StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Whittard's - typisch englische Teestube

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Merlin
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 08.11.08
Points : 17168

BeitragThema: Whittard's - typisch englische Teestube   Mi Nov 03 2010, 15:51

In dem kleinen, gemütlichen Teeladen kann man sich hinsetzen und bei einer Tasse heißen Tees die Zeit vergessen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rumtreiber.adoforum.net
Chris Erskine



Anzahl der Beiträge : 50
Name : Chris Erskine
Wohnort : London
Status : single :-(
Laune : gut gelaunt
Zweitcharaktere : Jayden Erskine, John Erskine
Anmeldedatum : 06.06.10
Points : 13504

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Mi Nov 03 2010, 19:56

Nach Zeitsprung 31.10 ca 16:30 Uhr

Chirs hatte den heutigen tag allein damit verbracht, tausend verschiedene Anträge und Sicherheitsbeschlüsse noch mal zu überprüfen und es schien ihm als wenn der Tag kein Ende nähme. Als er es endlich fertig hatte, bekam er auch noch eine Eule, dass sich Dad mit ihm heute Nachmittga treffen wollte auf einen gemütlichen Tee bei Whittard's. Außerdem hätte er noch was mt ihm zu besprechen. Chris war reichlich überrascht gewesen, dass sein Vater nach der Vorlesung noch nach London kommen wollte, aber bei ihm mußte man ja auf alles gefaßt sein. Er wäre ja lieber ein Bier trinken geangen, aber dann mußte es halt nen Tee sein. Konnte man ja nichts machen. Dann hatte er sich auf den Weg gemacht. Der Weg von seinem Arbeitsplatz war nicht, vielmehr lag die gemütliche Teestube direkt um der Ecke. Er kannnte sie, aber mehr vom daran vorbeilaufen als vom Tee trinken.

Als er die Teestube betrat war es fast 17 Uhr und kaum mehr ein Platz frei. fast jeder kleine Tisch, auf denen jeweils eine kleine Kerze brannte und somit einen gemütliches Licht in den gesamten Raum warf. Sehr viel ältere Herrschaften oder wie er sie nannte, die Gruftis von London, saßen an den Tischen und tranken Tee, aßen Cake und plauderten fröhlich, manche auch ernst, vor sich hin. Ein älterer Herr rechts neben ihm las seine Tageszeitung und rauchte ein gemütliches Pfeiffchen. Der junge Auror schaute sich um und entdeckte in der Ecke noch einen freien Tisch auf den er zulief und sich hinsetzte. Er hängte seine Jacke über die Stuhllehne und bestellte sich einen schwarzen Tee mit Rum, wenigstens das gab es hier noch. Ein zwei Stücke Kandis und ein herrlicher Geruch zog in seine Nase. Er war gespannt was sein Vater wollte, aber er war bei ihm ja alles Mögliche gewohnt. Er lehnte sich zurück und beobachetet die Leute im Raum, ab und an warf er einen Blick aus dem Fenster, wo einige Menschen vorbei liefen. Die typische Feierabendhektik. Meistens waren es Muggel, die von der Abeit nach Hause gingen oder noch Erledigungen machten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elizabeth Mackenzie
Sekretärin


Anzahl der Beiträge : 176
Name : Elizabeth Jane Mackenzie
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : tolerant
Status : verheiratet mit Matthew
Zweitcharaktere : Rexy&Co
Anmeldedatum : 25.09.09
Points : 14919

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Mo Nov 08 2010, 04:48


Elizabeth betrat das kleine Teehaus in der Nähe des Ministeriums. Sie war gemeinsam mit ihrem Ehemann nach London gekommen, doch Matthew hatte noch etwas im Ministerium zu erledigen gehabt, so dass sie alleine losgezogen war, um eine hübsche, heiße Tasse Tee zu trinken. Mit Matthew würde sie sich später wieder treffen, vielleicht würden sie noch gemeinsam bummeln gehen, und dann würden sie nach Hause apparieren und zusammen einen gemütlichen Halloween-Abend verbringen – wenn auch wohl überschattet durch die Sorge um ihre Kinder. Schließlich sollte am heutigen Abend eine größere Festlichkeit in Hogwarts stattfinden, zu der auch der Zaubereiminister geladen war. Und in Zeiten wie diesen, wer wusste da schon, was alles passieren konnte… Sie hoffte nur, dass Jezebel, Oliver und Molly nichts passieren würde…

Das kleine Teehaus schien jedoch einigermaßen voll zu sein. Sie sah keinen Tisch, an dem noch niemand saß, und wollte daher bereits wieder gehen, als sie einen Untergebenen ihres Mannes an einem Tisch alleine dasitzen war. Vielleicht konnte sie sich ja dazusetzen?

Sie ging auf den jungen Mann zu. „Guten Tag… Sind Sie nicht Auror? Chris Erskine, nicht wahr? Sie arbeiten für meinen Mann, Matthew Mackenzie…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris Erskine



Anzahl der Beiträge : 50
Name : Chris Erskine
Wohnort : London
Status : single :-(
Laune : gut gelaunt
Zweitcharaktere : Jayden Erskine, John Erskine
Anmeldedatum : 06.06.10
Points : 13504

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Di Nov 09 2010, 17:10

Chris ließ seinen Blick durch die Teestube schwenkenehe er wieder bei der Einganstür verweilte um nach seinem Vater Ausschau zu halten, der schon etwas spät dran war. Wahrscheinlich hatte ihn wieder einer seiner Studenten aufgehalte. Er war schon reilich gespannt was nun wieder los war. Entweder war etwas mit Cameron oder mit Jay, aber sich nur auf einem tee mit ihm zu treffen war nicht ganz seine Art. Naja manchmal schon aber nie hatte er so knapp Bescheid gesagt.

Plötzlich ging die Türe auf und eine elegant gekleidete Frau betrat den Laden. Sie suchte wohl einen freien Tisch. Während sie sich umschaute und durch die Teestube schritt, überlegte er kurz woher er die nett aussehende Dame kannt. Dann fiel ihm ein, das sie Sekretärin im Ministerium war und die Frau seines Chefs.
Noch während er in Gedanken war, sprach sie ihn auch schon an und fragte ihrerseits, ob er nicht Auror sei und für ihren Man arbeiten würde. Chris war zwar etwas lotterhaft, hatte aber zu Hause doch etwas Erziehung genossen und so stand er auf und bot Elizabeth einen Stuhl an. "Ja ich bin Chris Erskine, Auror und arbeite für Ihren Mann.." Erst machte er das ganze wie ein Aufzählung, dann lächelte er und fuhr fort. " Nehmen Sie doch Platz. Wenn es Sie nicht stört, das mein Vater noch kommt. Ich warte auf ihn" Dann setzte er sich wieder auf seinen Stuhl und nippte am Tee. " Ganz schön voll heute hier.."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elizabeth Mackenzie
Sekretärin


Anzahl der Beiträge : 176
Name : Elizabeth Jane Mackenzie
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : tolerant
Status : verheiratet mit Matthew
Zweitcharaktere : Rexy&Co
Anmeldedatum : 25.09.09
Points : 14919

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Fr Nov 19 2010, 17:01

Elizabeth lächelte erfreut, als Chris aufstand und ihr einen Stuhl anbot. Es ging doch nichts über gute Erziehung und es war doch gut, zu sehen, dass nicht alle Auroren ungehobelte Klötze waren. Natürlich war auch ihr Ehemann alles andere als ungehobelt, aber der zählte da nicht – sie hatte ihn eben gut erzogen.

„Danke schön,“ sagte sie und ließ sich auf den Stuhl gleiten – nun, eigentlich war es mehr ein Fallen, aber gleiten klang nun einmal eleganter und sie dachte gerne von sich selbst als elegante Frau. „Oh nein, es stört mich nicht, dass Ihr Vater noch kommen wird – wenn es Sie denn nicht stört, dass ich erst einmal hier sitzen bleibe, vielleicht wollen Sie mit Ihrem Vater ja lieber allein sein?“ Sie fand, dass Familie da einen Vorrang hatte. Zwar sprach sie selbst schon seit Jahren weder mit ihren Eltern noch mit ihren Geschwistern, doch ihr Ehemann, dessen Familie und ihre gemeinsamen Kinder hatten ihren Platz eingenommen, und sie bereute es keine Sekunde lang, sich für ein Leben mit Matthew entschieden zu haben…

„…ich treffe mich später auch wieder mit meinem Ehemann…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Henry Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 173
Name : Henry Potter
Alter : 43 Jahre
Wohnort : Godric's Hollow
Gesinnung : gut
Status : verheiratet
Laune : gezweiteilt
Zweitcharaktere : keine
Anmeldedatum : 29.06.10
Points : 13558

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Mo Dez 13 2010, 21:23

Cf - Godric's Hollow - Potter Cottage

Frische Luft, einen freien Kopf bekommen, nicht aufzufallen... diese Zusammensetzung an Bedürfnissen verschlug Henry immer wieder nach London. Dank Portschlüssel dauerte diese Reise nur einen Bruchteil der zeit, die er an jedem Morgen dafür verwendete sich zu rasieren. Henry mochte den Rasierzauber nicht, weil er ihm ein Gefühl der Kontrolllosigkeit gab. Potter war aber ein Mann, der die Kontrolle liebte und zwar besonders beruflich und auf die eigene Persönlichkeit bezogen.
Allerdings gab es eine Person in seinem Leben, die es mit wenigen Worten schaffte, dass er sich vollkommen Ratlos und Kontrolllos fühlte. Sein Privat- und Familienleben hatte sich vollends seiner Kontrolle entzogen, aber nicht erst in den letzten Tagen, sondern schon lange, schleichend. Und es spitzte sich immer mehr zu.

Henry fühlte das Änderungen im Gange waren, vielleicht war er auch einfach nur mittlerweile paranoid geworden, aber solange es sich nicht auf seinen Beruf auswirkte, hatte er sich bisher immer davor verschlossen. Wenn Henry das Gefühl hatte einer Situation im eigenen Haus nicht mehr ganz gewachsen zu sein, dann nahm er den Portschlüssel nach London und wanderte durch die Strassen. Einfach um auf andere Gedanken zu kommen, um abzuschalten und sich den Dingen zu besinnen die naheliegend und wichtig erschienen.
Dabei vergaß er oftmals, dass es vielleicht genau die Dinge waren, vor denen er flüchtete, immer wieder, wie in einer verdammten Endlosschleife. Henry war eine Weile gegangen, aber er wusste, dass er nicht ganz so viel Zeit hatte, deshalb hielt er vor einer Teestube an und blickte erst hinein.

Ein Tee würde ihm sicher auch gut tun um sich innerlich zu beruhigen und auf den Abend vorzubereiten. Er hoffte das alles ruhig bleiben würde, so dass er nicht gezwungen war beruflich einzuschreiten, was dann auch die Wogen zwischen ihm und seiner Frau glatt halten würde. Aber wie sollte er ihr klarmachen, dass die Sicherheit der Schüler für ihn auch sehr wichtig war, ihr aber das Gefühl geben das sie es auch war? Genau das war der Punkt, wo er die Kontrolle nicht mehr inne hatte.
Henrys Gesicht spiegelte alles andere als Freude wieder, als er die Teestube betrat und sich direkt in der Nähe an einem Tisch niederließ. Ja, ein Tee würde ihm sicher gut tun, bevor er nach Hause zurückkehrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forum.ragnarock-forum.de/wbblite
Elizabeth Mackenzie
Sekretärin


Anzahl der Beiträge : 176
Name : Elizabeth Jane Mackenzie
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : tolerant
Status : verheiratet mit Matthew
Zweitcharaktere : Rexy&Co
Anmeldedatum : 25.09.09
Points : 14919

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Mi Dez 15 2010, 04:04

Sie sah auf, als die Tür aufging – anscheinend war im Whittard’s heute Aurorentag, denn niemand geringerer als ihr ehemaliger Vorgesetzter, Henry Potter, kam gerade herein. Er sah etwas unruhig aus, als ob er in Gedanken versunken war, die ihm nicht gefielen. Elizabeth vermutete, dass er sich um die Sicherheit des heutigen Abends sorgte – jedenfalls hoffte sie das, denn es war nur recht und billig, dass die Auroren wirklich alle Kräfte einsetzten, um zu garantieren, dass die Kinder in Sicherheit waren. Ihre Kinder, die heute Abend auf einem prächtigen Ball Halloween feiern würden, aber dadurch eben auch in Gefahr waren… Ob Mr. Potter ihr verraten würde, wie seine eigene Prognose für den Abend aussah?

Ein Versuch war es jedenfalls wert. „Sie haben doch nichts dagegen, wenn ich Ihren Chef zu uns rufe?“ wandte sie sich an Chris, wartete die Antwort jedoch gar nicht erst ab. Es lag ihr nicht, die Meinungen anderer anzuhören, wenn es ihr gerade nicht ins Konzept passte. Entweder waren sie ihrer Meinung, dann wäre es Zeitverschwendung gewesen zu fragen, oder sie widersprachen, was ihr natürlich auch missfiel, da es ihre Vorhaben erschwerte.

„Mr Potter…! Guten Tag, wie geht es Ihnen? Kommen Sie doch zu uns…“

Dass Chris seinen freien Nachmittag nicht unbedingt mit seinem Chef verbringen wollte, ignorierte sie dabei völlig. Es war ihr herzlich egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Henry Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 173
Name : Henry Potter
Alter : 43 Jahre
Wohnort : Godric's Hollow
Gesinnung : gut
Status : verheiratet
Laune : gezweiteilt
Zweitcharaktere : keine
Anmeldedatum : 29.06.10
Points : 13558

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Do Dez 16 2010, 14:29

Henry hatte gerade Platz genommen, wobei er seinen Mantel nicht auszog, sondern ihn eigentlich nur etwas richtete, um angenehm sitzen zu können und nicht gleichzeitg riesige Falten in den Stoff zu sitzen. Er fröstelte, dabei stand der Winter ja erst noch bevor. Wann es wohl in diesem Jahr anfangen würde zu schneien? Henry war sich immer nicht sicher ob er den Winter oder den Sommer lieber mochte, aber manchmal tendierte er auch einfach dazu schöne, etwas warme Frühlingstage am besten zu finden. Dass er allerdings einen Tag in der Natur genossen hatte, ohne auch nur an Arbeit zu denken war sehr lange her, so lange, dass er sich kaum noch erinnern konnte. Und wann war er das letzte mal in aller Ruhe bei einem Quidditchspiel gewesen, als Fan? Auch lange her.

Henry griff nach der Karte in der unzählige Tees aufgeschrieben waren, doch sie aufzuschlagen, dazu kam er nicht wirklich, weil eine Stimme, die ihm sogar vertraut vorkam, seinen Namen sagte. Die Karte immer noch in den Händen wandte Henry Potter seinen Kopf um, um der Quelle auf den Grund zu gehen. Sein Blick fiel auf seine ehemalige Sekretärin. Seit wann arbeitete sie nochmal nicht mehr bei ihm? Ihm kam es so vor als hätte es kaum einen Übergang gegeben. Henry lächelte kurz, aber nur verhalten und legte die Karte zur Seite um aufzustehen und an den Tisch der Kollegen zu gehen. Er war überrascht, dass er so kurz vor dem Ball gleich einige hier im Teestübchen sah.

"Guten Tag." grüßte er freundlich und sah Mister Erskine dann an. "Vielen Dank, wenn es ihnen recht ist?"
Dann saß er aber eigentlich schon, würde jedoch direkt wieder aufstehen wenn es dem jungen Auror nicht passte das sein Chef privat an einem Tisch mit ihm saß und ihn bat sich doch woanders hinzusetzen.
"Wie geht es ihnen Misses Mackenzie und ihrem Mann? Ich habe schon länger nichts von ihm gehört. Wird er heute abend auch mit ihnen zum Ball kommen?" fragte der Chefauror, der eigentlich weniger auf dem neusten Stand war, was seine ehemalige Sekretärin anging.
"Wo genau arbeiten sie denn jetzt? Sicher ist alles besser als mir irgendwelche Dinge hinterher zu schleppen oder?" Jetzt lächelte er etwas offener und griff wieder zur Teekarte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forum.ragnarock-forum.de/wbblite
Elizabeth Mackenzie
Sekretärin


Anzahl der Beiträge : 176
Name : Elizabeth Jane Mackenzie
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : tolerant
Status : verheiratet mit Matthew
Zweitcharaktere : Rexy&Co
Anmeldedatum : 25.09.09
Points : 14919

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Do Dez 23 2010, 15:08

„Uns geht es gut, danke…“ Elizabeth lächelte ihren ehemaligen Vorgesetzten freundlich an. Sie hatte den Älteren schon immer gemocht, und vermisste es sogar ein wenig, für ihn zu arbeiten – aber nur ein wenig, denn sie war doch froh, ein wenig mehr Herausforderungen im Berufsalltag zu haben. „Matthew ist auch gerade in der Stadt, aber er hatte noch etwas zu erledigen…“ Soweit sie wusste, hatte er noch kurz im Ministerium vorbeigeschaut, und wenn er wusste, was gut für ihn war, dann nutzte er die restliche Zeit, die ihm blieb, bis sie sich wieder treffen wollten, um ihr schöne Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Natürlich hatte sie selbst auch schon Geschenke für ihn besorgt, das war doch selbstverständlich, aber er sollte ihr gefälligst auch etwas Schönes schenken! Sie war schließlich seine Frau und musste verwöhnt werden.

„Und wie geht es Ihnen und Ihrer Familie?“ erkundigte sie sich höflich, wobei sie zugegebenermaßen verwirrt war, weil Mr. Potter augenscheinlich nicht wusste, wo sie nun arbeitete. Hatte seine Frau ihm etwa nicht davon erzählt? Matthew würde ihr eine derartige Neuigkeit sofort berichten, und umgekehrt ebenso…
Sie runzelte leicht die Stirn. „Im Tagespropheten. Im Ressort Ihrer Frau Gemahlin, um genau zu sein. Gewiss hat sie es Ihnen erzählt?“ Sie traute es Mr. Potter auch zu, das Ganze einfach vergessen zu haben, immerhin ging er immer sehr in seine Fälle auf, da konnte es schon passieren, dass er sich nicht merkte, was sonst so vorging.

„Ich hoffe, Ihnen geht es ohne meinen brilliant gekochten Kaffee auch gut? Sie kommen doch hoffentlich zurecht ohne mich?“ fragte sie scherzhaft, und lächelte den älteren Mann freundlich an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Henry Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 173
Name : Henry Potter
Alter : 43 Jahre
Wohnort : Godric's Hollow
Gesinnung : gut
Status : verheiratet
Laune : gezweiteilt
Zweitcharaktere : keine
Anmeldedatum : 29.06.10
Points : 13558

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   So Dez 26 2010, 23:46

Henry nickte lächelnd als seine ehemalige Mitarbeiterin meinte, dass es ihr und ihrem Mann gut ginge. Wenn Matthew in der Stadt war, dann würde er auch am Ball da sein, da war sich Henry sicher. Soweit er sich erinnern konnte, waren die beiden Mackenzies ein glückliches, wenn auch noch recht junges Ehepaar. Aber irgendwie konnte man es solchen glücklichen Paaren immer an den Augen und an der Art ansehen, wenn und wie sie über ihre Partner sprachen. Misses Mackenzie hatte diesen besonderen immer gehabt wenn sie über ihren Mann sprach.
Henry überlegte einen Moment ob man ihm und seiner Frau genauso ansah, das ihre Ehe ein Scheiterhaufen war? Aber vielleicht dachten auch alle, dass es nach einer gewissen Zeit eben so war. Wie der Teufel es wollte kam dann die Sprache auch schon auf seine Familie und Henrys Lächeln verschwand.

"Danke.. ganz gut. Wobei ich James länger nicht gesehen habe." sagte er und war froh das von seinen Mitarbeitern niemand so genau seine Frau kannte, die vielleicht etwas gegenteiliges hätte sagen können. Die Bedienung kam und Henry bestellte etwas. Als er die Karte wieder weglegte und Elizabeth ihm erzählte das sie nun bei seiner Frau arbeitete, plumpste die Karte das letzte Stück auf den Tisch und Henrys Kinn im wörtlichen Sinne ebenso. Hatte seine Frau ihm davon erzählt?
Nein, das hatte sie nicht. Hatte das einen Grund? Warum hatte sie ihm nicht davon erzählt? Verdattert richtete er sich wieder ganz auf und schüttelte den Kopf. "Nein, das hat sie mir nicht erzählt, aber sie hatte auch so viel zu tun in letzter Zeit." sagte er und versuchte so sachlich wie möglich zu klingen.

"Welch ein Zufall" fügte er hinzu aber man sah ihm an, dass er ziemlich durcheinander war. Würden die Frauen über ihn reden? Wusste Misses Mackenzie vielleicht schon alles über ihn und Artemis? Tausend Fragen schossen Henry durch den Kopf in diesem Augenblick, aber fragen konnte er ja schlecht. Dennoch fühlte er sich plötzlich unbestimmt unwohl.
Schließlich lächelte er wieder halbherzig.
"Ihr Kaffee fehlt mir wirklich, dass muss ich zugeben und ich hoffe das ich bald einen nur annährend so guten Ersatz finde." Am Ende des Satzes war sein Lächeln schon wieder echter. "Gefällt ihnen die Arbeit im Tagespropheten?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forum.ragnarock-forum.de/wbblite
Elizabeth Mackenzie
Sekretärin


Anzahl der Beiträge : 176
Name : Elizabeth Jane Mackenzie
Wohnort : 10 Ainslie Place, Edinburgh
Gesinnung : tolerant
Status : verheiratet mit Matthew
Zweitcharaktere : Rexy&Co
Anmeldedatum : 25.09.09
Points : 14919

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Do Jan 06 2011, 22:10


Elizabeth lächelte. „Nein, natürlich nicht, die Kinder sind ja in der Schule…“ Sie stützte sich auf ihre rechte Hand, während sie mit der linken geistesabwesend in ihrer heißen Schokolade rührte. Sie schmunzelte leicht. „…man vermisst sie, nicht wahr? Auch wenn ich manchmal auch ganz froh bin, nicht ständig Mama aus allen Ecken kreischen zu hören.“ Sie war drauf und dran, ihm verschwörerisch zuzublinzeln, von Mutter zu Vater sozusagen, als ihr auffiel, dass ihm eben die Karte auf den Tische geplumpst war, und zwar in dieselbe Richtung, die auch sein Kinn genommen hatte. Sie runzelte leicht die Stirn. Was konnte ihn denn so bestürzt haben? Doch nicht etwa die Tatsache, dass sie nun für seine Frau arbeitete? Immerhin hatte sie es ihm anscheinend nicht selbst erzählt, was wohl Überraschung erklären konnte, aber wohl kaum derartige Bestürzung?

„Ah, ja, das kann ich verstehen, Matthew hat auch immer so viel zu tun, gerade im Moment, wo er sich regelmäßig mit seinen Besen treffen muss. Da muss ich ihm schon auf die Füße treten, damit er mir die neuesten Neuigkeiten erzählt.“

Sie nickte leicht, als er sich nun nach ihr erkundigte. „Ja, die neue Arbeit liegt mir. Aber es tut mir furchtbar leid, dass Ihnen der Kaffee so fehlt. Vielleicht kann ich Artemis ja einmal eine Thermoskanne mitgeben?“ scherzte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Henry Potter



Männlich
Anzahl der Beiträge : 173
Name : Henry Potter
Alter : 43 Jahre
Wohnort : Godric's Hollow
Gesinnung : gut
Status : verheiratet
Laune : gezweiteilt
Zweitcharaktere : keine
Anmeldedatum : 29.06.10
Points : 13558

BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   Sa Jan 08 2011, 17:55

Dafür das Misses Mackenzie noch recht jung war, schien sie ihren Platz als Mutter mehr als gut auszufüllen, mit Leib und Seele sozusagen. Es war schon ein wenig komisch eher privat miteinander zu sprechen und Henry war im Ministerium nie so richtig aufgefallen das die junge Frau auch eine gute Portion Humor zu besitzen schien. Aber das lag sicher daran, dass er im Büro immer mit den Gedanken voll bei der Arbeit war.
Es war schier immer an ihm vorbeigegangen, dass jeder seiner Mitarbeiter oder der anderen Ministeriumsmitarbeiter mehr Privatleben besaß als er selbst und das die anderen auch nicht so vehement vermieden darüber zu sprechen, über die Partner, die Kinder, die Haustiere. Genau in diesem Moment fragte er sich, wie er nur zu dem geworden war, was er heute darstellte? Er war kein so hohes Tier wie der Minister oder die Parteioberhäupter, lediglich nur ein guter Auror mit, in seinen Augen, etwas organisatorischem Talent, aber er nahm seinen Posten offenbar ernster als es ihm und vor allem seiner Familie gut tat.

Er lächelte auf den letzten Kommentar der jungen Frau.
"Vielen Dank, aber bis meine Frau mir ihren Kaffee überreichen könnte, wäre er sicher schon kalt." er versuchte es einigermaßen humorvoll klingen zu lassen, aber es steckte mehr Wahrheit dahinter als ihm lieb war. Ausserdem wusste Elizabeth Mackenzie dass Artemis in den letzten zwei Jahren nicht einmal in seinem Büro im Ministerium gewesen war.
Der Leiter der Aurorenzentrale war zwar in vielem blind, aber nicht so blauäugig dass er glaubte niemand würde über ihn und diverse augenscheinliche Probleme in seinem Privatleben reden. "Ich denke sie haben schon das richtige getan..." sagte er dann etwas ernster.
"Ich habe sie nie für jemanden gehalten, die ihr Leben lang Kaffee kochen und Akten sortieren möchte. Es gibt Menschen die sind dafür geschaffen und die sind auch zufrieden mit einem eher anspruchslosen Job wie diesem, aber sie..."

Henry wurde von der Bedienung unterbrochen, die seinen Tee brachte. Er bedankte sich und zahlte auch gleich. Dann gab er etwas Zucker in die Tasse und nahm den Löffel vom Rand der Untertasse. Während er begann zu rühren, sah er zwischen seinem schweigsamen jungen Mitarbeiter und seiner ehemaligen Mitarbeiterin hin und her.
"Sie werden sicher beide zum Ball heute Abend kommen?" fragte er und war sich noch beim sprechen nicht sicher, ob er das schon gefragt hatte, aber eigentlich war es auch nur eine kleine Ablenkung auf ein weniger privates Thema und der Versuch den jungen Auroren mit einzubeziehen.
"Ehrlich gesagt," sagte er dann leiser und nachdenklich. "bin ich etwas besorgt, das der Schulleiter von Hogwarts den Ball trotz allem was geschehen ist ausrichten möchte, aber mehr als meine Sorge aussprechen und ihm alle mögliche Hilfe von unserer Seite anzubieten konnte ich auch nicht tun."

Mit einem leichten klimpern legte er den Löffel wieder ab und hob die Tasse an seinen Mund um hineinzupusten. Aber statt einen Schluck zu nehmen setzte er den Tee wieder ab.
"Mein Gefühl sagt mir, dass das was wir erlebt haben noch nicht das Ende der Vorfälle war, aber es beunruhigt mich, dass wir viel langsamer voran kommen als wir es gerne hätten. Was denken sie, wer vielleicht dahinter stecken könnte? Haben sie im Propheten vielleicht einmal etwas gehört, Spekulierungen oder etwas in diese Richtung?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.forum.ragnarock-forum.de/wbblite
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Whittard's - typisch englische Teestube   

Nach oben Nach unten
 
Whittard's - typisch englische Teestube
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Englische Kurzgeschichten
» WaCa Namen auf englisch
» Typisch Japan? Vorurteile, Fakten, und so weiter
» sind englische bücher schwer zu lesen
» Deutsche oder Englische Namen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Let's Play Our Life. :: Großbritannien :: London-
Gehe zu:  
www.forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen kostenlosen Blog erstellen