StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Spiegel der Seele

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michelle
Gast
avatar


BeitragThema: Spiegel der Seele   Fr Jun 04 2010, 20:02









Die Schulglocke läutete die vierte Stunde ein und gelangweilten Gesichter schlichen in den Hörsaal, wo schon Prof. Essner, Professor für Geschichte, an seinem Pult saß und seine Fingerkuppen aneinander legte. „Guten Tag, meine Damen und Herren. Ich hoffe, ihr haben gut hier her gefunden.“
Ein zustimmendes Gemurmelt folgten wie auf den Schlag und Essner nahm dies Gutgelaunt auf. „Heute nehmen wir das Thema: ‚Terento und Ebelon, wie alles begann.’ durch. Zunächst möchte ich von euch wissen, was ihr von diesen beiden Städten wisst.“ Wieder ging ein Raunen durch die Klasse und nur ein einzelner Finger schoss in die Höhe. Ein erfreutes auflachen kam vom Professor und er nahm das Mädchen an die Reihe. „So, Amelie, dann schieß mal los.“ Diese holte tief Luft und begann zu sprechen. „Terento und Ebelon waren vor gut 100 Jahren eigentlich eine Stadt. Man nannte es Babylon, natürlich darf man sie nicht mit der Stadt aus der Antike verwechseln.“ Amelie kicherte, dann fuhr sie fort. „Doch bald kam es zum Krieg zwischen den zwei Stadtteilen und sie teilten sich. Die jeweiligen Führer der Revolution hießen Oswald Terento und Konrad Ebelon, nach denen die jetzigen selbstständigen Städte, benannt wurden.“

„Genau, Amelie, so war es. Nun, wenn ihr das schon wisst, dann kann ich ja fortfahren.“, meinte der Professor und stand auf.
„Nun, wisst ihr, warum jeder von euch die Kraft hat, sich zu verwandeln oder etwas anderes zu tun?“, warf er in die Runde und verdutzte Blicke wurden von den Schülern ausgetauscht.
„Nicht? Schade. Wie euch vielleicht aufgefallen ist, haben die Leute, die aus der gabenlosen Welten stammen, nicht diese Gabe. Doch gelangen sie zu uns, in unsere Welt, beherrschen sie plötzlich die verrücktesten Dinge, die sie nur aus Büchern kannten.“ „Aber wie kamen dann die ganzen Leute nach Babylon?“, warf ein Junge in die Runde und das gemurmelt wurde grösser. „Nun, durch Tore. Sie sind in allen Welten zu finden, meist versteckt, andere so Präsent, dass man sie nicht sieht. Natürlich gelangst du von dieser Welt auch in die anderen Welten.“

Stille, dann sprach der Professor wieder.
„Nun, kann mir wenigstens einer erklären, warum es nur in unserer Welt möglich ist, seine Gabe zu sehen?“ „Na gut, ich erzähl es euch. Nur hier ist es möglich, den Spiegel der Seele zu sehen. Die Gabe, die ihr Besitzt, ist der Spiegel eurer Seele. Ja, ihr habt richtig gehört. Nicht umsonst habt ihr die Gabe. Wenn euer Charakter reift, verbessert sich auch eure Gabe. Nur wer einen perfekt ausgefeilten Charakter besitzt, besitzt die volle Kraft seiner Gabe.“ Wieder ging ein Raunen durch den Hörsaal der Akademie und Essner lächelte. „Aber nun, müssen wir noch unseren Eintrag fertig stellen.“ Der Professor drehte sich und grinste in sich hinein. Endlich hatte er sie dazu gebracht, ihm wirklich zuzuhören. Nun verstanden sie, wer sie waren.


Fakten:

- Wir sind FSK12 gerated, aber mit FSK16- Bereich
- Wir sind ein Fantasyrpg
- Wir haben überall Szenentrennung
- Es können Schüler von 10 - 20 Jahren angemeldet werde, Erwachsene ab 20 Jahren
- Jeder besitzt eine Gabe
- Es gib zwei Städte, die zu der einen Stadt Babylon zusammengefasst werden

Nach oben Nach unten
Rhiannon Yaxley
Mistress of the Lists


Anzahl der Beiträge : 6804
Name : Rhiannon Nemesis Yaxley
Haus & Klasse : 3. Klasse Slytherin
Wohnort : Yaxley Hall in Yaxley/Suffolk
Gesinnung : Hauptsache lustig
Status : Date mit einem Poltergeist
Laune : Fröhlich
Zweitcharaktere : Müsli und Co
Anmeldedatum : 20.11.08
Points : 23396

BeitragThema: Re: Spiegel der Seele   Do Okt 07 2010, 23:40

Board existiert nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Spiegel der Seele
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ..weil ich einen Spiegel zerbrochen habe
» Feuer und Eis
» Gedichte aus tiefster Seele
» [Band 3] Gregor und der Spiegel der Wahrheit
» Das Gespräch mit Thomas Darnstädt Richterliche Fehlurteile: Wie steht es um die Macht unserer Richter? Der "Spiegel"-Redakteur und Jurist Thomas Darnstädt hat ein Buch über die Irrtümer der deutschen Justiz geschrieben. Wir haben mit ihm gesproc

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Partnerforen-
Gehe zu:  
Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Einen Blog erstellen