StartseiteMake It Home.FAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hunting for Witches

Nach unten 
AutorNachricht
Lucius Malfoy
Schülersprecher


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2218
Name : Lucius Abraxas Malfoy.
Haus & Klasse : Slytherin | Last Grade
Alter : Eighteen proud years.
Wohnort : Malfoy Manor.
Gesinnung : Tell me.
Status : Lonely.
Laune : Relaxed.
Anmeldedatum : 09.03.09
Points : 18582

BeitragThema: Hunting for Witches   Di Mai 11 2010, 01:58










Disparate and misinformed
Fear will keep us all in place

Vincent van Halen grinste breit. Er hatte es geschafft. Zwar hatte es eine ganze Weile gedauert, eine Menge Anstrengung gekostet, doch nun war es voll bracht. Der Erste von ihnen war geschaffen worden, und es würden noch mehr folgen, unendlich viele mehr…
Bald würde sein Name der gefürchtetste aller Zeiten sein, gefürchteter noch als der Voldemort’s zu dessen Zeit. Nur Muggelstämmige töten – warum? War es nicht viel besser, gleich alle Hexen und Zauberer zu töten?
Sein Herz machte einen kleinen Sprung bei dem Gedanken daran.
Ja, bald würde er der einzige Zauberer der Welt sein! Was für ein wunderbares Gefühl der Macht das doch war…
Aufhalten konnte ihn nun niemand mehr. Nach jahrelangem Experiment hatte er es nun geschafft, hatte er nun ’sie’ geschaffen, du ultimativen Killer. Und sie folgten ganz allein seinem Befehl.

» Pray to your god, open your heart
Whatever you do, don't be afraid of the dark

Nachdenklich blickte Harry Potter aus dem Fenster des fahrenden Zugs. Hogwarts, Hogsmeade, die Winkelgasse – nur noch wenige Orte gab es, die man auch nur annähernd als sicher beschreiben konnte. Doch wie lange würden auch hier noch die Schutzzauber halten?
24 Jahre war es nun her dass Harry seine Schulzeit beendet hatte. Doch in dieser Zeit hatte sich so viel getan, so viel verändert… manchmal wünschte Harry sich wirklich, die Zeit einfach zurückdrehen zu können. Als Leiter der Aurorenzentrale hatte Harry nun den Beruf, den er sich immer gewünscht hatte, und das auch noch zusammen mit seinem besten Freund Ron, doch dieser Job bedeutete in Zeiten wie diesen Stress pur. Sie – so ziemlich die schrecklichsten, gefährlichsten Kreaturen mit denen ein Zauberer zu tun haben konnte – waren das große Problem, dass die Zaubererschaft zur Zeit immer weiter schrumpfen ließ. Sie waren wie Roboter- nur schwerer zu zerstören. Sie waren wie Sklaven- nur waren sie ihrem Herren untergebener. Und das Schlimmste: Sie waren darauf abgerichtet, alle Hexen und Zauberer zu zerstören.
Nur wenige Zauber konnten überhaupt etwas gegen sie bewirken und vor einigen Monaten war dann das unglaubliche passiert: Sie hatten es geschafft in Hogwarts einzudringen. Die Auroren waren so schnell wie möglich gekommen und hatten das Schlimmste verhindert. Doch für sieben Schüler war es zu spät gewesen...
’Wären wir nur ein bisschen eher da gewesen, nur ein paar Minuten… vielleicht würden sie dann noch leben.’ Die ganzen Sommerferien hatte das Ministerium dann damit verbracht, die Sicherheitsvorkehrungen in und um Hogwarts herum zu verschärfen. Der Schutz der Schüler hatte höchste Priorität, denn sie waren die Zukunft der Zauberwelt.
Aber würde es reichen, sie immer nur „vom Bösen“ fernzuhalten? Wahrscheinlich nicht. Sie mussten lernen, wie sie sich wehren können, wenn ihnen einer der Hexenjäger gegenüber steht. Ihnen das beizubringen war die Aufgabe des neuen Lehrers für Verteidigung gegen die dunklen Künste. Und wer konnte diesen Job besser ausführen als der Leiter der Auroren- Zentrale:
Harry Potter.

» One night of the hunter
One day I will get revenge

Ganz alleine saß er in einem Abteil des Hogwarts Expresses. Ein Problem mit dem Alleinsein hatte er nicht, er war sowieso immer alleine. Sein Vater war damit beschäftigt den Hexenjägern Befehle zu erteilen und mit ihnen Pläne zu erstellen, wie sie alle Hexen und Zauberer auf dieser Welt vernichten könnten. Die Drecksarbeit erledigten dann die Jäger und er.
Erst letztes Jahr hatte er seine erste, richtige Aufgabe erfüllt; er hatte die Jäger nach Hogwarts gebracht. Denn genau darin bestand seine Aufgabe: Den Weg nach Hogwarts zu ermöglichen, den Jägern eine Möglichkeit zu geben, in die Festung einzudringen, damit sie ihre Arbeit erledigen konnten. Leider hatte das Ministerium zu früh Wind davon bekommen und die Jäger mussten fliehen. Nur sieben Schüler hatten dran glauben müssen. Doch zum Glück hatte niemand bemerkt, dass er derjenige war, der für die ganze Sache verantwortlich war. Was das für Auswirkungen gehabt hätte wollte er sich lieber gar nicht vorstellen. Vermutlich wäre er nach Askaban gekommen, oder vielleicht wären sie auch gnädig gewesen, da er noch nicht volljährig war. Aber am schlimmsten wäre noch die Reaktion seines Vaters gewesen. Er durfte wahrscheinlich nur Leben, weil er der Sohn von Vincent van Halen war und damit nützlich für ihn sein konnte. Mehr als ein Werkzeug war er für seinen Vater doch eh nie gewesen.

» One night to remember
One day it'll all just end, oh...






» Wir sind ein Harry Potter RPG, das im Jahr 2022 spielt
» Unser Forum ist 14+ geratet
» Es gibt eine neue Bedrohung in der Zauberwelt, nur wenige Plätze sind noch sicher
» Sowohl Buchcharaktere als auch frei erfundene Charaktere sind erlaubt.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Hunting for Witches
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hunting for witches
» Hunting Wolves

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Beginning of the End :: Harry Potter-
Gehe zu:  
Forum kostenlos erstellen | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com