StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der See

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Lena
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 07 2009, 11:23

Lena Phillips, 7. Klasse Gryffindor

Lena & Andromeda


„Du das würde ich dir auch raten nicht so wie deine Eltern zu werden. Weil wenn du so werden würdest, wären wir keine Freunde mehr. Aber jetzt Schluss mit dem Thema, würde ich jedenfalls sagen. Absolut nicht, ein Reinigungszauber ist hilfreich und schadet niemanden. Von daher kannst du ihn ruhig anwenden. Sag mal, möchtest du einen Schokofrosch haben?“ fragte Lena nun ihre Freundin. „Ja klar ist es ein erfolgreicher Tag gewesen. Ist schön, dass du das mit den Prüfungen verstehen kannst. Ach stimmt ja für die stehen ja dieses Jahr auch Prüfungen an. Mach dir da nicht so viel Stress, ich denke mal das wirst du schon hin bekommen. Irgendwie sind Lehrer sowieso merkwürdig und sie haben wirklich nichts anderes vor als uns Angst zu machen. Vielleicht müsste ich den Unterricht wieder mit einem Streich etwas auflockern, schließlich sind wir alle noch Schüler, von daher.“ sagte Lena und schaute zu Meda. „Sag mal, was hast du heute eigentlich noch vor?“ fragte Lena nun, aber wurde doch etwas nachdenklich.

Verdammt nochmal, wieso musste ich dieses Thema ansprechen? Ich hasse es wieder für die Prüfung zu lernen. Mir fällt das Lernen halt schwer und was ist nach der UTZ Prüfung? Dann würde ich meine Freunde hier nicht mehr sehen. Ich muss mir vorher noch etwas einfallen lassen, vielleicht ein Fotoalbum für meine Freunde. Aber ich denke mal, dass ich es schon hin bekommen werde.
Nach oben Nach unten
Andromeda Black



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2409
Name : _&& Andromeda Black
Haus & Klasse : _&& 5. Klasse || Ravenclaw
Gesinnung : _&& neutral bis gut
Status : _&& solo
Laune : sehr gut
Zweitcharaktere : Ilias, Cassandra, Juliana, Dorcas, Darragh, Cassiopeia
Anmeldedatum : 12.06.09
Points : 18334

BeitragThema: Re: Der See   Do Jul 09 2009, 18:38

Lena && Andromeda


"Naja, ich glaube kaum, dass du dir da Sorgen machen musst. Ich sehe vielleicht meiner Schwester in gewissen Teilen etwas ähnlich, aber du weißt ja wie ich bin." Die 5. Kjlässlerin zwinkerte der Gryffindor zu.
"Ich habe bisher noch nciht sehr viel darüber nachgedacht. Aber es haben schon so viele die Prüfungen bestanden und wenn auch dumme Menschen die bestehen, dann werd ich die doch locker hinbekommen." Gut, es konnte sein, dass Andromeda Prüfungen gerne überschätzte, doch gehörte sie auch nicht zu denjenigen, die sie komplett verhauten. Sie war eher jemand mit logischem Verstand, was ihr schon oft geholfen hatte.
Sie sah die Gryffindor an. "Um ehrlich zu sein, habe ich für heute noch überhaupt nichts geplant. Ich bin da heute eher spontan. Ich war nur froh, endlich nach draußen zu können. VIelleicht mach ich irgendwas mit Freunden, oder ich zwinge jemanden dazu sich mit mir auf das Quidditchfeld zu begeben. Mal sehen. Und du?" erklärte sie und stellte auch direkt die Gegenfrage, um nicht unhöflich zu erscheinen.
Rebecca hatte sich mittlerweile ohne ein Wort zu sagen, aus dem Staub gemacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lena
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Fr Jul 10 2009, 16:28

Lena Phillips, 7. Klasse Gryffindor

Lena && Andromeda


„Dann bin ich beruhigt und so wie du bist, finde ich es gut“ sagt Lena lächelnd und zwinkerte der Ravenclaw ebenfalls zu. „Klar die Prüfungen haben viele geschafft, auch ich obwohl ich Probleme mit dem Lernen habe. Aber dennoch, ich habe meine Prüfung bestanden auch wenn meine Eltern naja sie meinten das ich mehr lernen sollte. Ich verstehe es einfach nicht. Meine Eltern wissen doch gar nicht wie es hier überhaupt abläuft und wie die Prüfungen sind.“ sagte Lena nun.

“Um ehrlich zu sein, habe ich für heute noch überhaupt nichts geplant. Ich bin da heute eher spontan. Ich war nur froh, endlich nach draußen zu können. VIelleicht mach ich irgendwas mit Freunden, oder ich zwinge jemanden dazu sich mit mir auf das Quidditchfeld zu begeben. Mal sehen. Und du?" Lena musste anfangen zu lachen. „Noch jemand der heute eher spontan ist und nach draußen wollte. Ich habe auch heute nichts geplant und was hättest du dann vor auf dem Quidditchfeld? Ich frage jetzt nur aus reiner Interesse, denn die ganze Zeit hier am See können wir doch auch nicht verbringen oder?“ fragte Lena nun und bekam erst jetzt mit, dass Rebecca nicht mehr bei Lena und Andromeda war. Lena fand es schade, dass sie ohne ein Wort zu sagen gegangen war.
Nach oben Nach unten
Andromeda Black



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2409
Name : _&& Andromeda Black
Haus & Klasse : _&& 5. Klasse || Ravenclaw
Gesinnung : _&& neutral bis gut
Status : _&& solo
Laune : sehr gut
Zweitcharaktere : Ilias, Cassandra, Juliana, Dorcas, Darragh, Cassiopeia
Anmeldedatum : 12.06.09
Points : 18334

BeitragThema: Re: Der See   Fr Jul 10 2009, 21:42

Lena && Andromeda


Und schon waren die beiden wieder beim Thema. Eltern. Was sollte man dazu noch groß sagen? Andromeda hätte ohnehin nur gesagt, dass sie mit ihnen zwar klar kam, aber sie dennoch nicht unbedingt mochte. Wie auch ihre komplette Familie, sah man einmal von Sirius, Regulus und Narzissa ab. Aber das lag wohl zum einen daran, dass Sirius noch mehr aus den Traditionen herausbrach, als sie selbst und zum anderen, dass die anderen beiden noch recht kindlich waren und sich nicht allzu sehr von dieser Ideologie mitreißen ließen. Oder vielleicht auch noch nicht und dafür noch eher ihre Kindheit genossen. "Es sind Eltern." schloss Andromeda dieses Thema mit einem knappen Kommentar ab.

"Also wenn ich zum Quidditchfeld hinunter gehen würde, würde ich mir einen Besen schnappen und eine Runde fliegen. Das ist eigentlich so mit das Beste, was man gegen Langeweile tun kann, wenn man ohnehin schon Quidditch spielt. Das erinnerte die Ravenclaw daran, dass sie seit diesem Schuljahr nun auch in der Quiddichtmannschaft spielen durfte. "Von mir aus könnten wir uns aber auch einen schönen Abend am See machen. Ich bin da völlig offen." schlug sie vor. Ihr war es wirklich egal, sonst hätte sie den Tag anders geplant gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lena
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Sa Jul 11 2009, 11:49

Lena Phillips, 7. Klasse Gryffindor

Lena & Andromeda


Man konnte machen was man wollte, aber irgendwie landeten die beiden Freundinnen wieder bei dem Thema Eltern. Lena wollte so schnell es geht von diesem Thema wieder weg kommen, denn der einzigste mit dem sie gut zurecht kam war ihr Bruder gewesen. Doch dieser war leider nicht hier gewesen, wie denn auch. „Ja genau es sind Eltern“ schloss Lena nickend ab. Sie wollte jetzt nicht weiter darüber reden und Andromeda sicherlich auch nicht.

„Also wenn du wirklich zum Quidditchfeld hingehen möchtest und auch dir einen Besen schnappen möchtest brauchst du sicherlich Begleitung. Denn alleine eine Runde zu fliegen ist nicht schön. Aber ich warne dich, ich bin nicht gut auf dem Besen da bist du schon besser. Schließlich darfst du ja auch in der Quidditchmannschaft spielst. Aber fliegen ist schon eine gute Ablenkung.“ sagte Lena sofort. „Natürlich nur, wenn es für dich in Ordnung geht. Irgendwie sind mir hier am See zu viele Leute.“ meinte Lena und setzte sich wieder gerade auf, dabei schaute sie ihre Freundin an.
Nach oben Nach unten
Andromeda Black



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2409
Name : _&& Andromeda Black
Haus & Klasse : _&& 5. Klasse || Ravenclaw
Gesinnung : _&& neutral bis gut
Status : _&& solo
Laune : sehr gut
Zweitcharaktere : Ilias, Cassandra, Juliana, Dorcas, Darragh, Cassiopeia
Anmeldedatum : 12.06.09
Points : 18334

BeitragThema: Re: Der See   So Jul 12 2009, 16:34

Lena && Andromeda


„Nein, da hast du Recht, alleine fliegen macht überhaupt keinen Spaß. Zur Entspannung ist es ganz gut, aber wenn man Spaß haben möchte und etwas erleben möchte, dann brauch ich doch jemanden, der mit mir mitkommt.“ Sie sah Lena erwartungsvoll an, da diese ja ohnehin schon angeboten hat, mit ihr zum Quidditchfeld zu ziehen. Nur See, das war auf Dauer doch langweilig. Was sollte man tun? Den Riesenkraken ärgern? Andromeda konnte sich etwas Besseres vorstellen.
„Also egal, wie schlecht du bist, es gibt sicherlich viele, die noch schlechter sind“ grinste sie. „Nein, glaub mir, so schlimm ist es nicht, nur um ein paar Runden durch die Lüfte zu jagen. Du musst ja keine supertollen Flugmanöver starten, die ich im Übrigen nun jetzt auch noch nicht beherrsche, aber das liegt dann auch eher daran, dass ich nicht so viel trainiere, wie man anderer.“ Sie grinste kurz. Es war einfach ihr Sport. Wenn sie sich sonst schon nicht sportlich betätigte. Nun stand sie auf. „Also wenn du mit willst, komm“ forderte sie. Sie würde auf jeden Fall gehen.

tbc: Quidditchfeld - Spielfeld
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marlene McKinnon



Anzahl der Beiträge : 2209
Name : Lene
Haus & Klasse : 5. Jahrgang, Ravenclaw
Gesinnung : gut
Status : in love
Zweitcharaktere : Ted, Meghan & Juli
Icon : ...
Anmeldedatum : 29.05.09
Points : 18245

BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 14 2009, 01:46

(Lily Evans, Alice Roberts und Marlene McKinnon)

Marlene
Auch Alice war der Meinung, Lily müsse ihren Eltern sofort schreiben. Sie wollte sogar persönlich mit in die Eulerei kommen und sich überzeugen, dass sie den Brief wirklich abschickte. „Also ich finde“, kommentierte Marlene ihren Beschluss, „dass dieser Brief eine besondere Dringlichkeit hat. Ihr solltet euch nach Hogsmeade zur Post schleichen und eine Eil-Eule nehmen.“

„Lily die Kürbishaarfarbene, da bricht man sich ja die Zunge. Und wie kommst du darauf, dass ich ‚weise’ bin?“, erkundigte sie sich bei Lily, erwartete aber schon im nächsten Moment keine Antwort mehr.
Denn Alice wechselte abrupt das Thema: “Wo wir grade beim Ball sind, Lene, hast du schon einen Partner und etwas anzuziehen?“ Der Ton klang ganz und gar nicht scherzhaft, trotzdem beschloss Marlene, es so aufzufassen.
„Dumbledore veranstaltet einen Ball wegen der Quidditchweltmeisterschaft?“, fragte sie, nachdem sie ihre Freundinnen einige Sekunden lang abwechselnd entsetzt angestarrt hatte. „Das ist aber eine tolle Überraschung! Davon wusste ich ja noch gar nichts.“
Dass ihr Schulleiter sich in den Kopf gesetzt hatte, einen Ball zu veranstalten, glaubte sie Alice sofort. Wenn sie genau darüber nachdachte, hatte Marlene sogar schon mal irgendwo was läuten hören. Aber weiter dafür interessiert hatte sie sich nicht. Ihre Mitschülerinnen quatschten schließlich viel, wenn der Tag lang war.
Auch sonst hätte Marlene den Gedanken an einen Ball sofort wieder verdrängt. Für sie würde es nur ein deprimierender Abend im Gemeinschaftsraum werden, während sich alle anderen vergnügten. Sie konnte nicht tanzen, oder zumindest kaum. Kleidchen mochte sie schon seit sie klein war nicht besonders, die waren einfach zu unpraktisch. Außerdem würde Ana es sich nicht leisten können, ihr ein Kleid, ein Ballkleid, zu kaufen.
Und was den ersten Teil von Alice’ Frage anging… Irgendwo in Marlenes Bauch zog sich etwas zusammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.writingurhistory.bplaced.de/wbblite/index.php
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 14 2009, 16:25

Violette Lacroix, 7. Klasse Slytherin


Violette & Evan


Violette wiegte den Kopf leicht hin und her „Naja…“ begann sie und tippte sich selbst leicht mit einem Finger immer wieder gegen die Wange bis sie einmal inne hielt „Wie ein grinsendes Honigkuchenpferd das man am liebsten gleich aufessen muss“ grinste sie und streckte leicht ihre Zunge hervor.
Sie hatte es sich wirklich schon gedacht das er nicht scharf darauf war sich den Chor einmal anzuhören, so was dauerte einfach zu lange und dann wohl noch das still sitzen und man könnte in der Zeit ja soviel anderes machen und bevor man einschläft…. Ja, Violette fiel eine Menge ein, aber tragisch fand sie das eben nicht und nickte. Dann würde sie eben mehrmals in seiner Gegenwart üben dann hatte er auch etwas davon.
Blinzelnd hob Violette ihren Blick an und war einen Moment still bevor sich ein breites grinsen über ihre Lippen stahl „Alles? Wirklich? Das fast lasse ich nicht gelten… oder ist dieses fast etwas Besonderes?“ Ihr musste also irgendwas einfallen was sie mit ihm noch anstellen konnte.
Nach oben Nach unten
Lena
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 14 2009, 18:10

Lena Phillips, 7. Klasse Gryffindor

Lena Phillips && Andromeda Black


„Siehst du, außerdem gibt man dann immer schnell auf da es Langweilig ist alleine. Okay hast ja recht zur Entspannung ist es schon gut aber nicht um Spaß zu haben.“ sagte Lena und stand jetzt vom Rasen auf. „Das werden wir ja sehen aber ich hab dennoch keine Abneigung gegen das Fliegen, schließlich ist es der schönste Zeitvertreib den ich hier in Hogwarts kennen gelernt habe und nein, ich werde keinen Sturzflug machen, das kannst du vergessen. Und ich denke mal durch mehr training wirst du besser Andra, von daher keine Sorge.“ fügte Lena hinzu und wartete jetzt auf ihre Freundin. „Ja klar, ich komme ja schon hab nur auf dich gewartet.“ meinte Lena und folgte zum Quidditchfeld.

Tbc: Quidditchfeld - Spielfeld
Nach oben Nach unten
Viola
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 14 2009, 22:00

Viola Alastair, 7. Klasse Hufflepuff


cf: Ländereien + Thomas & Mihael

Viola schüttelte verwirrt den Kopf. Dieser Slytherin war schon ein wenig seltsam, aber dafür waren sie jetzt immerhin schon zu dritt.
Thomas schien ihn wohl auch nicht sonderlich zu verstehen und warf Lola einen fragenden Blick zu. Diese zuckte nur mit den Schultern und grinste. Sie nahm Thomas Hand und zog ihn mit sich, drehte sich noch mal zum Slytherin um und grinste ihn an. "Kommst du? Der Kraken wartet auf unsere Seelen.", sagte sie und versuchte dabei düster zu klingen. Doch es gelang ihr natürlich nicht. Sie war nun mal ein fröhlicher Mensch und düster wirken war nun wahrlich nicht ihre Stärke. Sie grinste und zog Thomas mit sich zum See. Sie glaubte nicht, dass der Slytherin es sonderlich begrüßen würde, wenn sie auch ihn mit ziehen würde.

Am See angekommen ließ Viola sich erst mal fröhlich ins Gras plumpsen. Viola war froh, dass die Sonne noch schien und genoß die warme Sonne auf ihrer Haut. Der Herbst war sonst immer kalt und nass und das konnte Viola ja gar nicht leiden. Aber sie wollte sich nicht beklagen. Sie sah in fast allem das positive und würde nicht meckern. Immerhin konnte sie nichts gegen den Herbst tun.
"Und", fing Lola an. "Was habt ihr heute schon so den ganzen Tag gemacht?", fragte sie um ein Gespräch anzufangen. Allerdings fiel ihr kein besseres Thema ein, also hatte sie einfach mal eine ganz simple Frage gestellt.


Zuletzt von Viola Alastair am Mo Jul 20 2009, 21:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lily Evans



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 938
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Status : start of something ...
Laune : Happy (:
Anmeldedatum : 13.05.09
Points : 17019

BeitragThema: Re: Der See   Mi Jul 15 2009, 21:56

Lene,Alice und Lily

„Lily die Kürbishaarfarbene, da bricht man sich ja die Zunge. Und wie kommst du darauf, dass ich ‚weise’ bin?“

Lily lachte, „Deine Zunge wird man im Krankenflügel schon heilen können. Natürlich bist du weise, du bist doch eine Ravenclarw! Die sind doch alle weise!“

Darauf, das Alice ihre Beste Freundin so schnell das Thema wechseln würde, war Lily nicht gefasst gewesen. „Alice!“, zischte sie geschockt, sie wollte auf keinen Fall das gleich alle davon wüssten mit wem sie zum Ball ging.
Über Lenes Frage ob Dumbledore den Ball wegen der Quidditchweltmeisterschaft veranstaltete, musste die Gryffindor jedoch wieder grinsen, es war schon unglaublich wie unwissend ihre Freundin manchmal war, „Ach Quatsch, der Ball ist wegen des 500 Jährigen Jubiläums zur Unabhängigkeit vom Zaubereiministerium und nicht wegen der Quidditch Wm!“
Obwohl sie das Thema nicht wirklich toll fand, ging sie ebenfalls auf Alices Frage ein „Also hast du schon einen Partner? Also du hast doch sicherlich schon jemanden im Auge oder?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Mo Jul 20 2009, 18:13

Evan Rosier, 7. Klasse Slytherin

[Evan ♥️ Vio]

Evan musste lachen, als sie sagte, er wäre ein grinsendes Honigkuchenpferd. Aber es stimmte ja. Violette hatte ihn wirklich schon so verzaubert, dass er in ihrer Gegenwart nicht anders konnte als gut gelaunt zu sein und deswegen dauernd zu grinsen. Auch wenn er sonst ziemlich verschlossen und kühl war, umso netter und aufgeschlossener war er bei Vio. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
„Aufessen?“, fragte er und zwinkerte ihr zu, „naja, solange du mir nicht zur Kannibalin wirst…“
Er hielt sie inzwischen im Arm und drückte sie leicht an sich. Fast konnte er es immer noch nicht glauben, dass sie jetzt seine Freundin war.
„Eigentlich nicht - Okay, dann eben alles…“, erlaubte er ihr schließlich.
„Ich vertrau dir“, fügte er hinzu und lächelte sie verliebt an.
Nach oben Nach unten
Taylor
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Mo Jul 20 2009, 20:11

Taylor Nightstone, 5. Klasse Slytherin

[tbc: von Bibliothek]
Trotz ihrer Sonnenallergie war Taylor zum See rausgelaufen. Sie machte es sich unter einem großen schattenspendendem Baum bequem.
Sie holte ein Buch raus mit dem Titel 'Ich und der Mond - Biographie eines Werwolfs'. Sie hatte es sich vorher aus der Bücherei geholt. Ihre restlichen Sachen legte sie neben sich und fing an das Buch zu lesen.
'In jeder Vollmondnacht verwandele ich mich von einem Menschen in eine Bestie, die gewissenlos auf Menschenjagd geht. Wer den Biss eines Werwolfs überlebt, steckt sich mit dieser Krankheit, der sogenannten Lykanthropie an. Das Opfer wird von da an selbst ebenfalls bei Vollmond zu einem mordlüsternen Wolf...'
So fing das Buch an.
Taylor las es gespannt. Sie mochte die Tiere in der Zaubererwelt, egal wie gefährlich sie waren. Aber am meisten interessierten sie immer noch die Animagi. 'Ich sollte mir später ein Buch über Animagi besorgen...', dachte sie.
Nach oben Nach unten
Alice
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Do Jul 23 2009, 17:46

Alice Roberts, 5. Klasse Gryffindor


Als auch Marlene gegen Lilys Titel war, nickte Alice nur. Das klang nicht gut.
Die Dringlichkeit, die die Ravenclaw dem brief beimaß, brachte die Brünette zum Schmunzeln.
"Ach, Lene, wir können uns doch jetzt nciht nach Hogsmeade schleichen.", verkündete und begann dann in einem leiseren, geheimniskrämerischem Tonfall weiter zu sprechen: "Wir müssen doch jetzt gute Schülerinnen spielen, damit man es uns nicht übel nimmt, dass wir während der WM nicht anwesend sind." Sie zwinkerte Lily zu.
Das Thema Ball war wieder typisch für Marlene. Die ganze Schule sprach darüber, doch sie hatte noch nichts davon mitbekommen. Durch ihre Unwissenheit wich sie Alice' Fragen gekonnt aus, doch ihre beste Freundin hakte schon weiter nach, sodass sich die Gryffindor zurück lehnte und auf Antworten wartete.
Den gezischten Laut von Lily ignorierte sie gekonnt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Sa Jul 25 2009, 18:39

Violette Lacroix, 7. Klasse Slytherin


[Evan & Vio]


Schmunzelnd beobachtete sie ihn als er anfing zu lachen, aber es stimmte doch wirklich das er gerade aussah wie ein breit grinsendes Honigkuchenpferd das einfach nicht mehr aufhören wollte zu grinsen und darüber konnte sie sich die ganze Zeit amüsieren. Das komische daran war, dass Violette nicht einmal wusste warum er dieses Dauergrinsen im Gesicht hatte, war sie nun so lustig oder weswegen war es? Sie konnte es sich einfach nicht erklären warum er sich so verändert hatte von jetzt auf gleich. Man hat ja regelrecht dabei zusehen können, aber sie würde sich nicht beschweren ganz sicher nicht, immerhin war das besser als ein jemand der nur ein grimmiges Gesicht machte. Man musste auch mal lachen können.
„hum....“ machte sie leicht als müsse sie wirklich darüber nachdenken ihn nicht doch Aufessen zu wollen oder zumindest einmal kurz anknabbern? Das durfte doch erlaubt sein oder?
Violette lehnte sich leicht an und klatschte dann begeistert in die Hände als Evan dann doch erlaubte das sie alles mit ihm machen konnte, also muss sie sich einfach mal was einfallen lassen. Aber darüber würde sie sich mal Gedanken machen wenn sie alleine war oder zumindest im Schlafsaal war.
„Das ist wirklich großzügig von dir. Ob das nun auch so klug war... das ist eine andere Frage“ sie grinste breit.
Nach oben Nach unten
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16956

BeitragThema: Re: Der See   Mo Jul 27 2009, 19:05

[cf: Brücke]

James wunderte sich zwar, weshalb Fool so geheult hatte, fand sich aber schnell mit der selbsterdachten Erklärung ab, dass es sicherlich nur wieder eine ihrer Marotten war. Sie machte, dachte, sagte öfters mal unnachvollziehbare und wunderliche Dinge, da konnte es schon auch mal vorkommen, dass sie eben heulte. Aus einem Grund, der eigentlich keiner war. Oder sie hatte einen Grund. Eigentlich ging es James ja nichts an. Wenn ihm etwas fehlte, zog er sich meist zurück und versuchte sich von niemandem anmerken zu lassen, dass etwas nicht stimmte. Jeder, der ihn auf seine Gemütslage ansprach, war ihm dann zuviel, deshalb hatte er Amber einfach vorbeiziehen lassen und sie nicht zurückgehalten. Sie hätte ihm vermutlich ohnehin nicht gesagt, was sie bedrückt hatte. Auf seinem Weg über die Wiese passierte er so einige Leute ohne sie wirklich zu registrieren oder zu bemerken, bis er in einiger Entfernung zwischen zweien Gestalten eine dritte erkannte, flammend rot das Haar, recht blass die Haut, und sofort einen Haken lief und die Richtung änderte, um von nun an in Richtung See zu schlendern.

Scheinbar beiläufig und im Grunde doch geplant fuhr sich James mehrmals durch das zottelig braune Haar bei dem hoffnungslosen Versuch, es in irgendeine Ordnung zu bringen, scheiterte dabei kläglich und wollte gerade den Mund öffnen, um Lilys Namen zu rufen, als ihn unerwartet eine enorme Wurzel des großen Baumes, unter dessen Schatten er im Sommer auch gern und häufig saß, zu Fall brachte. Er fing sich ab und richtete sich schnellstmöglich wieder auf. Ein rascher Blick brachte ihm dabei die Erkenntnis, dass es keine Wurzel war, über die er gestolpert war, sondern ein Bein. Bei seinem intensiven, fast krankhaften auf Lily Starren hatte er das Mädchen, das dort saß und sich einem Buch hingab, vollkommen übersehen.
"Oh", sagte er halbherzig. "Entschuldige -" Kaum war das Wort gesprochen, zeigte ihm ein näherer Blick, dass es eine Slytherin war, die dort saß. Trotzdem gab es keinen Weg, ihr die Schuld an dieser Sache zuzuschieben. Sie hatte hier nur gesessen und niemanden gestört. Wenn er versuchen würde, sie dafür zurechtzuweisen, würde sich James nur lächerlich machen. "Hab dich nicht gesehen", murmelte er stattdessen und runzelte leicht die Stirn, während seine Hände flink die zerknitterten Klamotten glattstrichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Mo Jul 27 2009, 20:05

Taylor Nightstone, 5. Klasse Slytherin

Taylor spürte einen Schmerz in ihrem Bein. Ein Gryffindor war über sie gestolpert. Sie wollte ihn erst in seine Schranken weisen, hatte es sich dann aber anders überlegt. Er entschuldigte sich kurz und murmelte, dass er sie nicht gesehen hatte. Er strich seine Kleidung glatt. Taylor sagte: "Au..., ist schon okay.", vielleicht etwas zu aggressiv. "Bin ich so leicht zu übersehen?", fragte sie kalt, aber erwartete keine Antwort.
Sie legte ihr Buch zur Seite, stand auf und strich ihre Kleidung ebenfalls glatt. "Du bist doch einer dieser Rumtreiber? Sirius bester Freund?" Sie hatte garnicht zu fragen gebraucht, denn sie wusste, dass er zu den Rumtreibern gehörte. Sie schaute sich um und sie suchte nach Anzeichen das auch die anderen in der Nähe waren, aber von ihnen war keine Spur zu sehen. Wenn Sirius ihn mag, dann kann er garnicht so übel sein. Ein Lächeln umspielte leicht ihre Lippen.
Ein bisschen Smalltalk wäre sicher nicht das schlechteste, wenn man sonst den ganzen Tag alleine herumlief. Sie schaute kurz zu Lily und dann wieder zu James und musste grinsen.
Nach oben Nach unten
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16956

BeitragThema: Re: Der See   Mo Jul 27 2009, 23:36

James war darauf gefasst, blöd von der Seite angeredet zu werden. Er hatte sogar absolut nichts anderes erwartet. Als es aber dennoch anders kam, runzelte er verwirrt die Stirn und hob seine Brauen ein wenig in die Höhe. Das Mädchen sah ihm seinen Sturz nach und fragte ihn - ob im Scherz oder im Ernst konnte er nicht hundertprozentig erkennen - ob sie denn so leicht zu übersehen sei.
James fuhr sich über den Hinterkopf und kratzte diesen beiläufig.
"Nein, eigentlich nicht....ich war nur abgelenkt." Während dieser Worte gab er sich große Mühe, nicht in Lilys Richtung zu blicken und somit ein verräterisches Zeichen zu geben. Als das Mädchen ihr Buch zur Seite legte, versuchte James einen Blick darauf zu werfen, erkannte aber den Titel nicht.
"Ja, richtig", sagte er dann mit einem matten Grinsen. "James." Er hätte ihr ja die Hand gereicht, fand das aber im Grunde genommen zu spießig und deutete daher lediglich ein schwaches Winken an. Dass Sirius' Name sie zum Grinsen brachte, wunderte James keineswegs. Dieses Phänomen hatte er schon oft beobachtet.
"Kennst du Sirius?", fragte er, leicht skeptisch, und unterzog die Dunkelhaare einer intensiven Musterung. Hübsch war sie, konnte also gut sein, dass sich Sirius mit ihr abgab...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 28 2009, 14:40

Taylor Nightstone, 5. Klasse Slytherin

Der Junge schien etwas verwirrt, aber Taylor verstand nicht ganz wieso. Hatte er erwartet sie würde genauso unfreundlich wie andere Slytherins reagieren? Nein! Sie benahm sich nur bestimmten Personen gegenüber wie eine Slytherin. Leuten die arrogant und hochnäsig waren oder zumindestens vorgaben so zu sein. Er stellte sich als James vor und nickte ihr kurz zu. Sie sagte: "Ich bin Taylor, eine etwas ungewöhnliche Slytherin" und ein Grinsen huschte über ihr hübsches Gesicht. Er schien etwas verwunder, als sie nach Sirius fragte, aber nachdem er sie gemustert hatte war seine Verwunderung verschwunden. "Ja, ich kenne Sirius...", antwortete sie etwas verunsichert. Sie überlegte kurz, wer den gutaussehenden, jungen Black nicht kannte. Es war zu offensichtlich, dass James versuchte nicht zu Lily zu schauen und es war ihm nicht gelungen das zu vertuschen. "Es ist zu offensichtlich", sagte sie und deutete auf Lily und lies wieder das leicht angedeutete Lächeln sehen. Alle an der Schule wussten, dass James ein Auge auf Lily geworfen hatte. Er tat ihr ein bisschen Leid, weil Lily ihn nicht leiden konnte.
Nach oben Nach unten
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16956

BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 28 2009, 17:05

Eine ungewöhnliche Slytherin also, soso. James musste sich eingestehen, dass es sowas wohl geben musste, auch wenn er die große Vorliebe hatte, die Schlangen allesamt in einen Topf zu werfen und am liebsten schnellstmöglich den Deckel draufzudrücken. Er nickte, als Taylor ihm ihren Namen nannte, um eine Art späte Gruß nachzuholen. James fühlte sich ständig verleitet, dem Drang nachzugeben, zu Lily zu linsen, doch er konnte sich, wie er fand, fabelhaft beherrschen. Leider überschätzte er sich diesbezüglich selbst. Dies sollte er von Taylor erfahren, die es ihm ziemlich unverblümt mitteilte und seine Vertuschungsversuche völlig ignorierte.
"Ahja?", fragte er draufgängerisch, fuhr sich aber gleichzeitig etwas aus der Sicherheit gebracht übers Haar. Da er ohnehin aufgefallen war, verwarf er seine Heimlichkeit und starrte einige Sekunden offensichtlich rüber zum Seeufer, wo Lily mit ihren Freundinnen schäkerte und lachte. Anschließend spürte er den akuten Wunsch, das Thema zu wechseln. Am besten gelang einem das, wenn man den anderen selbst in die Lage brachte, sich rechtfertigen zu müssen oder ihn etwas unangenehmes fragte.
"Kennst du Sirius gut?", hakte er deshalb rasch nach, unterstellte ihr durch seinen Tonfall unterschwellig fast gegenteiliges. "Ich meine, mag er dich?"
Sirius, Remus, Peter und James waren eigentlich der gesamten Schule ein Begriff. Wer sie nicht kannte, kannte zumindest die Geschichten über ihre Streiche und den Blödsinn, den sie mit jedem anstellten, der nicht wachsam genug war, auf sich aufzupassen. Aber wen sie dann ebenfalls kannten war eine ganz andere Sache. Manchmal wurde James von Leuten gegrüßt, von denen er schwören konnte, dass er sie noch nie gesehen hatte.

Einige Herzschläge lang musterte James das Mädchen aus Slytherin mit einem Blick, der an Missbilligung erinnerte, dann überwand er allerdings seine Schwächen und rang sich dazu durch, ihr eine Chance zu geben, lächelte dabei sogar ein Bisschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taylor
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   Di Jul 28 2009, 20:11

Taylor Nightstone, 5. Klasse Slytherin

Sie wusste, dass sie ihn aus der Sicherheit gebracht hatte. Aber James hatte es sich nicht anmerken lassen. Er fuhr sich nur durch seine Haare und starrte rüber zum Seeufer. Sie hatte bemerkt, dass er das Thema wechseln wollte und Taylor lies ihn machen. Er fragte nach ob sie Sirius gut kannte, was sich eher danach anhörte als würde er sie davon überzeugen wollen, das sie es nicht tat. "Ob er mich mag? Ich glaube das müsstest du als sein bester Freund besser wissen als ich. Ich weiß nur, dass er nichts gegen mich hat." James musterte sie schon wieder, diesmal aber mit etwas Missbilligung, lächelte danach aber. Das hatte Taylor jetzt wirklich verwirrt.
Was machte er hier überhaupt, ohne seine Freunde?
Taylor musste ihr Buch fertig lesen um ihren Aufsatz rechtzeitig fertig zu bekommen, aber sie wollte noch einbisschen mit James reden. Sie fand ihn garnicht so unsymphatisch wie Severus ihn immer beschrieb. Sie verstand nicht ganz wieso Sev überhaup was gegen ihn hatte. Vielleicht wegen Lily?
Nach oben Nach unten
James Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 652
Name : James Potter
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Gesinnung : gut
Status : single
Laune : pöbelnd
Anmeldedatum : 26.03.09
Points : 16956

BeitragThema: Re: Der See   Do Jul 30 2009, 08:51

"Das ist schonmal ein Anfang", sagte James, eigentlich nur, weil ihm auf die Schnelle nichts eingefallen war, das er sonst erwidern könnte. Da er aber eigentlich nie um eine Antwort verlegen war, kehrten die Worte schon bald zu ihm zurück und er zögerte nicht, sie mit dem Anflug eines Grinsend auszusprechen. "Versteh mich nicht falsch, Taylor, aber ich kann bei Sirius und seinen Mädchen unmöglich den Überblick behalten. Es gibt einfach zu viele davon." Ob es nur derer zuviele waren, die ihm seine Bewunderung schenkten oder ob er diese Bewunderung auch an eine übermäßig große Zahl zurückgab, ließ James ungesagt. Es war doch meist so, dass die Herumtreiber nicht halb so viel Begeisterung für die Leute aufbringen konnten, wie diese für sie, mit Ausnahme weniger Einzelfälle. "Aber wenn er dich leiden kann..." Er zögerte kurz und hob dann die Schultern. "Dann wirst du vermutlich nicht so übel sein, oder?" Ein zuträgliches Grinsen zeigte sich nun auf seinen Zügen und machte James' gesamtes Erscheinungsbild weicher. Vielleicht war ja nicht überall, wo Slytherin draufstand, auch wirklich Slytherin drin. Trotzdem hatte er noch ein wenig Misstrauen in sich.
"Und du siehst ihn nicht als einen Blutsverräter?", fragte er prüfend. "Du bist doch selbst aus Slytherin. Müsstest du ihn nicht eigentlich für missraten halten?" James wollte Taylor nicht wild Dinge unterstellen, aber es verwunderte ihn, dass ausgerechnet eine Slytherin beim Namen seines besten Freundes so lieblich zu lächeln begonnen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 17276

BeitragThema: Re: Der See   Sa Aug 01 2009, 19:24

Thomas bezweifelte, dass er heute etwas getan hatte, das das ältere Mädchen als erwähnenswert ansah. Er ertappte sich dabei, wie er hilfesuchend zu dem Slytherin sah, welcher der Dritte im Bunde war. Er war so extravagant - das war das erste Wort, das Tom bei ihm in den Sinn kam - dass er sicher einen unheimlich aufregenden und ungewöhnlichen Tag schon hinter sich hatte. Tom hingegen war nur im Unterricht gewesen, hatte gelernt...gut, er hatte mit einem ihm eigentlich vollkommen unbekanntem Mädchen Schach gespielt und er hatte von Professor Black Hilfe bei seiner Suche nach Literatur nach dem verbotenen Borgen erhalten, doch beides war nichts, worüber er reden wollte.

Tom wurde schließlich 'gerettet' als ein Mädchen aus Violas Haus herüber kam und den beiden Jungs erklärte, sie müsse Viola mal 'kurz entführen'. Thomas war darüber nur einen Augenblick lang erleichtert. Dann stellte er fest, dass er jetzt mit dem Slytherin alleine war. Er räusperte sich. "Nun...kein Krake", sagte er dann und kam sich etwas dämlich vor. Wie zog er sich jetzt hier am schnellsten und unauffälligsten aus der Affäre? Wieso war er überhaupt mit hinaus gekommen? "Ich denke, ich sollte mich vielleicht besser um meinen Zaubertränke-Aufsatz kümmern." Gut, das war jetzt vielleicht etwas ungeschickt als Verabschiedung, aber Tom fiel einfach nichts besseres ein.

[OOC: @Mello: Ich überlasse es mal Dir, ob Du noch mit mir weiterspielen magst, wir uns irgendwo dazu schreiben oder Mihael Tom stehen lässt. Ich bin fast davon ausgegangen, dass Du Dich nach Violas Weggang auch hier weggeschrieben hast... Ärgerlich...]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der See   So Aug 02 2009, 21:36

Mihael Keehl, 6. Klasse Slytherin


Mello betrachtete etwas desinteressiert wie die Huffelpuff Schülerin von einer ihrer Klassenkamarad abgeholt wurde, und sich somit langsam aber sicher von ihnen entfernte. Er legte den Kopf schief, während er ihr nachsah und schnalzte anschließend mit der Zunge, bevor er die Hände in seine Hosentasche steckte und den Gryffindor ansah.
Anscheinend war es dem Jungen doch unangenehmer, mit dem augenscheinlich verrücktem Slytherin alleine zusammen zu sein, als er zugeben wollte. Bei der Vorstellung wie der Gryffindor hysterisch schreiend weglaufen würde, musste Mihael irgendwie grinsen. Zwar glaubte Mello zwar nicht, dass Thomas Changer etwas der gleichen tun würde, aber dennoch war dieser Gedanke durchaus amüsant.
Als sein Begleiter dann meinte, dass sie wohl doch nicht den Kraken besuchen würden, und er stattdessen lieber seine Zaubertrank Hausaufgaben machen würde, nickte Mello ein wenig. Er wartete einen ziemlich langen Moment bevor er Antwortete. „Besser währe es wohl…“, entgegnete Mihael ohne auch nur die geringsten Emotionen in seiner Stimme mitschwingen zu lassen, fuhr sich über seine Stoppeln und blickte tief in die Augen des Gryffindor. „Bevor es noch Punkabzug gibt…“
Es stand außer Frage, dass Thomas dies wohl nur gesagt hatte um so schnell wie möglich von ihm weg zu kommen. „Ich habe sicherlich auch nicht irgendwas zu tun…“, meinte Mihael leise, und nickte Thomas abermals zu. Mello zuckte ein wenig mit den Schultern und blickte den Schüler an. „Wir sehen uns dann… wohl irgendwann…“, meinte Mihael und verließ Thomas mit langen, schnellen Schritten.

tcb. (wird noch geschrieben ...)

(occ. Ich hab mich jetzt einfach weggeschrieben. Ich wusste nichts anderes... wenn du aber lieber weiter schreiben willst, kann ichs natürlich ändern Wink
Ja, man kann nie so doof denken wies kommt ... ^^" )
Nach oben Nach unten
Thomas Changer



Männlich
Anzahl der Beiträge : 964
Name : Thomas Changer
Haus & Klasse : Gryffindor, 5. Klasse
Wohnort : Shrewsbury
Gesinnung : neutral
Status : Single
Laune : auf Eis
Anmeldedatum : 12.02.09
Points : 17276

BeitragThema: Re: Der See   So Aug 02 2009, 22:44

Das war der wohl seltsamste Abgang, den Tom je aus einem Gespräch erlebt hatte. Er war nicht sicher, wie Keehl es gemeint hatte. War er erleichtert, ihn los zu sein oder hatte er doch ein wenig...enttäuscht geklungen? Oder war das alles nur seine Einbildung? Warum nur gab es an dieser Schule nur solch seltsame Leute. Wie sollte man Menschen wie Keehl oder Fool bitte verstehen? Wenn sie etwas sagten blieben mehr offene Fragen, als das die Worte irgendetwas klären würden. Warum nur konnte niemand einfach nur...einfach sein? Thomas kniff die Lippen zusammen und nahm einen anderen Weg als der Slytherin um an den Gewächshäusern vorbei in Richtung des Schlosses zu gehen.

[OOC: @Mello: Passt schon. Vielleicht versuchen wir es zu einem günstigen Zeitpunkt einfach noch mal? Ich finde, die zwei sollten sich mal näher kennen lernen. Könnte interessant sein. Tom ist nämlich eigentlich ein ganz netter...]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der See   

Nach oben Nach unten
 
Der See
Nach oben 
Seite 6 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Hogwarts :: Ländereien-
Gehe zu:  
Forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren