger wandelte er durch die Gänge, auf der Suche nach der passenden Abteilung. Dabei kam er an Mr. Lupin, dem jungen Werwolf, dem er heute unbeabsichtigt einen Heidenschreck eingejagt hatte, vorbei und grüßte ihn freundlich. Er hoffte sehr, dass der Junge es ihm nicht übel nahm. Neben ihm stand eine sehr dürre Slytherin, Scarlett Bodelere, wenn er sich nicht irrte. Auch ihr nickte er freundlich zu und ging dann weiter.

Er trat näher an ein Regal heran, dass das von ihm gesuchte Buch enthalten konnte – er interessierte sich für Tiermagie – da entdeckte er Thomas Changer, einen Klassenkameraden seines Neffen Sirius, der sehr vertieft in seine Suche zu sein schien.

„Mr. Changer! Auf der Suche nach neuer Lektüre? Da haben Sie sich aber ein komplexes Thema ausgesucht…“


Normalerweise duzte er Schüler, aber bei diesem hatte er das Gefühl, er würde es schätzen, gesiezt zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 16641

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di Mai 12 2009, 00:12

Thomas gab sich größte Mühe, nicht schuldbewusst auszusehen. Immerhin war es nicht verboten, sich über Tiermagie zu informieren. Verboten war lediglich in dieser Beziehung das Praktizieren des Borgens. Streng genommen wäre es noch nicht einmal verboten, sich über diese Form der Magie zu informieren - ähnlich wie es bei den Unverzeihlichen Flüchen war. Immerhin gab es über diese Literatur und sie wurden auch in den höheren Klassen durchgenommen - eben nur nicht im praktischen Teil.

Beim Borgen schien es allerdings nicht nur ein Verbot des Zaubers zu geben, sondern auch die Auffassung, dass niemand etwas darüber erfahren sollte - jedenfalls niemand, der nicht einen Schein für die Verbotene Abteilung vorweisen konnte. Thomas befürchtete, dass er so nie zum Erfolg kommen würde. In seinen Augen klang das Borgen sehr interessant und er hätte es zu gerne probiert - nachdem er den passenden Zauber gefunden hatte und nachdem er herausgefunden hatte, warum genau es verboten war.

Dann würde er entscheiden, ob er dieses Verbot für überzogen erachtete oder doch einen Sinn darin sah und es ganz ließ. Allerdings war dieser Gedanke ohne die nötige Literatur müßig und wenn er nicht durch Zufall auf etwas stoßen würde...

"Wie komplex es genau ist, kann ich leider nur schwer abschätzen", sagte Tom gedankenverloren. "Ich habe mit Tiermagie allgemein angefangen und wollte ein paar offene Fragen klären. Allerdings scheint mir, dass ich in einem Bereich in einer Sackgasse bin. Es geht um das Borgen."

'Moment...Was rede ich da?' Thomas war nicht sicher, ob er diese Worte eben tatsächlich selbst gesprochen hatte. Leider passierte ihm genau dies ab und an. So sehr er auch sonst alles durchdachte und überlegte, manchmal rutschten ihm einfach Dinge heraus, als würden sie ein Eigenleben besitzen und entscheiden, dass es jetzt der richtige Zeitpunkt war, um ausgesprochen zu werden. Tom hoffte in diesem Moment inständig, dass ihm auch sein fast schon sprichwörtliches Glück in diesem Fall zur Seite stehen würde.

"Ich bin eher durch Zufall darauf gestoßen", sprach er einfach weiter, während seine Gedanken rasten. "Aber es scheint keine Bücher darüber zu geben, welche den Zauber weiter thematisieren. Es gibt nicht einmal Literatur, die erklärt, warum der Zauber verboten wurde und was genau an ihm schwarzmagisch ist." Er atmete einmal tief durch und kreuzte mental die Finger hinter dem Rücken. "Könnten Sie mir vielleicht dabei weiterhelfen?" Wer sollte immerhin besser über das Borgen Bescheid wissen als ein Lehrer, der Verteidigung gegen die Dunklen Künste unterrichtete?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alphard Black
Verteidigung gegen die dunklen Künste


Männlich
Anzahl der Beiträge : 511
Wohnort : Flat in London
Gesinnung : Auror
Zweitcharaktere : Regulus Black, Jezebel Mackenzie, Amber Fool, Gabriel Bessant, Peeves
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 16780

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Mai 14 2009, 12:50

Alphard lachte leicht über Thomas‘ schuldbewussten Gesichtsausdruck – der Junge mochte wohl versuchen, so auszusehen, als habe er nichts verbrochen, aber irgendwie stellte er sich nicht sehr geschickt dabei an.

Sein darauffolgendes Geständnis überraschte dann aber selbst Alphard. Über das Borgen wollte er sich informieren, ausgerechnet… Dabei sah der junge Gryffindor nun recht eigentlich nicht danach aus, als interessiere er sich für die Dunklen Künste.

Borgen fiel nach Auffassung des Ministeriums in die übelsten Sparten der Dunklen Magie, nicht unbedingt der Gefährlichkeit wegen, sondern aus anderen, zum Teil weniger nachvollziehbaren Gründen. Borgen galt als unrein und wurde deswegen so gut es geht nicht erwähnt und insbesondere den jungen Zauberern und Hexen mehr oder weniger verschwiegen. Das machte Thomas‘ nachgeschobene Aussage, er sei zufällig darauf gestoßen, wenig glaubwürdig – es stank geradezu nach einer Ausrede.

Trotzdem beschloss Alphard, es einfach so hinzunehmen – mehr oder weniger jedenfalls. Er zog fragend eine Augenbraue hoch.

„Was genau möchten Sie denn wissen? Beziehungsweise, wie viel haben Sie ‚zufällig‘ denn schon herausgefunden?“


ooc: So, Thomas, jetzt musst du mir aber noch deine Harry Potter-Variante vom ‚Borgen‘ erklären, oder soll ich mir anhand vom ‚Old Blood‘ etwas aus den Fingern saugen?^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Bibliothek
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bibliothek
» Bibliothek
» Berufe im öffentlichen Dienst
» Bibliothek
» Die Bibliothek von Lost Souls

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Das Schloss :: Vierter Stock-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen