StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bibliothek

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
Bellatrix Black
Sieger Arts-Wettbewerb


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 377
Name : Bellatrix Black
Haus & Klasse : 7. Klasse, Slytherin
Gesinnung : Auf der Richtigen?!
Status : Single
Laune : Vorsicht, bissig!
Zweitcharaktere : Ellen, Sirius, Rita
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 16911

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do März 18 2010, 22:24

Bellatrix musste zugeben, dass sie begeistert davon war wie hörig Peeves auf einmal sein konnte. Was sie damit alles anstellen konnte. Kurz widmete sie sich wieder ihrem Aufsatz, kam aber nicht sonderlich weit, da Peeves sie kurz unterbrach. Bella zuckte mit den Schultern und klappte dann das Buch zu. „Nein, du kannst hier bleiben. Nerv ein wenig die anderen.“ Sie würde sich das Buch ausleihen und sich damit dann in den Gemeinschaftsraum setzen. Dort würde jetzt wohl eine himmlische Ruhe sein und auch kein Peeves, der nun meinte an ihrem Rockzipfel zu hängen. Solange die Gryffindors ihr Training hatten, hingen die ganzen Slytherin Quidditchspieler dort herum, um zu sehen, was es zu sehen gab. Bella lieh sich schließlich das Buch aus, nachdem sie alles eingepackt hatte und verließ die Bibliothek.

Tbc: Gemeinschaftsraum-Slytherin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Monique Bourienne



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 502
Name : Monique Bourienne
Haus & Klasse : Ravenclaw ~ 4. Klasse
Gesinnung : Top Secret ;]
Status : vergeben an Rabastan <3
Zweitcharaktere : Andy & Molly
Anmeldedatum : 05.01.09
Points : 16563

BeitragThema: Re: Bibliothek   Do März 25 2010, 12:35

[Jana & Monique]

[Oh tut mir so leid. Das hat richtig, richtig lange gedauert *sniff* aber ich war auch abgemeldet nur dass es im Endeffekt so lange dauert… sorryyy…]

Monique lächelte das Mädchen strahlend an, als sie etwas verwirrt zu ihr aufsah und hoffte, dass sie ihr helfen könnte. Allerdings schien sie relativ unsicher zu sein. Monique fragte sich, ob das damit zusammenhing, dass sie sie so direkt angesprochen hatte, obwohl sie sie nur vom sehen kannte. Aber die junge Bourienne hatte kein Problem damit, mit fremden Menschen zu reden.
„Ich suche ein Buch über Schönheitszauber“, antwortete Monique und lächelte, „weißt du vielleicht, wo so was steht?“
Sie hoffte, dass die junge Dame ihr helfen konnte. Etwas ungeduldig ohne es zu merken, tippelte sie von einem Bein aufs andere, während sie auf die Antwort des Mädchens wartete, die sie eigentlich relativ sympathisch fand. Deswegen… vielleicht war es angebracht, sich ihr vorzustellen.
„Ich bin übrigens Monique und du?“, sagte sie nun ziemlich offen ihren Namen und hielt ihr ihre Hand hin. Das Mädchen war irgendwie noch nicht so lange hier, fiel ihr plötzlich auf, daher kannte sie sie auch noch nicht wirklich. Und vielleicht wusste sie auch aufgrund dieser Tatsache gar nicht, wo ihr Buch stand, weil sie sich wahrscheinlich, weil sie neu war, vielleicht noch weniger auskannte, als Monique selbst. Aber das war der jungen Bourienne erstmal egal, sie würde es ja mit ihrer Antwort gleich erfahren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Apr 02 2010, 17:50

Jana Manderley, 5. Klasse Gryffindor


Jana & Monique

"Schönheitszauber?", fragte Jana unsicher nach. So etwas gab es hier? Nun, bisher war sie jedenfalls noch nicht darauf gestoßen. Das musste allerdings nichts heißen; sie schlug meistens nur Sachen für ihre Hausaufgaben nach.
"Ich habe keine Ahnung.", gab sie verlegen zu. "Vielleicht weiß die Bibliothekarin mehr." Wozu brauchte das Mädchen überhaupt Schönheitszauber? Wenn Jana ihr Aussehen besessen hätte, hätte sie daran garantiert nichts mehr verändert. Konnte man sich eigentlich auch mit Schönheitszaubern die Haare färben? Dann könnte sie ihre weißen Haare vielleicht braun oder schwarz färben und würde nicht mehr so auffallen.
Jana verwarf den Gedanken sofort wieder. So oder so würde sie niemals irgendwo reinpassen, weder optisch, noch sonst irgendwie.
Das blonde Mädchen riss sie aus ihren Gedanken, als sie sich vorstellte.
"Ich bin Jana.", sagte Jana und schüttelte die ihr angebotene Hand lasch. Sie hatte noch nie Kraft für einen ordentlich Händedruck in den Fingern gehabt.
"Du bist aus Ravenclaw, oder?" Wow, sie hatte es tatsächlich gewagt eine Frage zu stellen. Umwerfend. Immerhin war das Mädchen noch nicht vor ihr weggerannt oder hatte begonnen sie auszulachen. Ein gutes Zeichen?
Nach oben Nach unten
Monique Bourienne



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 502
Name : Monique Bourienne
Haus & Klasse : Ravenclaw ~ 4. Klasse
Gesinnung : Top Secret ;]
Status : vergeben an Rabastan <3
Zweitcharaktere : Andy & Molly
Anmeldedatum : 05.01.09
Points : 16563

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di Apr 06 2010, 13:54

Monique nickte und lächelte.
„Ja, Schönheitszauber. Ist schon nervig, wenn du plötzlich einen Pickel hast oder deine Haare nicht so machen, wie du willst“, bestätigte und erklärte sie. Allerdings fürchtete sie nun, wenn ihr Gegenüber so unsicher nachfragte, dass sie wohl kaum wusste, wo sich die passenden Bücher befanden. Dennoch verbarg Monique ihre Enttäuschung, als das Mädchen zugab, keine Ahnung zu haben und lächelte nur darüber hinweg.
„Achso. Na, macht nichts“, sagte die junge Bourienne und sah sich nach der Bibliothekarin um, die sie aber nirgends entdecken konnte.
„Vielleicht. Aber die scheint weg zu sein. Ich glaub, ich fang einfach an, mich hier etwas nach den Büchern umzusehen, vielleicht finde ich ja was“, murmelte sie und drehte sich wieder zu dem Mädchen um, das sich ihr noch nicht vorgestellt hatte. Nachdem Monique ihren Namen gesagt hatte, sagte sie ihr, dass sie Jana hieß und schüttelten sie sich die Hände, wobei Monique fester zudrückte, nachdem sie merkte, das Jana keinen sonderlichen Händedruck hatte und grinste leicht.
„Freut mich, dich kennenzulernen, Jana. Und ja, ich bin aus Ravenclaw“, erwiderte sie und beantwortete gleich Janas Frage.
„Und du? Gryffindor?“, fragte sie nach. „Du bist noch nicht so lange bei uns an der Schule, nicht?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Mai 05 2010, 18:52

Jana Manderley, 5. Klasse Gryffindor


Jana & Monique

Jana nickte und versuchte mitfühlend und verständnisvoll zu wirken, obwohl solche Probleme für sie eher nebensächlich waren. Sie hatte es längst aufgegeben sich jedes Mal zu ärgern, wenn sie in den Spiegel sah. Sie war einfach zu bleich, zu farblos, zu kränklich. Daran würden auch weggezauberte Pickel und eine ordentliche Frisur nichts ändern.
"Ja, Gryffindor.", bestätigte das weißhaarige Mädchen schüchtern. "Seit diesem Jahr erst.", erklärte sie. "Vorher haben meine Eltern es mir nicht erlaubt..."
Doch nach tagelangem Zureden, nachdem Jana alles versucht hatte, um sie zu überzeugen, waren sie schließlich weich geworden. Das Ehepaar Manderley hatte noch einmal die Meinung des hauseigenen Heilers beansprucht und der hatte Jana glücklicherweise schultauglich erklärt. Seit sie hier war, tat sie alles nur Erdenkliche, um nicht ständig im Krankenflügel zu liegen, und, wenn es sich doch nicht vermeiden ließ, versuchte sie zu vermeiden, dass ihre Eltern überhaupt davon erfuhren. Sie schrieb seitenlange Briefe darüber, wie gut es ihr ging, wie nett alle zu ihr waren, wie schnell sie Anschluss gefunden hatte. Maßlos übertrieben, aber alles war besser, als den ganzen Tag im alten Anwesen der Manderleys zu verstauben.
Und Jana verehrte Hogwarts. Schon an ihrem ersten Schultag hatte sie sich in das alte Schloss verliebt, mit seinen verwirrenden Gängen und Fluren, den Geistern, der Großen Halle und dem gemütlichen Gemeinschaftsraum. Mit seinen Kerkern und Türmen, den weiträumigen Ländereien und dem nahezu immer spiegelglatten See. Und dann ihre Mitschüler! So viele Hexen und Zauberer an einem Ort versammelt zu sehen, war immer noch etwas Neues für sie.
"Du könntest in der Abteilung "Haushaltszauber" nachsehen.", schlug Jana Monique leise vor. Vielleicht würde sie dort finden, was sie suchte.
Nach oben Nach unten
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17463

BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Okt 01 2010, 22:45

Zeitsprung

Jezebel & Emrys


Eigentlich sollte Jezebel bald schon beginnen, sich für den Ball fertig zu machen. Immerhin waren es keine fünf Stunden mehr bis zum Ball – die Zeit wurde also langsam knapp. Aber nach dem Mittagessen hatte er sich zuerst überreden lassen, mit seinem besten Freund Emrys in die Bibliothek zu gehen. Nun ja, wenn er ganz ehrlich war, hatte Emrys ihn nicht groß überreden müssen, er hatte ja schließlich nichts dagegen, Zeit mit seinem besten Freund zu verbringen. Und wenn man ganz ehrlich war, dann musste man (beziehungsweise Jezebel) zugeben, dass es Emrys im Grunde völlig egal gewesen war, ob er nun mitkam oder nicht, er hatte ihm einfach folgen wollen. Und so saß er nun in der Bibliothek von Hogwarts, kurz vor dem Halloween-Ball, und statt sich umzuziehen und seine Haare zu frisieren, stöberte in einem Regal voller historischer Romane nach spannender Lektüre, während Emrys sich mit hochtrabender Fachlektüre zum Thema Astronomie auseinandersetzte.

Später würde er sich noch mit Katie treffen müssen – am besten, sie kam in seinen Schlafsaal, dann konnten sie sich dort gemeinsam aufbrezeln. Er musste noch sein Jackett zurechtlegen und seinen Kilt in den Mackenziefarben ausbürsten. Ob er seinen Dudelsack auch mitnehmen sollte?

Er ging um eine Ecke, um nach Emrys zu sehen. Jezebel hatte seine Lektüre schon gefunden, aber er wusste nicht, was Emrys noch vorhatte.

„Emrys? Hast du deine Bücher gefunden?“ erkundigte er sich leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 16781

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di Okt 05 2010, 02:53

Emrys hob kurz den Kopf, als er Jezebels Stimme hörte, dann richtete er den Blick wieder auf das Bücherregal und ließ einen Finger die Büchrücken entlang gleiten auf der Suche nach dem richtigen Band. Vieles auf diesem Regalbrett war wohl für Schüler der unteren Klassen gedacht, denn es eignete sich vielleicht für einen Einstieg in die komplexe Welt der Astronomie, hatte für ihn aber nicht mehr das richtige Niveau. Er beschäftigte sich nun schon seit ziemlich genau sieben Jahren mit diesem Thema und hatte in dieser Zeit einiges an Wissen angesammelt. Immerhin hatte das den Vorteil gehabt, dass er es im Unterricht in diesem Fach immer leicht gehabt hatte, als er in die erste Klasse gekommen war, hatte er nicht bei Null anfangen müssen, sondern hatte bereits Vorkenntnisse besessen.

Erst mit einiger Verspätung fiel ihm auf, dass er noch gar nicht auf Jezebels Frage geantwortet hatte. Nun, im Grunde war eine Antwort wohl auch überflüssig, denn sein Freund hatte sehen können, dass er seine Suche noch fortgesetzt hatte, folglich also noch nicht das gefunden hatte, was er suchte. Dennoch schüttelte er noch rasch den Kopf - doch genau in diesem Augenblick fiel sein Blick auf ein vielversprechendes Werk über interstellare Materie. Vorsichtig zog er es aus dem Regal, wobei er darauf achtete, dass die benachbarten Bücher nicht umkippten und schlug es vor. Rasch überflog er das Vorwort, dann richtete er den Blick wieder auf Jezebel. "Ich korrigiere mich", sagte er ruhig. "Ich habe gerade ein interessantes Buch gefunden, auch wenn es wohl bei diesem einen bleiben wird."

Langsam erhob er sich aus seiner gebückten Haltung und richtete sich wieder auf. Dabei fiel ihm auf, dass Jezebel bereits ein Buch mit sich trug. Mit einer knappen Geste zeigte er darauf und zog eine Augenbraue hoch. "Kann ich davon ausgehen, dass du deine Lektüre ebenfalls schon gefunden hast?" erkundigte er sich mit seiner üblichen monoton klingenden Stimme. Zumindest kam ihm der Einband des Buches in Jezebels Hand fremd vor, was wohl bedeutete, dass er es noch nicht gelesen hatte. Oder es zumindest noch nicht in ihrem gemeinsamen Schlafsaal aufbewahrt hatte, um genau zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17463

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Okt 06 2010, 21:00

Jezebel lächelte leicht, als er auf Emrys‘ Antwort wartete – die jedoch nicht direkt kam. Emrys fuhr damit fort, die Buchrücken entlang zu gehen, ohne etwas zu sagen, und das obwohl er ihn definitiv gehört hatte, schließlich hatte er den Kopf gehoben, als Jezzie gesprochen hatte. Aber er war es ja gewöhnt, dass Emrys nicht so reagierte wie andere Menschen. Wahrscheinlich ging er aus irgendeinem Grund davon aus, dass eine Antwort unnötig war, und Jezzie akzeptierte das. Tatsächlich antwortete Emrys ihm aber doch noch, wenn auch verspätet, mit einem schlichten Kopfschütteln. Jezebel wollte sich schon gerade bereit machen, sich an einen der kleinen Tische zu setzten, um auf Emrys zu warten, da fand Emrys anscheinend, was er gesucht hatte.

„Schön, dass du was gefunden hast,“ sagte er leise, weil er nicht wollte, dass er aus der Bibliothek geschmissen wurde. Er hielt sein eigenes Buch in die Höhe als Antwort auf Emrys‘ Frage. „Ja, ich hab, was ich brauche.“ Es war eine als Roman gestaltete Biographie von Wendeline der Seltsamen und versprach interessant zu werden. Wenn sich jemand 49 mal auf den Scheiterhaufen binden ließ, weil er das Kitzeln der durch Kältezauber unschädlich gemachten Flammen so genoss, dann hieß das wohl, dass er nicht mehr ganz richtig im Kopf war – eine hervorragende Voraussetzungen für eine faszinierende Lebensgeschichte.

„Was ist deins für ein Buch?“ Er versuchte, den Einband zu lesen. Ah, natürlich, es handelte sich um ein staubtrockenes Sachbuch, aber vielleicht weniger staubtrocken als andere Werke aus Emrys‘ Lektüre (und sicherlich interessanter als Arithmantik, immerhin eignete sich Astronomie hervorragend dazu, gemeinsam Sterne zu gucken…!)

Er hoffte, dass sich Emrys nicht daran störte, dass er heute ein wenig hibbelig war - als ob er sonst die Ruhe in Person wäre…! – aber er freute sich einfach schon so sehr auf den Halloweenball, dass er jeden Schritt mehr hüpfte als ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 16781

BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa Okt 09 2010, 18:28

Emrys zog eine Augenbraue hoch, als er den Einband von Jezebels Buch erkennen konnte, das eigentlich eher nach einem Roman aussah. Nur konnte er sich daran erinnern, es bereits einmal gesehen zu haben, weshalb er noch wusste, worum es ging. “Interessierst du dich für Hexen und Zauberer im Mittelalter oder speziell für Wendeline die Seltsame?“ erkundigte er sich, klang dabei aber nicht unbedingt fasziniert – zumal er sich wieder dem Regal mit den Astronomie-Büchern zugewandt hatte. Langsam betrachtete er noch einmal ein Regalbrett nach dem anderen, kam dann aber zu dem Schluss, dass er sich jedes Buch hier angesehen hatte, es also bei dem Werk über interstellare Materie bleiben würde, das er bereits in der Hand hielt. Beim nächsten Hogsmeade-Wochenende würde er sich neuen Lesestoff besorgen, beschloss er.

Auf Jezebels Aufforderung hin zeigte er ihm besagtes Buch, gerade lang genug, dass er die Gelegenheit hatte, den Titel lesen zu können. Er vermutete, dass dieses Werk nicht gerade den Geschmack seines Klassenkameraden traf, denn immerhin hatten sie zwar beide ein Buch zum Ausleihen gefunden, doch waren diese sehr unterschiedlich. Emrys wollte sich gerade schon abwenden und hinüber zum Ausleihschalter gehen, als sein Blick auf ein Exemplar der neuen Sonderausgabe der Schülerzeitung fiel, die wohl jemand auf einem der Lesetische vergessen hatte. Normalerweise schenkte er diesem Blatt nur sehr wenig Aufmerksamkeit, obwohl er wusste, dass sowohl Jezebel als auch seine Schwester Rhiannon daran beteiligt waren, aber normalerweise konnte er darin auch nicht seinen Namen finden.

Nach einem kurzen Zögern legte der Slytherin sein Buch auf den Tisch, dann nahm er die Schülerzeitung zur Hand, die auf der Seite des Artikels über das Traumpaar von Hogwarts aufgeschlagen war. Er hatte von dieser Umfrage gehört, sich jedoch geweigert mitzumachen, denn welchen Sinn sollte das Ganze haben? Es hatte ihn nicht interessiert, welche Paare den Ball eröffnen sollten. Nur sollte er sich womöglich jetzt dafür interessieren, denn auf Platz eins entdeckte er seinen eigenen Namen, zusammen mit Jezebels. Mit hochgezogenen Augenbrauen betrachtete er den Artikel, sagte jedoch kein Wort und drehte sich auch nicht zu seinem Klassenkameraden um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17463

BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Okt 22 2010, 22:23

„Hm…“ Jezebel dachte ernsthaft über Emrys‘ Frage nach, auch wenn Emrys kaum den Eindruck erweckte, sich auch nur ein kleines bisschen für die Antwort zu interessieren, aber das hieß ja nicht, dass es nicht so war, denn wenn es ihn vollständig langweilen würde, hätte er ja schließlich nicht gefragt. „Ich glaube, ich interessiere mich für beides. Also, ich meine ich interessiere mich schon für Hexen und Zauberer im Mittelalter, aber im Moment geht es mir eher um Wendeline, die Seltsame,“ erwiderte er schließlich und legte den Kopf schief.

Dann musste er sich beeilen, um den Titel auf Emrys‘ Buch lesen zu können, da sein bester Freund ihm es nur sehr, sehr kurz hinhielt, aber das was er las, schien darauf hinzuweisen, dass ihm der Inhalt ohnehin zu hoch sein würde. Aber vielleicht konnte er Emrys irgendwann einmal zu interstellarer Materie befragen. Er würde dann zwar noch immer nichts verstehen, aber immerhin war es bei derlei Themen einfacher möglich, Emrys ihn in ein Gespräch zu verwickeln – zwar war er auch dann nicht gerade gesprächig, aber immerhin redete er ein wenig, und Jezzie mochte das.

Er hielt inne, als er sah, wie Emrys sich über eine Ausgabe der Schülerzeitung beugte, und ihm wurde ein wenig flau im Magen. Er selbst hatte ja am Sonderteil mitgearbeitet und wusste bereits vom Ergebnis – und obwohl er selbst einige jüngerer Schüler mehr oder weniger gezwungen hatte, für Emrys und ihn zu stimmen, war er doch überrascht, dass sie sogar auf Platz 1 gelandet waren. Damals war ihm das wie eine gute Idee erschienen, schließlich mochte er Emrys sehr gerne und freute sich darauf, mit ihm zu tanzen. Aber wie würde Emrys das sehen? Ob er deswegen verärgert war?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 16781

BeitragThema: Re: Bibliothek   So Okt 31 2010, 01:12

Emrys nahm Jezebels Antwort zwar zur Kenntnis, zeigte dies jedoch mit keinem Wort, noch nicht einmal mit einem leichten Kopfnicken oder mit einem Heben der Augenbraue. Er wusste ohnehin nicht, was er noch darauf hätte erwidern sollen. Es handelte sich um eine einfache Tatsache, über die man nicht diskutieren konnte. Dennoch prägte er sich Jezebels Worte gut ein, denn vielleicht konnte das Wissen darüber, welche Bücher sein Freund gerade las, eines Tages noch von Nutzen sein, auf welche Weise auch immer.

Und abgesehen davon beanspruchte die Ausgabe der Schülerzeitung in seiner Hand ohnehin gerade seine ganze Aufmerksamkeit. Für einen kurzen Moment fragte er sich, warum Rhiannon ihn noch nicht darüber informiert hatte, schließlich war doch davon auszugehen, dass sie als Mitglied der Schülerzeitungs-AG es bereits vor ihm gewusst hatte. Aber andererseits hatte er seine jüngere Schwester heute nur beim gemeinsamen Frühstück in der Großen Halle gesehen, das sie, wie üblich, mit Regulus zusammen eingenommen hatte. Wenn er genauer darüber nachdachte, schien sie jedoch erstaunlich oft in seine Richtung zu blicken, nur hatte er dieses sonderbare und für ihn damals noch nicht erklärliche Verhalten einfach ignoriert.

„Ich nehme an, du hast bereits von diesem Ergebnis der Umfrage nach dem Traumpaar gehört oder es vielleicht selbst in die Schülerzeitung gesetzt“, sagte er schließlich nach langem Schweigen mit monotoner Stimme und legte das Blatt wieder auf den Tisch, auf exakt die Stelle, von der es auch genommen hatte. Mehr hatte er dazu noch nicht zu sagen, denn auch wenn man es ihm vielleicht nicht ansah, so war er doch sehr überrascht und musste diese Neuigkeit erst einmal verdauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17463

BeitragThema: Re: Bibliothek   Mi Nov 10 2010, 12:27

Emrys ging nicht weiter auf seine Antwort ein, aber ganz davon abgesehen, dass dieses einsilbige Verhalten für seinen besten Freund ohnehin normal war, drehte sich ihrer beide Aufmerksamkeit nun wohl doch eher um das Ergebnis der Umfrage. Und die Tatsache, dass sie mit einander tanzen würden. „Ja, ich war an der Ausgabe beteiligt…“ gab er zu und sah Emrys fast ein wenig unsicher an. Er lächelte schwach. „Ich nehme an, da bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als den Ball zu eröffnen, nicht wahr?“


Ob Emrys sich weigern würde? Es wäre ihm zuzutrauen, wenn er denn keinen Sinn darin sah, dem zu gehorchen, was die Umfrage ergeben hatte. Genau genommen war das sogar recht wahrscheinlich, denn warum sollte Emrys tanzen, nur weil die Mehrheit der Schüler es so bestimmt hatte? Für Emrys gab es da sicher keinen Grund… Nur für Jezzie gab es denn – er würde so gerne mit seinem besten Freund tanzen. Er seufzte leise. Wahrscheinlich würde es nicht passieren, und er hatte die Zweitklässler umsonst erpresst. Da blieb ihm nur zu hoffen, dass keiner von denen petzen würde, und dass Andy ein eifrigerer Tänzer als Emrys war.

„…aber ich nehme an, man kann dich auch nicht zwingen…“ setzte er folglich hinzu und sah fast schon fragend zu Emrys. Würde er sich wirklich weigern?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Bibliothek   Do Nov 11 2010, 16:22

cf: Slytherin Gemeinschaftsraum

Alex kam in der Bibliothek an und sah gleich zwei Jungs, so wie es aussah waren sie Slytherin, mit einander redeten. Sie strich sich durch die Haare. "Hey" sie ging einfach vorbei und musste schauen, ob es vielleicht etwas lesens wertes gab, sie durchstöberte das Bücherregal, fand aber auf anhieb nichts.
Sie atmete tief durch, sodass es die beiden Jungs auf hören konnten, was sie nicht sonderbar störte.
Gibt es hier denn überhaupt mal irgendwas zu lesen? Zwar war es eine Bibliothek, aber es hieß noch lange nicht, dass in einer Bibliothek gute Bücher standen.
Genervt sah sie zu den beiden hinüber. Was soll ich denn jetzt noch machen?
Sie hörte aufmerksam zu, was die beiden sich zu erzählen hatten, während sie weiter rumstöberte. Sie hörte irgendetwas von dem Halloween Ball heraus und sie hörte das wort "tanzen". Sie fand es schon ein bisschen schade keinen Partner für den Halloween Ball zu haben.
Aber sie machte sich jetzt nichts mehr daraus und verschwand aus der Bibliothek, um sich vielleicht wieder zu Bellatrix zu gesellen.

tbc: Slytherin Gemeinschaftsraum
Nach oben Nach unten
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 16781

BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa Nov 13 2010, 03:55

Emrys schüttelte knapp den Kopf. „Nein, man kann mich nicht zwingen“, erwiderte er, bevor er sich mit seinem Astronomie-Buch in der Hand abwandte. Die Schülerzeitung ließ e auf dem Tisch liegen. Aus den Augenwinkeln bemerkte er ein blondes Mädchen, das er auch schon im Gemeinschaftsraum der Slytherins gesehen hatte, aber da er sie im Grunde nicht kannte, ignorierte er sie einfach, auch, dass sie ihn und Jezebel grüßte, interessierte ihn nicht. Für einen kurzen Moment blieb er noch regungslos mit dem Rücken zu seinem Freund stehen, dann aber ging er hinüber zur Bibliothekarin, um sich das Buch auszuleihen.

Erst nachdem das erledigt war, drehte er sich wieder zu Jezebel um und ging ein paar Schritte auf ihn zu, denn immerhin wollte er nicht so laut sprechen müssen, dass die anderen Schüler, die sich gerade in der Bibliothek aufhielten, ihn ebenfalls verstehen konnten. Und abgesehen davon hob er nur sehr selten die Stimme. „Wessen Idee war es?“ erkundigte er sich ausdrucklos. Dass er sich auf das Ergebnis der Umfrage bezog, war seiner Meinung nach vollkommen klar. Natürlich wusste Emrys, dass höchstwahrscheinlich viele Stimmen abgegeben worden waren und Jezebel nicht jeden einzelnen aufzählen konnte, der sie beide gewählt hatte – auch, weil die Umfrage seines Wissens nach anonym gewesen war – aber er hatte sich überlegt, dass irgendjemand als erstes diese Idee gehabt haben musste und dann anderen davon erzählt hatte. Das war die logischste Erklärung für die vielen Stimmen, die für ihn und Jezebel abgegeben worden waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17463

BeitragThema: Re: Bibliothek   Fr Nov 19 2010, 19:52


Jezzie ließ die Schultern hängen. Damit hatte er ja eigentlich rechnen müssen. So ein lächerliches Umfragen-Ergebnis würde Emrys bestimmt nicht dazu bringen, mit ihm zu tanzen – dabei hatte er sich schon so darauf gefreut. Und nun musste er sich eingestehen, dass es idiotisch gewesen war, überhaupt damit zu rechnen. Wieso sollte eine blöde Umfrage Emrys dazu bewegen, mit ihm zu tanzen? Lächerlicher Gedanke, aber dennoch hatte Jezzie darauf gehofft… Immerhin gab es zwei Paare, die an dritter Stelle waren, also würden dennoch drei Pärchen den Ball eröffnen, ganz wie geplant.

„…wie, wessen Idee war es?“ fragte Jezzie erstaunt nach. Die Frage schien ihm nicht besonders logisch zu sein, da es doch eine Umfrage gewesen war, die zu dem Ergebnis geführt hatte, also nicht die Idee eines Einzelnen, und Emrys neigte doch nicht zu unlogischen Fragen… Oder aber… oder aber er ahnte, dass Jezzie andere überredet hatte, die beiden zu wählen? Aber nein, das konnte dich nicht sein… Er grinste halb verlegen, halb amüsiert. „Aber Emrys, es war doch eine Umfrage, ich weiß nicht, wer uns alles gewählt hat… Naja, Katie vermutlich…“ …und ich…“ aber sonst habe ich keine Ahnung…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 16781

BeitragThema: Re: Bibliothek   Sa Dez 04 2010, 01:48

Emrys zog eine Augenbraue hoch und betrachtete Jezebel einen Moment, dann steckte er das Buch ruhig in seine Tasche. „Ich weiß, dass es eine Umfrage war.“ War es wirklich nötig, etwas so offensichtliches zu sagen? Auch wenn er selbst nicht daran teilgenommen hatte, konnte Jezebel nicht davon ausgehen, dass er es nicht mitbekommen hatte. Das wäre auch schwer möglich gewesen, mit einer Schwester und einem Freund in der entsprechenden AG. „Ich möchte auch nicht erfahren, wer uns gewählt hat. Da wir auf dem ersten Platz sind, gehe ich davon aus, dass es sich um einige Schüler handelt, die du höchstwahrscheinlich nicht alle wirst aufzählen wollen.“

Als wäre das Thema für ihn damit beendet, machte er Anstalten, an Jezebel vorbei wieder zurück zu den Bücherregalen zu gehen. Es konnte nicht schaden, sich dort noch einmal umzuschauen, denn immerhin las er sehr oft und war dementsprechend auch relativ schnell mit einem Buch durch. Doch nach nur wenigen Schritten hielt er wieder inne und drehte sich noch einmal um. „Ich bin davon ausgegangen, dass jemand den Schülern, die gewählt haben, diese Idee eingegeben haben muss“, bemerkte er noch. Der Rest seiner Gedankengänge dürfte klar sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jezebel Mackenzie
Vertrauensschüler


Anzahl der Beiträge : 1191
Name : Jezebel Michael Mackenzie
Wohnort : Ainslie Place, Edinburgh
Zweitcharaktere : Regulus Black, Alphard Black, Gabriel Bessant, Amber Fool
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 17463

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di Dez 21 2010, 23:07

Irgendwie hatte Jezebel das Gefühl, dass Emrys seine vorherige Aussage für redundant hielt – aber was konnte er denn dafür, wenn Emrys fragte, wer die beiden denn gewählt hatte? Er konnte ihm ja wohl schlecht sagen, dass er eine Großteil der Schüler regelrecht bedroht, die anderen, mit ihm befreundeten, gebeten hatte, für ihn und Emrys zu stimmen. Emrys schien schon bedrohlich nahe heran zu kommen, als er meinte, er vermute, dass die Idee, die beiden zum Traumpaar zu wählen, von einem einzelnen gekommen war. Womit er ja nicht falsch lag, obwohl Jezebel zu seiner Verteidigung vorbringen könnte, dass zumindest Rhia und Katie auch ohne sein Mitwirken zu dieser doch etwas außergewöhnlichen Wahl gekommen wären.

Sollte er so tun, als habe er ihn missverstanden? Während des Gesprächs hatte Emrys sich wieder zu den Bücherregalen bewegt – und Jezzie war wie ein treuer Hund hinterhergetrottet – und hatte erst etwas gewartet, bevor er seinen „Verdacht“, falls man es denn so nennen konnte, überhaupt geäußert hatte. Ob Emrys böse werden würde, wenn er zugab, dass er zu großen Teilen für das Ergebnis der Wahl verantwortlich war? Sollte er so tun, als verstünde er ihn nicht? Aber Emrys mochte es nicht, wenn man ihn anlog, und obwohl Jezzie generell keinerlei Probleme hatte, andere anzuflunkern, mochte er es Emrys nun doch nicht antun, besonders, da er ja wusste, dass dieser so etwas gar nicht mochte.

„Ich…nun…“ Er sah leicht verlegen auf seine Füße. „Naja, könnte sein, dass ein paar Schüler die Idee von mir haben… Ich hab wohl… hin und wieder mal erwähnt, dass ich gerne tanzen würde… naja, mit dir…“ Wirklich gelogen war es nicht, nur ein wenig untertrieben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emrys Yaxley



Anzahl der Beiträge : 337
Name : Emrys Robert Yaxley
Haus & Klasse : 7. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall - Yaxley/Suffolk
Gesinnung : zukünftiger Todesser - gleichgültig
Status : Nicht interessiert
Laune : Belesen
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 18.11.08
Points : 16781

BeitragThema: Re: Bibliothek   Di Dez 28 2010, 14:02

Emrys wandte sich wieder zu Jezebel um und betrachtete ihn für einen Moment mit hochgezogenen Augenbrauen. Er sagte jedoch zunächst nichts, sondern verbrachte nur einige Zeit damit, seine Tasche sorgfältig zu verschließen. Das Buch sollte schließlich sicher verstaut sein, es durfte keine Eselsohren oder sonstige Knicke bekommen. Immerhin war der Siebtklässler jemand, der mit Büchern immer sehr pfleglich umging, ganz egal, ob sie nun ihm gehörten oder aus der Bibliothek ausgeliehen waren. Und tatsächlich schien er das geschriebene Wort im Normalfall wesentlich interessanter zu finden als jedes Gespräch mit seinen Schulkameraden.

Doch auch wenn es vielleicht nicht den Anschein gemacht hatte, so hatte Emrys doch währenddessen gründlich über Jezebels Worte nachgedacht, doch was er dazu sagen sollte, wusste er noch immer nicht. Der andere Slytherin hatte also hin und wieder erwähnt, dass er gerne mit ihm tanzen würde – wie oft auch immer ‚hin und wieder‘ sein mochte, es war ja keine genaue Zahlenangabe. „Warum?“ stellte er schließlich die Frage, die ihn am meisten beschäftigte, laut. Er konnte keinen Sinn darin sehen, weshalb Jezebel ausgerechnet mit ihm tanzen wollte, zumal sie beide Ballpartner gefunden hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Bibliothek
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
 Ähnliche Themen
-
» Bibliothek
» Bibliothek
» Berufe im öffentlichen Dienst
» Bibliothek
» Die Bibliothek von Lost Souls

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Das Schloss :: Vierter Stock-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Blogieren.com